113

Seit 2 Jahren war ich die Affäre

lizz

11
1
Hallo ihr Lieben,
bitte verurteilt mich nicht. Ich habe seit 2 Jahren eine Affäre mit einem Mann der vergeben ist. Alles begann mit einem netten Gespräch. Kaffee trinken und Nachrichten schreiben. Irgendwann kam der erste Kuss und ein halbes Jahr später landeten wir im Bett. Und schnell wurde aus einem EINMAL ein MEHRMALS. Er übernachtete heimlich bei mir am Wochenende. Sagte zu seiner Partnerin er ist bei einem Kollegen. Zu Hause lief nichts mehr. Alles war eingeschlafen. Keine Nähe, kein S., keine Zuneigung. Es ging so weit, dass wir zusammen über Nacht in eine andere Stadt fuhren und im Hotel schliefen. Er sagte er liebt mich und ich wäre der 6er im Lotto ein Traum den sich jeder Mann nur wünscht. Nun hat er es von heute auf Morgen mit mir beendet. Der Grund er liebt sie und sie kommen sich wieder näher und hat auch mehrmals S. nun miteinander. Ich fühle mich echt ziemlich mies und verarscht. Denn aus einer sehr guten Freundschaft hat sich mehr entwickelt und nun wurde ich nach 2 Jahren fallen gelassen. meine Freundin ist der Meinung die Partnerin von ihm sollte es erfahren was er getan hat. Es wäre ihr gutes Recht. aber meine Befürchtung ist, dass sie ihm verzeiht und ich Probleme bekomme und sie mir die Hölle heiß macht. Hat jemand sowas schon erlebt oder weis einen Rat? Wir stehen heute noch in Kontakt und schreiben viel. Er würde am liebsten immer noch mit mir weiterhin schlafen. Er meint ich bin in seinem Herzen und er bereut nichts und würde es immer wieder tun mit mir. Alles nur gerede? Was habe ich zu befürchten wenn sie es raus bekommt?

21.03.2019 22:17 • #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4108
1
7634
Hey Lizz, Affairen enden fast immer destruktiv. Du hast Deinem AM gute Dienste geleistet - wie Du siehst, läuft es auf einmal. Dabei hast Du auch bei dem Betrug mitgemacht. Und jetzt will er sogar mit Euch beiden schlafen? Muss ja ein super Typ sein.
Wenn Du es seiner Partnerin sagst wird es im Regelfall nur zwei Reaktionen geben:
A: Du wirst als Lügnerin hingestellt. Da sie selber absolut abhängig ist, wird sich nichts ändern und sie leben weiter wie bisher
B: Sie beendet es und dreht vollkommen ab. Ggf. können sich auch Wut gegen Dich richten, meistens dann jedoch gegen den Betrüger. Die Folge ist: Er wird dann bedröppelt wieder mehr bei Dir ankommen.
Sinnvoll wäre es, wenn Du eine Kontaktsperre einrichtest und Dich vollkommen aus diesem unwürdigen Spiel verabschiedest. Denn Gewinnen kannst Du mit Affairen nichts.

21.03.2019 22:25 • x 5 #2



Seit 2 Jahren war ich die Affäre

x 3


lizz


11
1
er meint wenn sie es jemals erfährt wäre das die Hölle für mich

21.03.2019 22:27 • #3


Brausekopf

Brausekopf


244
2
234
Bist du in ihn verliebt?
Warum hat es dich in zwei Jahren nicht gewundert, dass er sich nicht trennt, wenn er angeblich unglücklich war und du die Traumfrau für ihn?

Warum soll sie das jetzt erfahren, vorher war das auch kein Thema? Hier kann ich persönlich nur abraten ihr jetzt irgendwas zu stecken.

Er hält dich weiterhin warm, indem er den Kontakt weiter sucht und dir solche Sachen sagt, nachdem er seine Freundin betrogen hat und selbst jetzt, nachdem er es angeblich mit ihr versuchen will und sich so verhält, scheint ihm deine Gefühlswelt weniger wert zu sein als seine eigene. Behandelt man gute Freunde so?

21.03.2019 22:27 • x 2 #4


Luto

Luto


4808
1
3419
Zitat von lizz:
meine Freundin ist der Meinung die Partnerin von ihm sollte es erfahren was er getan hat. Es wäre ihr gutes Recht

Blödsinn! das ist zumindest nicht Dein Problem und wäre schäbig, wenn Du da den Kontakt suchtest ...

Zitat von lizz:
Wir stehen heute noch in Kontakt und schreiben viel. Er würde am liebsten immer noch mit mir weiterhin schlafen. Er meint ich bin in seinem Herzen und er bereut nichts und würde es immer wieder tun mit mir. Alles nur gerede? Was habe ich zu befürchten wenn sie es raus bekommt?

Brich den Kontakt radikal ab!
Ja, er hat sich bei Dir etwas geholt, was er bei seiner Frau nicht fand... aber er wird sich auch nicht für Dich entscheiden, wenn seine Frau es erfährt und ihn verlässt ... vergiss die Geschichte einfach und such Dir freie Männer!

21.03.2019 22:29 • x 2 #5


lizz


11
1
@ Brausekopf
ja ich bin sehr verliebt in ihm. es hat mir damals auch sehr viel Überwindung gekostet es ihm zugestehen.
Er wollte sich damals nicht trennen weil er das angenehme liebt. er kam von der Arbeit und alles war getan.

Ich frage mich nur wie würde ich reagieren wenn ich die betrogene wäre? aber mir wäre es schon längst aufgefallen. also es gibt mehr als genug Beweise wenn es hart auf hart käme. es gibt Fotos von uns....

aber möchte ihm auch keine schwierigkeiten machen.... wobei meine Freundin wieder sagt .... er macht sich auch kein Kopf wie es dir geht für ihn hat sich nichts verschlechtert und er muss auf nichts verzichten.

21.03.2019 22:35 • #6


waytodawn


Er hat sich bereits für seine Frau entschieden. Du wirst ihn nicht wiederbekommen, wenn seine Frau es erfährt. Erst recht nicht, wenn sie es von dir erfährt. Und falls er zurückkommt, dann nur, weil er nicht alleine sein kann. Willst du wirklich dafür herhalten? Als Notlösung?

21.03.2019 22:39 • x 7 #7


lizz


11
1
Zitat von waytodawn:
Er hat sich bereits für seine Frau entschieden. Du wirst ihn nicht wiederbekommen, wenn seine Frau es erfährt. Erst recht nicht, wenn sie es von dir erfährt. Und falls er zurückkommt, dann nur, weil er nicht alleine sein kann. Willst du wirklich dafür herhalten? Als Notlösung?


nein natürlich nicht. im Moment weiß ich garnicht was ich will. auf einander Art will ich unsere Freundschaft nicht verlieren denn so hat alles angefangen und auf der anderen art will ich auch nicht das er mich so abschiebt als wäre nichts gewesen

21.03.2019 22:41 • #8


Batiste

Batiste


173
195
Und was erwartest du dir davon, dass du es ihr erzählst? Genugtuung? Ich denke nicht, dass sich die tatsächlich einstellen würde. Du wärst immer noch unglücklich und immer noch nur die Nummer 2.
Besinne dich auf dich, denn das was du dir erhoffst, wird wahrscheinlich nicht eintreten.

Menschen verlieben sich jeden Tag und trennen sich jeden Tag, Freundschaften kommen und gehen. Tut weh, aber jedes Ende ist ein Anfang.

21.03.2019 22:44 • #9


Sahnekirsche


Zitat von lizz:
meine Freundin ist der Meinung die Partnerin von ihm sollte es erfahren was er getan hat. Es wäre ihr gutes Recht.



Soso, für diese Eingebung brauchte sie 2 Jahre?

Tut mir leid das jetzt sagen zu müssen, aber du hast dich ja selbst verarscht oder warum meinst du wohl, dass du nicht zu Nr. 1 aufgestiegen bist?

21.03.2019 22:44 • x 1 #10


Luto

Luto


4808
1
3419
Zitat von lizz:
auf einander Art will ich unsere Freundschaft nicht verlieren denn so hat alles angefangen und auf der anderen art will ich auch nicht das er mich so abschiebt als wäre nichts gewesen

die Freundschaft ist aber verloren, weil Du mehr willst ... aber es nicht bekommen wirst ... er schiebt Dich auch nicht ab, als sei nichts gewesen, aber im Kern steht er nicht zu Dir und wird es auch niemals ernsthaft tun.
Hak ihn ab!
Eine andere Möglichkeit existiert nicht!

21.03.2019 22:46 • #11


Kessifee


78
4
88
Liebe Lizz. hatte genau dieselbe GEschichte, wobei das Ende etwas anders war als bei dir. Ich ahbe mich getrennt im Dezember, weil ichs psychisch nicht mehr geschafft habe: erstens diese enorem Abhängigkeit und zweitens dieses sch... Doppellleben. Anderen was vorspielen müssen, usw.
Ich kann dir nur raten: das einzige: blockeire jeglichen Kontakt zu ihm. So eine Beziehung sit auf Dauer extrem ungesund, schadet deiner Seele und bringt gar nichts, außer irgendwann totalen Frust, kein Selbstwertgefühl und extreme Schmerzen. Und ich würde auch sehr davon abraten, der Frau was zu stecken. Was würde es dir denn bringen?

21.03.2019 22:50 • x 1 #12


E-Claire

E-Claire


2708
6303
Guten Abend,

Darf ich dich fragen, was Du eigentlich während der zwei Jahre gedacht hast?

Was war der Plan? Ich bleibe solange, er muß merken, daß ich die bessere Wahl bin?
War die Einteilung vielleicht für Dich praktisch?
Habt ihr darüber gesprochen, wie es weitergehen soll oder könnte?

Ansonsten: ihr die Geschichte mitzuteilen? Es ist relativ einfach: wenn Du es aus ganz freiem Herzen, es allein ihr zu Liebe tust, du nicht den leisesten Hauch von Hoffnung hast, daß es vielleicht doch etwas für Dich bewirken könnte. Du Dir absolut sicher bist, ihn nie wieder zurück haben zu wollen und du daher NUR aufklären willst, dann ist es ihr sagen immer noch schwierig, weil es natürlich sein kann, daß sie voller Hass auf Dich und nicht ihn reagiert und das zusätzlich zum Liebeskummer echt hart wird, aber dann wäre es denkbar.

Nur bist Du sicher, daß Du es ihr sagen willst, weil es absolut nicht mehr um ihn oder Dich geht, sondern nur um sie?

21.03.2019 22:50 • x 1 #13


selberschuldl


Der Plan war:

Ich erzähl es der Ehefrau damit sie den Mann verlässt und wir beide glücklich bis ans Ende unseres Lebens zusammen sind

21.03.2019 22:54 • #14


abteilungmann


823
2
1000
Zitat von lizz:

nein natürlich nicht. im Moment weiß ich garnicht was ich will. auf einander Art will ich unsere Freundschaft nicht verlieren denn so hat alles angefangen und auf der anderen art will ich auch nicht das er mich so abschiebt als wäre nichts gewesen


Du verwechselst da was. Es war keine Freundschaft für ihn, sondern die Freundschaft zu dir wurde benötigt um nebenher zu seiner Frau zu Vo..geln.

Abgesehen davon, dass es eher sinnlos ist der Frau davon zu erzaehlen, glaube ich nicht, dass dann die Hoelle ihrerseits auf dich losbricht.
Sondern eher für ihn und er somit versucht dich von ihr fernzuhalten

21.03.2019 22:57 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag