801

Sie verlässt mich nach 11 Jahren für einen anderen, wir

Nachtlicht

Nachtlicht


735
1554
Zitat von Chrissi87:
Wie würdet ihr das kindgerecht machen?


Frühestens nach mehreren Monaten.

Dein Kind musste gerade erst die Trennung ihrer Eltern verdauen. Sie ist noch sehr klein, ihre Welt besteht aus der gerade auseinander dividierten Kernfamilie und wozu soll sie jetzt unbedingt mit deinen amourösen Eskapaden belastet werden? Deine Flamme hat nach zwei Wochen ernsthaft ihrem Sohn erzählt, dass sie einen neuen Freund hat? Bei mir würde sowas nicht zur Rührung führen, sondern zu gesträubten Haaren und grell blinkendem Rote-Flagge-Alarm.

Ich frage mich ernsthaft, wieso du dir nicht selbst darüber im Klaren bist, dass man mit dem Vorstellen eines neuen Partners bei seiner Familie selbstverständlich so lange warten sollte, bis auch wirklich eine Beziehung entstanden ist. Nach zwei Wochen davon zu reden ein Paar sein zu wollen, entschuldige die harten Worte aber weichere finde ich gerade nicht, das klingt nach Teenagern oder nach einem lichterloh brennenden Strohfeuer.

Erst war ich völlig irritiert von deinem letzten Beitrag, weil du ja sonst klug und reflektiert rüberkommst, aber wenn ich ein bisschen drüber nachdenke ergibt es Sinn. Ich hatte ja schon mehrmals durchklingen lassen, dass es auf mich so wirkt als hättest du die Mutter deiner Tochter nicht wirklich auf einer tieferen Ebene geliebt. Irgendwie passt diese Nummer, die jetzt so völlig drüber ist, dazu, auch wenn das erstmal widersprüchlich klingt. Ich denke immer noch, dass du keinen klaren, guten Zugang zu Emotionen hast und gerade deshalb sehr vorsichtig sein solltest.

Mein Rat ist, sei ein verantwortungsbewusster und rücksichtsvoller Vater und lass dein Kind so lange außen vor, bis euer Kennenlernen (mehr ist da nämlich nicht, ihr kennt euch noch so gut wie gar nicht auch wenn die Hormone was anderes vorgaukeln) in ein paar Monaten hoffentlich - wünschen würd ich es dir - in eine Beziehung übergeht. Dann, und wirklich erst dann, wäre ein guter Zeitpunkt, mal einen Nachmittag lang zusammen etwas Schönes zu unternehmen.

24.03.2020 01:00 • x 3 #631


Chrissi87


162
230
Danke für euer offenes, hartes Feedback und die Ratschläge. Ich verstehe natürlich, dass Kinder mit den Gefühlen der Eltern nicht belastet werden sollten.
Habt ihr bereits persönlich Erfahrungen damit sammeln können bzw. habt ihr selber Kinder, in deren Leben ihr einen neuen Partner integriert habt?

Für ein frühes Kennenlernen spricht nunmal, dass somit auch schnell klar wird, ob es in einem Patchworkmodell klappen kann. Angenommen, ich finde ihren Sohn zu temperamentvoll, zu anstrengend oder komme mit ihrem Erziehungsstil nicht klar, dann wäre das wohl eine harte Probe für die Beziehung. Das gilt natürlich in beide Richtungen.

Das Vorstellen müsste natürlich eher beiläufig sein. So wie wenn wir uns bisher auch mit einem anderen Mann oder einer anderen Frau mit Kind zum Spielen verabredet haben. Ich bin mir gar nicht sicher, ob die Kids in dem Alter den Unterschied zwischen einer Freundin und meiner Freundin überhaupt verstehen...

@Nachtlicht
Deine Diagnosen finde ich immer wieder interessant. Wirklich, ohne jede Ironie. Mir fehlt halt ein Vergleichstest um das ganze zu verifizieren. Ob ich emotional wirklich so verkümmert bin, weiß ich nicht. Wäre es nicht auch eine Option, dass ich meine Ex nicht mehr als Partnerin, sondern eher als eine Art Schwester geliebt habe und mich deswegen leicht lösen konnte. Und nun eben einfach verliebt bin? Dafür spricht zumindest, dass ich für meine neue Freundin deutlich mehr empfinde als für die Ladies, die ich zuvor getroffen habe...

24.03.2020 06:54 • #632



Hallo Chrissi87,

Sie verlässt mich nach 11 Jahren für einen anderen, wir


Winterblume

Winterblume


481
1
553
Hi, ich wurde dem Sohn meines Partners auch relativ früh vorgestellt. Ich glaube es waren 3 Wochen oder so, aber mein Partner war von seiner Ex schon 2 Jahre getrennt und geschieden gewesen.

Nicht destotrotz war das sehr überrumpelt. Für das Kind und für mich. Wir waren beide sehr überfordert.
Aber der Junge hat dann schnell einen guten Draht zu mir gefunden. Er war damals knapp 7 Jahre alt und wird bald 10.
Mit Kindern weiß man nie in welche Richtung es gehen kann. Eine Bekannte hat ein Stiefkind im selben Alter wie ich. Die Voraussetzungen sind ähnlich.
Während mein Stiefkind sich freut und mir sagte das er froh ist das Papa nicht mehr alleine ist und ich auf Papa aufpassen kann, wenn er nicht da ist, ist es bei meiner Bekannten genau andersherum. Da sabotiert das Kind die Beziehung aufs neue und versucht die Eltern immer wieder zu verkuppeln.

Um das als Paar durchzustehen, muss man dann schon ne gefestigte Ebene haben.

24.03.2020 07:26 • #633


vollhorst

vollhorst


1159
2
2115
Zitat von Chrissi87:
Habt ihr bereits persönlich Erfahrungen damit sammeln können bzw. habt ihr selber Kinder, in deren Leben ihr einen neuen Partner integriert habt?


Nur insofern, dass ich die Kinder in mehrwöchigen Beziehungsanbahnungsversuchen bzw. der Kennlernphase klar draußen gehalten habe. Ist jedes Mal nach ein paar Wochen zu Ende gewesen, somit habe ich mir Kollateralschäden im Blick auf die Kinder erspart.
Ich sehe das wie @Winterblume , ich möchte für diesen Schritt eine gefestigte Ebene. Warum denkst du nach 2 Wochen schon über das Familienmodell nach? Der Rote-Flaggen-Alarm @Nachtlicht ist bei mir ebenfalls sofort angesprungen.

Meine damals 5jährige Tochter hat sofort verstanden, was Sache war, sowohl bei der Trennung als auch als sie mit ihrer Mutter mit "einen Freund" und seiner Tochter zum Spielen im Park war. Kann sein, dass das bei jüngeren Kindern anders ist.

24.03.2020 10:42 • #634


Jenß

Jenß


42
25
Ja selbst wenn Sie wieder ankäme, angebettelt käme, der Drops ist ja gelutscht. Das dauert dann ne Woche oder nen Monat oder vielleicht 5 Jahre, dann geht das alles wieder von vorn los.

Dass Du nicht schlafen kannst ist ganz normal. Dein Gehirn hat jetzt zu tun. Bis zu drei Monaten kann das dauern, bei manchen mehr, bei anderen weniger.
Das ist die krasse Veränderung, die totale Umstellung, schon klar.
Dass ein Kind vorhanden ist, macht die Sache logisch noch anstrengender.

Aber Du musst ja da durch.
Also erkundinge Dich weiter, wie Du es ja schon tust....Wechselmodell, Scheidungsanwalt, Wohnung suchen-was schön im Hintergrund laufen kann, irgendwann findeste ne kleinere...., alles abchecken, Checkliste machen!

Da kommt jetzt einiges auf Dich zu.
Du machst das schon!

24.03.2020 11:15 • #635


Nachtlicht

Nachtlicht


735
1554
Zitat von Chrissi87:
Habt ihr bereits persönlich Erfahrungen damit sammeln können


Auch ohne eigene Kinder, habe ich auf verschiedenen Wegen mitbekommen/miterlebt, was neue Partner in Kindern bewirken können insbesondere bei so schnellen Wechseln. Ich bin daher immer für behutsame und wohl durchdachte Bekanntmachungen. So wie @vollhorst berichtete, mündet manch vielversprechender Anfang dann doch in einer Sackgasse und die muss man den Kindern nicht jedesmal zumuten.

Zitat von Chrissi87:
Deine Diagnosen finde ich immer wieder interessant.


Freut mich, dass du dich davon nicht angegriffen fühlst, sondern das auf dich wirken lässt. Ich mache übrigens keinerlei Diagnosen, sondern gebe lediglich völlig laienhaft eine Rückmeldungen zu den Gedanken, die deine Schilderungen hier in mir auslösen. Damit kann ich auch voll daneben liegen, aber ich denke du bist schon groß und sortierst was du hier hilfreich findest und was nicht

Dass du dir schon nach zwei Wochen Gedanken über Patchwork machst, erstaunt mich halt. In so einer frühen Kennenlernphase möchte man doch nur unbeschwert über Blümchenwiesen schweben und checkt den anderen noch nicht darauf hin ab, ob er möglicherweise eine Funktion (!) im weiteren Lebenslauf erfüllen könnte. Zumal man das noch gar nicht sagen kann, weil man den anderen einfach noch so gut wie gar nicht kennt. Erst nach mehreren Monaten bekommt man, wenn alles normal und gut läuft, so langsam mal was anderes außer der Schokoladenseite zu sehen ... es sei denn es ist ein scheiterndes Kennenlernen, dann geht das deutlich früher.

24.03.2020 15:53 • #636




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag