217

Singles - vom Leitbild zum Sozialschmarotzer

kuddel7591

kuddel7591


6932
2
6137
Zitat von FrauMorgenrock:

Das ist jetzt lustig.

Männer jammern darüber also nicht? Wäre mir neu.


@

da musste ich jetzt auch herzhaft lachen....

...Männer jammern doch nur bei einer Männer-Grippe....ansonsten sind die meisten resistent,
wenn es um das ureigenste geht - das eigene Eingemachte! Wozu Resistenz führen kann -
angreifbar zu werden.

Warum der Verfasser des Zitats...
Zitat:
UND TROTZDEM JAMMERT IHR HIER NOCH RUM?


...das auch noch in Großschreibung "posaunt" - ein cooler Typ würde locker drüber stehen...oder!?

@Dracarys

sorry - der Kontext gab für mich etwas anderes her...nämlich das von mir Beschriebene!

Nach deiner Klarstellung sieht das anders aus.... Danke...

09.01.2020 13:53 • #151


SimplyRed

SimplyRed


1658
3
3089
Zitat von Tiefes Meer:
Auch mit einem noch so guten Selbstwertgefühl wird niemand gesellschaftliche Diskriminierungen, die von außen auf den einzelnen einwirken, auflösen können.


Nichts anderes sagt mein Beitrag aus. Wann und wo, durch wen diese Skala erhoben wird, spielt keine Rolle.

Ich persönlich halte absolut gar nichts von Bewertungen, es sei denn, es wird danach gefragt, Schule, Sport, etc.

09.01.2020 14:29 • #152


FrauMorgenrock


Zitat:
Männer jammern doch nur bei einer Männer-Grippe....


Ich Dussel! Asche auf mein Haupt, höhöhö

09.01.2020 16:04 • #153


E-Claire

E-Claire


2480
5584
Zitat von MisterReality:
Speziell die Frauen wollten doch einen Wandel in der Gesellschaft mit ihrem Emanzendunst und so - jetzt haben sie den Salat- Selber Schuld. Die Gesellschaft gibt vor, wie es zu laufen hat. Daran orientiert sich die Allgemeinheit. Ihr wolltet alle mehr Freiheiten, weniger Bindung, kein Geschwöre mehr mit ewiger Liebe etc. - Bitte schön, da habt ihr es nun endlich bekommen. UND TROTZDEM JAMMERT IHR HIER NOCH RUM?


Frohes Neues!

Jaja, die Frauen, wer hat nur zugelassen, den Weibsbildern solche Macht zu geben. Der Anfang vom Untergang des Abendlandes, so wie wir es kennen und lieben.

@Blanca
Zitat von Blanca:
"Spätestens seit Mitte der 90er Jahre erscheinen Singles immer mehr als Defizitwesen.

Das ist eine interessante Beobachtung.
Zunächst: auch mich verwundert immer mal wieder, mit welchen Heilsversprechungen Partnerschaft, wohlgemerkt basierend auf romantischer Liebe, belegt wird. Wobei ich nicht denke, daß die Abwertung von Singles bzw der Lebensstil Alleinlebender grundsätzlich primäres Ziel ist, sondern eher Kollateralschaden einer wachsenden Biedermeiersierung des Instituts Ehe.

Schaut man sich bei der Eltern- oder Großelterngeneration mal um, so wird doch recht schnell deutlich, daß Eingehen der Ehe anders bewertet wurde. Zunächst gab es wirtschaftliche und freiheitsrechtliche Zwänge und einen daraus abgeleiteten Kodex, man denke auch an die vielen jungen Männern, die die aus Versehen Geschwängerte zum Altar führen mußten oder nach den 60ern eine Einstellung zur Ehe, die deutlich mehr von Realismus getragen war, als es heute der Fall ist.

Die unglaubliche Vielfalt von Lebensmodellen, die uns in der heutigen Zeit möglich sind, zwingt jeden einzelnen aber eben auch zur Wahl und Eigenverantwortung. Das ist jeder Form von Freiheit immanent.
Freiheit und die damit einhergehende Eigenverantwortung sind aber, das zeigt auch immer wieder die Geschichte, nicht jedermanns Sache. Ich denke oft, daß die meisten Menschen auch einen Drang zu Ordnung verspüren, weil sie in dieser Orientierung vermuten. Das Konzept des Richtigen und des Falschen eben. Je pluralistischer aber eine Gesellschaft um so differenzierter, komplizierter werden Begriffe, wie richtig und falsch, das kann bei manchen Orientierungslosigkeit hervorrufen.

Daneben haben wir alle als human condition sozusagen, das Bedürfnis der Zugehörigkeit nicht zu einem einzelnen sondern eben auch zu einer Gruppe. Je orientierunsgloser wir uns in uns fühlen, um so größer der Drang zur Zugehörigkeit.

Wir wollen Ordnung und Zugehörigkeit, so werden also wieder Gruppen gebildet, in diesem Fall, die des perfekten Lebenslaufs, zumindest in heteronormen Beziehungen. Zu diesem gehört neben dem tollen sinnstiftenden Job/Tätgkeit eben auch sinnstiftende Partnerschaft und sinnstiftende Kindern.

Wird man so zum Abenteurer? Wohl eher nicht, aber so wie wir tief in uns glauben (wollen), daß Partnerschaft davor schützt, alleine zu sterben, so lässt uns die Einhaltung des allgemein geltenden perfekten Lebensentwurfs eben auch daran glauben, daß wir dann auch ein insgesamt glückliches und erfolgreiches Leben führen.

Es bewahrt eben viele Menschen davor, ihre eigenen Regeln finden und machen zu müssen. Regeln womöglich, zu denen andere eine Meinung und vielleicht keine gute haben.

09.01.2020 17:12 • x 4 #154


Megeas

Megeas


6538
2
5660
Zitat von kuddel7591:
das passt in den Kontext von dem, was du so oft im Chat "zum besten" gegeben hast - Flucht
in etwas, wo keine Fragen gestellt werden. Und Frauen, die sich binden wollen, neigen nun
mal dazu, Fragen zu stellen. Du suchst immer noch Antworten auf Problemstellungen, die dich
selbst betreffen?! Klar.... dann ist das "singlen" die beste "Antwort"...."nehme mit, was sich bietet!"

Frauen die sich binden wollen haha ne danke genug schlechte Erfahrung gemacht 99% haben nur geflunkert ..... man kann gerne fragen stellen aber man muss keine fahnenschwingen die man selber net einhält und davon hab ich die letzten 3 Jahre nur solche kennengelernt ... nein nicht wirklich ich habe keine problemstellung die mich selbst betreffen ... aber nehme mit was sich bietet ne... Mein Motto is eher habe spass und sei eiskalt was auch eben zu meiner Persönlichkeit Veränderung und charakterliche Veränderung gut passt

09.01.2020 17:15 • #155


Dracarys


313
4
689
Zitat von MisterReality:
Speziell die Frauen wollten doch einen Wandel in der Gesellschaft mit ihrem Emanzendunst und so - jetzt haben sie den Salat- Selber Schuld. Die Gesellschaft gibt vor, wie es zu laufen hat. Daran orientiert sich die Allgemeinheit. Ihr wolltet alle mehr Freiheiten, weniger Bindung, kein Geschwöre mehr mit ewiger Liebe etc. - Bitte schön, da habt ihr es nun endlich bekommen. UND TROTZDEM JAMMERT IHR HIER NOCH RUM?
Was läuft bei Euch falsch? So wie ihr in den Wald reinbrüllt, so schallt es raus.
Es geht nur noch um die Befriedigung eigener Bedürfnisse. Dafür braucht man nicht immer wieder neue Themen zu eröffnen.


Es jammert doch niemand? Was spricht denn gegen einen regen Meinungsaustausch?
Warum bist Du so scharf auf das "ätschibätschi, selber Schuld?
Es gibt keine Schuldigen, was den Wandel einer Gesellschaft betrifft, egal wie sehnlichst Du Dir wünschst, diese angstauslösende Situation jemandem verantwortlich in die Schuhe schieben.
Ich käme auch nie auf die Idee, den Männern, die so gerne überall unverbindlichen Sechs mitnehmen, die Verantwortung für den Wertewandel und die Konsequenzen dessen anzulasten.
Frei nach dem Motto, die Herren haben schon immer gepredigt, dass Sechs keinerlei Bindungs-Bedeutung hat (z.B. Abschaffung Kranzgeld) , jetzt haben es die Frauen auch endlich verstanden und akzeptiert, sie machen es also genauso - und jetzt ist's schon wieder falsch?
Du siehst, es ist absolut unsinnig, nach Schuldigen zu suchen, wo wäre auch der Benefit?

E-Claire hat das sehr schön beschrieben, die heutige Mannigfaltigkeit der Lebensmodelle stellt jeden einzelnen vor die spannende Herausforderung, das für ihn passende zu finden.
Früher war nicht alles besser, es war nur einfacher.

09.01.2020 18:25 • #156


kuddel7591

kuddel7591


6932
2
6137
Zitat von Megeas:
Frauen die sich binden wollen haha ne danke genug schlechte Erfahrung gemacht 99% haben nur geflunkert ..... man kann gerne fragen stellen aber man muss keine fahnenschwingen die man selber net einhält und davon hab ich die letzten 3 Jahre nur solche kennengelernt ... nein nicht wirklich ich habe keine problemstellung die mich selbst betreffen ... aber nehme mit was sich bietet ne... Mein Motto is eher habe spass und sei eiskalt was auch eben zu meiner Persönlichkeit Veränderung und charakterliche Veränderung gut passt


@Megeas

nichts anderes war als Antwort möglich...eine logische Schlussfolgerung, wenn ALLE Probleme
- auch die eigenen - immer nur an ANDEREN festgemacht werden. Dass du dein "Seelen"-Heil
an etwas festmachst, was es nur bei dir gibt - KEINE Übernahme von Eigenverantwortung - das
"ehrt" dich. Dass das mit der Realität allerdings NICHTS zu tun hat, kommt irgendwann auch
in DEIN Bewusstsein...sei dir sicher.
Zitat:
(...) man kann gerne fragen stellen aber man muss keine fahnenschwingen die man selber net einhält und davon hab ich die letzten 3 Jahre nur solche kennengelernt


Überlege mal selbst, ob du nicht AUCH deine eigenen Fahnen nach DEINEM Gutdünken geschwungen hast, weil du eben ...

Zitat:
....die letzten 3 Jahre nur solche kennengelernt


...hast!

Es ist nahezu unmöglich, dass du immer an den gleichen Typus "Frau" geraten bist...und IMMER
sind "die Frauen" dafür verantwortlich, dass es mit dir nicht klappte?

Dass du eine Vorgeschichte hast, weißt du selbst. Dass du damit massive Probleme hattest - daran kann ich mich gut erinnern. Das alles NICHT aufgearbeitet zu haben - immer noch nicht - kann
das sein? Die Fragen beantwortest du dir besser selbst....

@misterreality:

wenn dein Nick "Programm" ist, dann weißt auch du, dass es "die Frauen" allein niemals geschafft
hätten, sich zu emanzipieren - "die Männer" waren erforderlich, "den Frauen" das zu ermöglichen.

Daher hat der Hinweis von @E-Claire...

Zitat:
Jaja, die Frauen, wer hat nur zugelassen, den Weibsbildern solche Macht zu geben.


...durchaus eine Berechtigung, beantwortet zu werden...von DIR!

Traust du dir das zu, eine Antwort zu geben - solltest du überhaupt eine plausible finden!?

Und wenn MANN (DU bist gemeint) darin....

Zitat von @E-Claire
Zitat:
....den Untergang des Abendlandes....


..siehst - bist DU in der Lage, das aufzuhalten?

09.01.2020 19:44 • #157


Megeas

Megeas


6538
2
5660
Zitat von kuddel7591:
immer nur an ANDEREN festgemacht werden. Dass du dein "Seelen"-Heil
an etwas festmachst, was es nur bei dir gibt - KEINE Übernahme von Eigenverantwortung - das
"ehrt" dich

Falsch das nicht nichts ehrt mich - ich übernehme schon Eigenverantwortung so ist das net, nur betrachte ich die sache eben wie sie ist

Zitat von kuddel7591:
Dass das mit der Realität allerdings NICHTS zu tun hat, kommt irgendwann auch
in DEIN Bewusstsein...sei dir sicher.

Hat es schon keine sorge wird es schon nicht

Zitat von kuddel7591:
Überlege mal selbst, ob du nicht AUCH deine eigenen Fahnen nach DEINEM Gutdünken geschwungen hast, weil du eben ...

Realtiv gering, gegensatz zu mansch anderen die ich kennengelernt habe, dabei bezieh ich mich grundsätzlich auf die, an die ich interessiert war etc...


Zitat von kuddel7591:
Es ist nahezu unmöglich, dass du immer an den gleichen Typus "Frau" geraten bist...und IMMER
sind "die Frauen" dafür verantwortlich, dass es mit dir nicht klappte?

Nope nicht nahezu unmöglich leider, und doch bin ich blöder weise immer an die gleiche typus frau geraten, aber es scheint gerade allgemein im gewissen deutschsprachigen raum das die frauen nunja ..... sicha sind sie dran schuld gerade dann wenn sie mich immer mit dem gleichen sch. anflunkern...


Zitat von kuddel7591:
Dass du eine Vorgeschichte hast, weißt du selbst. Dass du damit massive Probleme hattest - daran kann ich mich gut erinnern.

Hatte richtig, und massive probleme nein definitiv nicht - mir is durch die vergangenheit eins bewusst geworden, sie hat mich stärker gemacht und gezeigt das sowas wie sinnlose gefühle nutzloser kram ist und uns schwach machen und schwächen, sie hat mir gezeigt das man lieber Eiskalt bleiben soll und so weiter kommt im leben...


Zitat von kuddel7591:
Das alles NICHT aufgearbeitet zu haben - immer noch nicht - kann
das sein?

Nein brauch ich nicht wozu auch sie steht mir ja nicht im wege, im gegenteil sie hat mich gelehrt wie es im leben nunmal zurecht geht, und wie ich auf was zu handeln habe etc..
Aufarbeiten wozu? sie hat mir gezeigt wie das leben tickt - also brauch ich es nicht.... gerade net mein Geld und lebenzeit verschwenden beim nen Therapeuten, der nur blablabla macht und sachen erzählt die jeder innerhalb von minuten wissen kann etc... und für mich ist diese option nichts weil ich nunmal nicht schwach bin

09.01.2020 20:36 • #158


FrauMorgenrock


@ Megeas

Darf ich etwas dazu sagen?

Nämlich: du brühst dich da aber ganz schön selbst. Woher ich das weiß? Weil ich das auch gemacht habe. Viele Jahre. Meine besten Jahre. Ich hatte 5 Männer des gleichen Schlages und immer waren sie schuld.

Bis mir das Drama mit einem solchen 2018 wirklich die Augen öffnete. Und das war unschön. Wäre ich 20 Jahre zuvor so gescheit gewesen und hätte mich mal selbst reflektiert und hätte eine Therapie gemacht, dann wäre ich heute mit Mitte 50 nicht alleine.

Also nimm meinen lieb gemeinten Rat an oder zieh ihn in Erwägung, dass du aufhören solltest dich selbst anzulügen. Das wäre ein Anfang. Sei nicht so blöd wie ich.

09.01.2020 21:31 • x 1 #159


Megeas

Megeas


6538
2
5660
Zitat von FrauMorgenrock:
Darf ich etwas dazu sagen?

Natürlich


Zitat von FrauMorgenrock:
du brühst dich da aber ganz schön selbst. Woher ich das weiß? Weil ich das auch gemacht habe. Viele Jahre. Meine besten Jahre. Ich hatte 5 Männer des gleichen Schlages und immer waren sie schuld

Hmm......finde ich nicht das ich mich selbst brüh damit im gegenteil , zu 99% sind sie es auch daran schuld wenn man mir immer mit der gleiche flunkerei ankommt...


Zitat von FrauMorgenrock:
Bis mir das Drama mit einem solchen 2018 wirklich die Augen öffnete. Und das war unschön. Wäre ich 20 Jahre zuvor so gescheit gewesen und hätte mich mal selbst reflektiert und hätte eine Therapie gemacht, dann wäre ich heute mit Mitte 50 nicht alleine

Es ist jetzt nicht böse gemeint also bitte auch net böse nehmen, aber ich brauche keine nutzlose Therapie wie gesagt, ich bin nicht schwach und wenn schaffe ich das alles alleine wie zuvor auch in meinen Leben, ich brauche keinen der da sitz und mir von Pferd erzählt *sinngemäß* und an meinen Geld sich zubereichern, und die Therapie was man innerhalb 1 stunde alles lernen kann, in die Länge zieht um nur mehr geld aus denn rippen zuziehen, weil es angeblich ja solange alles dauert *bull.sh.it sry* er erzählt nur das gleiche was ich schon läng´sweiss und nichts neues, von dem ist es einfach nur ne reine Lebenszeitverschwendung und pure Geld verschwendung dort hinzugehen sry.... - Die knete kann man woanders besser einsetzen


Zitat von FrauMorgenrock:
Also nimm meinen lieb gemeinten Rat an oder zieh ihn in Erwägung, dass du aufhören solltest dich selbst anzulügen. Das wäre ein Anfang. Sei nicht so blöd wie ich

Wie gesagt es ist nicht Böse gemeint wirklich nicht nur ist es meine meinung zu diesem Thema - ich lüg mich nicht selbst an sondern gegenteil.

09.01.2020 22:35 • #160


Blanca

Blanca


3227
25
4111
Zitat von grimes:
Diese Sozialstudie zur Familienforschung ist von 2003.

Das stimmt, und ihr Ergebnis scheint auch 17 Jahre später noch zutreffend - mehr denn je.

12.01.2020 13:58 • #161


Blanca

Blanca


3227
25
4111
Zitat von MisterReality:
In ein paar Jahren wird sich das Bild gänzlich umdrehen, weil Beziehungsprolls nach und nach aussterben werden und das Singledasein die bestimmende gesellschaftliche Struktur stellen wird. Ihr werdets sehen und erleben.

Jedes Mal, wenn ich Berichte über die globale Erderwärmung, die Plastikvermüllung der Ozeane und die Erschöpfung der Ressourcen unseres Planeten lese, schießt mir als erstes der Gedanke durch den Kopf, dass mit 2/3 weniger Menschen auf diesem Planeten

a) es nie soweit gekommen
b) auch jetzt noch vermeidbar wäre,

was in den nächsten Jahrzehnten unweigerlich über uns alle hereinbrechen wird, wenn es global mit der Bevölkerungsentwicklung so weitergeht wie bisher.

Und das wird es, denn warnende Stimmen der Wissenschaft werden ja weiterhin von neoliberalen Konzernzentralen ebenso ignoriert wie von der diesen hörigen Politik, allen voran in jenen 8 Ländern (Deutschland inklusive), die für ein Großteil dieser Probleme verantwortlich sind: https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat...44155.html (Stand: 2014, bin jetzt zu faul, nach neueren Ergebnissen zu googlen).

Wie von Gast grimes richtig bemerkt, stammt die Studie über Singles noch aus dem Jahr 2003. Damals wollte Deutschland seine demographische Entwicklung noch unbedingt umkehren, eine Politik, die 12 Jahre später darin gipfelte, sogar ganz ausdrücklich die ungeprüfte Massenmigration von Menschen zu gestatten, die wir formal gar nicht hätten aufnehmen müssen, da sie aus sicheren Drittländern hier einströmten.

Ich denke, dass in ein paar Jahren, wenn die Folgen der voranschreitenden Umweltzerstörung in- und außerhalb Deutschlands sich schon deshalb nicht mehr ignorieren lassen, weil sie nicht "nur" in Afrika, sondern beispielsweise auch in mittlerweile mächtigen Ländern wie China oder Indien dazu führen werden, dass Milliarden (!) von Menschen sich einem Hitzetod ausgesetzt sehen, während andere von kompletter Überschwemmung bedroht sind (Beispiele reichen von den Philippinen bis an die Nordseeküste), das Fördern von Großfamilien definitiv kein erklärtes politisches Ziel mehr sein wird, um es mal diplomatisch auszudrücken. Stattdessen wird spätestens dann wohl das Singletum eine späte und insofern traurige Renaissance erleben, weil sie diesmal nicht wie in den 1980ern vom verspielten Geist der Selbstentfaltungsfreiheit, sondern von praktischen Zwängen getragen sein wird, die eher mit der Ein-Kind-Politik in China gemein haben.

Insofern stimmt ich Dir zu: Ja, wir werden es wohl noch sehen und erleben, aber es hat weniger mit Beziehungsprolls, als mit eben dieser Entwicklung zu tun. Es wird einfach eine logische Konsequenz sein:

12.01.2020 14:25 • #162


Blanca

Blanca


3227
25
4111
Schlusswort aus dem Clip weiter oben:

"Ich bin der Ozean.
Einst habe ich den gesamten Planeten bedeckt.
Ich kann es jederzeit wieder tun.
Mehr gibt es nicht zu sagen."

Auf unseren Thread übertragen bedeutet dies, daß es in ein paar Jahren völlig wurscht sein wird, ob man ein "defizitärer" Single oder ein "vollwertiger" Familienmensch war.

Alles wird wieder bedeckt, wenn es so weitergeht wie bisher.

Das ist Fakt, und über Fakten kann man nicht diskutieren.

Mit dem Ozean schon gleich gar nicht.

12.01.2020 14:42 • #163




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag