1781

Sie schickt mich zum zweiten Mal durch die Hölle

LonelyXmas

74159
Ich bin seit 2008 mit meiner frau zusammen. Wir haben in 2012 ein haus gebaut, eine wundervolle tochter bekommen und danach geheiratet um das glück perfekt zu machen und festzuhalten.
Anfang diesen jahres hat mich meine frau verlassen. Sie liebe mich nicht mehr, der alltag hätte sich eingeschlichen, was er auch hat, und sie gebe der beziehung keine chance mehr. Ich ging drei monate emotional durch die hölle. Sie wohnten beide weiterhin in getrennten zimmern bei mir, da sie keine adäquate wohnung fanden und ich so meine tochter täglich sehen konnte. Wir nannten es eine art wg.
Im juni kam sie wieder auf mich zu und sagte sie wolle es nochmal probieren, da wohl doch noch gefühle da seien.für mich fühlte sich die kleine familie so richtig an, dass wir wieder starteten und ich schmetterlinge im bauch hatte wie am ersten tag. Wir insbesondere ich habe viel an meinen früheren versäumnissen gearbeitet und geändert und dachte wir wären auf einem gusten weg.
Vor drei wochen sagte meine frau sie habe einen termin bei einer professionellen beratung, da sich bei ihr die gefühle nicht wieder so einstellen wie früher. Nach dem termin sagte sie, es wäre ihr geraten worden erstmal ehrlich zu sein. Als sie mich im frühjahr verlassen hat, hatte sie eine affäre mit einem kollegen. Der kollege, ebenfalls verheiratet und kinder, hat die affäre aber nach zwei monaten beendet weil er es ernsthaft mit seiner frau versuchen wollte. Nach weiteren drei wochen war der zeitpunkt als meine frau zu mir zurückkam.
Das hat sie mir eröffnet und mir erklärt, dass sie wieder mit dem kollegen im büro redet, vorher war anscheinend funkstille. Sie hat noch gefühle für ihn. Wir haben die beziehung beendet. Ich fühle mich belogen und betrogen und durchlebe die hölle jetzt das zweite mal.
Sie leben nach wie vor bei mir, was für mich ok ist, für meine trennungsarbeit aber natürlich gift.
Im januar wird der kollege anscheinend entscheiden, ob er seine ehe gekittet bekommt oder nicht. Entweder sie kommen dann zusammen oder meine frau will alleine wohnen mit meiner tochter. So oder so ist es aus zwischen uns.
An heiligabend haben wir meinen eltern die ehe vorgespielt, da wir es ihnen erst nach weihnachten sagen wollen, weil mein vater sehr emotional reagierr. Gestern waren wir bei ihren eltern die bescheid wissen.
Die beiden tage waren einfach zuviel für mich, weil ich mich zusammenreißen musste. Deshalb heute das komplette tiefe tal aus tränen, wut, verzweiflung, zukunftsängsten etc.
Ich dachte ich schreibe es wenigstens mal auf.

26.12.2015 20:29 • x 11 #1


Phoeniix


74159
haii Lonely...

Tut mir leid, was Du durchmachst...
Gerade jetzt die Tage habe ich das Gefühl, dass viele Beziehungen dieser mediengesteuerten Emotionssuppe nicht standhalten... oder es genau an den Tagen den Verlassenden noch mehr abverlangt wird, weil man ja überall noch als glückliche Familie auftreten muss...

Was Du jetzt durchlebst ist normal... Lass alle Tränen, Wut, Verzweiflung raus...

Was sie gemacht hat, ist das klassische was Menschen machen, die nicht alleine sein können...
Ihr Kollege wollte sie nicht mehr, da kam sie zurück... jetzt ist er wieder greifbar und Du bist abgemeldet...

Es tut mir so leid.
Melde Dich doch hier an... dann kannst Du Dich auch privat austauschen... glaub mir, es hilft...

26.12.2015 20:42 • x 3 #2



Sie schickt mich zum zweiten Mal durch die Hölle

x 3


LonelyXmas

LonelyXmas


6101
10200
Hi phoeniix, schon angemeldet. Ich greife nach jedem strohhalm.

26.12.2015 20:48 • #3


Urmeliii


74159
Du machst Dich bereits ein zweites Mal zu ihrem Spielball. Aus dem ersten Ergebnis hast Du nichts gelernt. Für Deine Ex spielst Du auch noch die Charade mit, in dem Glauben, Du musst nur gut genug Männchen machen, dann wird alles wieder gut. Und in der ganzen Zeit werden Dir Hörner aufgesetzt.

Wie soll man Dir helfen wenn Du offensichtlich glaubst, dass dies der richtige Weg ist, um Deine Frau zurück zu gewinnen?

26.12.2015 21:01 • x 1 #4


Hope26


74159
Hallo LonelyXmas
ich denke deine Frau sollte sofort ausziehen. Es muss doch für dich die Hölle sein dies zu ertragen. Wie alt ist deine Tochter ? Mach die Trennung öffentlich- vor anderen auch noch heucheln zu müssen ,macht es noch unerträglicher.

26.12.2015 21:04 • x 2 #5


Kiretty


74159
Das sehe ich auch so. Deine Frau muss sofort ausziehen und ich denke, auch wenn Deine Tochter noch sehr jung ist, kriegt sie mit, dass etwas nicht stimmt zwischen ihren Eltern. Da ist ein Cut mit regelmäßigem Umgang doch viel besser. Kinder gewöhnen sich daran, wobei es auch immer darauf ankommt, wie die Eltern nach einer Trennung miteinander umgehen.

Es tut mir sehr leid, was Du durchmachen musst. Ich stelle es mir sehr schlimm vor. Du hast gehofft, bist wieder enttäuscht worden und noch dazu belogen und betrogen. Das kennen die meisten hier und wissen, was es mit einem macht.

26.12.2015 21:17 • x 2 #6


Vollmond

Vollmond


191
2
184
Hallo LonelyXmas,

wow.... ich bin gerade mehr als perplex! Unsere beiden Geschichten ähneln sich wirklich sehr.

Auch wir haben 2012 ein neues Haus bezogen. OK, Nachwuchs kam keiner mehr denn ich bin ja schon 48
Mein Mann hat mich auch im Januar das erste Mal verlassen und ich ging ebenfalls drei Monate durch die Hölle mit allem Drum und Dran.
Im April 2015 kam er wieder zurück und auch mir war es sehr Ernst mit dem zweiten Versuch. Auch ich nahm Kritik an und arbeitete an mir und unserer Ehe. Ich hatte ein gutes Gefühl dabei.
Im Dezember 2015 sagte er mir dann das er keine Gefühle mehr für mich hätte und das er täglich mit sich gekämpft hat.
und heute schreibe ich es in diesem Forum, ehrlich ist ja fast gruselig

06.01.2016 11:41 • x 3 #7


Thomas69

Thomas69


12205
4
25202
@vollmond, @LonelyXmas
Hi zusammen ;
Ich glaube die Menschen in euren Fällen haben sich erhofft das noch einmal zurück zu bekommen was sie mal mit euch hatten... Als sie feststellten das sie das woanders nicht bekommen es nochmal versucht, aber gesehen es wird nicht mehr so, kann das so in etwa sein? Wenn Kinder im Spiel sind versucht man es denen zuliebe vielleicht auch, aber die Gefühle bleiben wie sie sind... Es ist leider so, Beziehungen funktionieren meist nie mehr wie vorher wenn man sich einmal auseinander gelebt hat, das ist eine traurige Tatsache!
Die Frau von LonelyXmas wird so wohl auch nicht unbedingt glücklich, sie ist scheinbar nur eine Option, das ist aber ihr Problem....
Ich denke wenn man es noch einmal vergeblich versucht hat ist es Zeit, wenn man irgendwie wieder in der Lage dazu ist, nach vorn zu schauen... Es gibt noch viele liebe Menschen in der Welt die aufrichtig sind, das wird zwar Grad nicht im Fokus liegen aber für später ist es vielleicht eine Perspektive, wenn man der Sache wieder vertraut... Ordnet euch selbst, kommt wieder zur Ruhe und dann schaut nach vorne irgendwann... Auch wenn es sich jetzt grad alles sehr falsch und furchtbar anfühlt... Wünsche euch viel Kraft dabei! Gruß Thomas

06.01.2016 12:00 • x 2 #8


Vollmond

Vollmond


191
2
184
@Thomas69
Ja das könnte schon so sein.
Ich habe das Glück, dass meine Kinder schon erwachsen sind und ich hier nichts vorspielen muss. Ich glaube ich wäre nicht dazu in der Lage auch noch gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Natürlich gibt es Situationen bei denen man vorsichtig sein muss sich seiner Trauer hemmungslos hinzugeben.
Ich bin gerade in dieser Phase mich zu ordnen und meinen Weg neu auszurichten, aber ich meine das es noch eine ganze Zeit in Anspruch nehmen wird, bis das Vergangene bewältigt ist. Dieses Forum hier ist sicher eine gute Möglichkeit sich auszutauschen, und mal alles zu erzählen. Mir hilft es schon ein bissl, obwohl ich sehr erschrocken bin, das es so arg viele Menschen gibt die im Prinzip das Gleiche durchmachen wie ich selbst.

06.01.2016 12:19 • x 3 #9


Thomas69

Thomas69


12205
4
25202
@Vollmond
Gute Mine zum bösen Spiel ist immer schei., geht manchmal nicht anders aber bringt doch eigentlich nur noch mehr negative Gefühle.
Der Trauer hingeben sollte man sich dafür bei Gelegenheit aber ( grad anfangs) um so mehr, es befreit und ist wichtig für den Prozeß der Verarbeitung.
Diese Art Neuorientierung dauert, da kannst du dir alle Zeit der Welt für nehmen... ... Wichtig ist erstmal mit der Vergangenheit möglichst im reinen zu sein.. Mit dir selbst, der Situation kann man u. U. nichts gutes mehr abgewinnen...
Das es hier viele Menschen gibt die furchtbares durchgemacht haben ist zwar schlimm zu lesen, aber du wirst auch Menschen finden die neu durchstarten konnten, sich selbst wiedergefunden haben und abschließen konnten, ganz sicher auch durch dieses Forum selbst!
Hat in meinen Augen therapeutischen Wert, und ich würde das jedem weiterempfehlen! Wenn man sich denn mit diesen Themen auseinander setzen kann natürlich nur!

06.01.2016 12:45 • x 3 #10


LonelyXmas

LonelyXmas


6101
10200
Hallo Foristi,

Ich werde diesen Thread als eine Art Tagebuch fortführen, weil ich gemerkt habe, dass es mir hilft, meine Trauer oder Wut hier abzuladen. Die nächsten Wochen oder Monate werden bestimmt noch mal nervenaufreibend für mich.

Seit meinem letzten Post hier ist einiges passiert. Ich habe es teilweise in anderen Threads in meine Antworten beschrieben. Hier noch mal im Telegrammstil der bisherige Ablauf:

Das Umfeld ist bis auf meine Tochter eingeweiht.
Wir waren beim Kinderpsychologen und haben einen fahrplan wann und wie wir es ihr sagen.
In Sachen Scheidung läuft es bisher ganz gut. Wir sind bei einem Anwalt, der als Mediator auftritt.
Meine Exfrau hat eine Wohnung im benachbarten Ort. Mitte März ist Auszug. Nächste Woche geht sie Möbel kaufen.
Solange ist hier noch Wohngemeinschaft angesagt.
Sie hat momentan keinen Partner. Der affärenmann ist wohl noch bei seiner Familie.
Ist aber auch wurscht.
Der Umgang nach dem Auszug: die Kleine jedes zweite Wochenende bei mir und einmal unter der Woche mit übernachten und am nächsten morgen in den Kindergarten bringen.
So soll es werden.

Momentan mache ich Pläne, wie ich das Haus umdekoriere, ein paar neue Möbel kaufe, Wände farbig streiche.
Damit will ich die Spuren meiner Frau im Haus schneller verwischen. Das Kinderzimmer bleibt natürlich wie es ist.

Im Wohnzimmer kommt ein Fitnessgerät direkt vor den Fernseher.

06.02.2016 14:24 • x 7 #11


Thomas69

Thomas69


12205
4
25202
Das mit dem Kind ist, solltet ihr beide damit gut klar kommen, eine gute Sache, damit es den Bezug zu euch beiden hat!
Das mit dem fitnessgerät mache ich auch so, oft sage ich mir dann eine Folge Simpsons, American Dad oder family guy und nicht aufhören bevor die endet
Meist höre ich zwar Musik dabei in letzter Zeit, aber ist ne gute Sache! Macht den Kopf frei...
Das mit der Umgestaltung des Umfeldes übrigens auch, Tapetenwechsel ist gut! Du hast trotz so vielem Kummer eine super Einstellung zu den Dingen, ich drück dir die Daumen! Go ahead...!

06.02.2016 14:45 • x 3 #12


LonelyXmas

LonelyXmas


6101
10200
Danke Thomas,

ich akzeptiere nur eine Richtung: nach vorne. Auch wenn es manchmal weh tut.

06.02.2016 14:54 • x 1 #13


LonelyXmas

LonelyXmas


6101
10200
Da ist er wieder.

Der allbekannte Rückschlag am Sonntag.

Heute morgen war noch alles gut. Habe mich nach neuen Möbeln umgesehen. Zukunftspläne geschmiedet.

Jetzt könnte ich fast heulen. Keine Ahnung was es ausgelöst hat. Es muss keinen Auslöser geben. Der Auslöser ist die Trennung.

schei. Sonntage.

Jetzt muss ich die Zeit bis zum Puppentheater, das ich mit meiner Kleinen besuchen werde, überbrücken. Dann wird es schon gehen. Morgen wieder Arbeit = Ablenkung.

07.02.2016 13:47 • #14


LonelyXmas

LonelyXmas


6101
10200
Sind die Rückschläge zufällig oder laufen sie nach einem bestimmten Muster ab?
Durch was werden sie ausgelöst?

Folgt auf einen guten, sorgenfreien Tag, an dem man fast nicht an seine Sorgen gedacht hat, auf jeden Fall ein schlechter?
Muss man es büßen, wenn man zu fröhlich war?
Nach der manischen Phase folgt zwingend die Depression?
Nach dem Tag die Nacht?
Nach dem Leben der Tod?

Ich will es einfach nur verstehen. Nur wenn ich verstehe, kann ich etwas dagegen tun. Kann ich überhaupt etwas dagegen tun? Bin ich machtlos und muss es ertragen, egal wann, wie oft und mit welcher Intensität es wieder zuschlägt?

07.02.2016 18:55 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag