236

Thema Single Mom

ZauberSandra


818
1
796
Zitat von Pinkstar:
Hab das hier gefunden: Adoption eines in Deutschland geborenen Kindes 100 bis 300 EUR Internationale Adoption über das Jugendamt 800 bis 1.200 EUR ...

Also bei uns in Österreich ist nix unter 15 000Euro. Ich hab ein Spenderkind deswegen. Wartezeit ca 10 Jahre. Und unter 40. Das wäre sich wegen meinen Mann niemals ausgegangen da er in den 10 Jahren die 40 überboten hätte.

09.11.2021 13:59 • #31


Dalisay

Dalisay


138
4
73
Ich glaube bei diesem Thema gibt es keine allgemeingültige Antwort. Jedoch hat zumindest in den paar Reportagen über Single-Moms, die dort zu Wort kamen, bisher keine ihre Entscheidung bereut.

09.11.2021 14:00 • x 1 #32



Thema Single Mom

x 3


ZauberSandra


818
1
796
@Dalisay Samenspende ist wirklich günstig. Da bist du mit 2000Euro schon dabei. Und ich spreche jetzt aus eigener Erfahrung.

09.11.2021 14:00 • #33


Dalisay

Dalisay


138
4
73
Zitat von ZauberSandra:
@Dalisay Samenspende ist wirklich günstig. Da bist du mit 2000Euro schon dabei. Und ich spreche jetzt aus eigener Erfahrung.

Hast du die in einer Klinik gemacht oder Zuhause? Wieviel Versuche waren es?

09.11.2021 14:03 • #34


ZauberSandra


818
1
796
Zitat von Dalisay:
Hast du die in einer Klinik gemacht oder Zuhause? Wieviel Versuche waren es?

Klinik. In Österreich wird es gefördert wenn der Partner unfruchtbar ist. Der Samen allein in Deutschland zb viel günstiger da ist man mit 500-700Euro schon dabei. Würde man jetzt noch eine leichte Hormon Therapie machen also eine Iui wo der Samen eingespritzt wird in einer Klinik geht sich das mit 2000Euro locker aus.
Wir waren in München zur Beratung da es bei uns in Ö deutlich teurer ist nach dem 4 Versuch. 4 Versuche werden gefördert. Ich bin im 4ten Versuch schwanger geworden. Der 2te Versuch hatte bereits geklappt war aber leider eine Fehlgeburt.

09.11.2021 14:08 • #35


ZauberSandra


818
1
796
Zitat von Dalisay:
Hast du die in einer Klinik gemacht oder Zuhause? Wieviel Versuche waren es?

Im übrigen war bei uns alles legal inkl Notarsakt. Also mein Mann ist offiziell der Vater vor dem Gesetzt. Der Spender hat keine Ansprüche oder Pflichten.

09.11.2021 14:10 • x 1 #36


Lalunia

Lalunia


1772
3403
Welche Mutter würde denn öffentlich sagen, dass sie die Entscheidung bereut? Erstens wird man sie sofort verurteilen. Das sagt man nicht, das Kind hat man zu lieben und dafür gerne 24std am Tag aufopfern. Ganz was anderes erzählen mir dann meine Freundinnen in privaten Gesprächen. Keine von diesen würde ein Kind alleine kriegen, weil sie auch mit Ehemann an die Grenzen stoßen. Ohne Unterstützung ist man aufgeschmissen. Man gewöhnt sich aber an alles. Aber eben auch an das Leben ohne Kinder. Vor allem wenn man anderes Leben gar nicht kennt.

09.11.2021 14:12 • x 4 #37


Dalisay

Dalisay


138
4
73
Zitat von ZauberSandra:
Klinik. In Österreich wird es gefördert wenn der Partner unfruchtbar ist. Der Samen allein in Deutschland zb viel günstiger da ist man mit ...

Ich habe in einer Berliner Klinik irgendwas mit 1.500 Euro für den ersten Versuch gelesen. Da sind dann aber auch die körperlichen Untersuchungen mit bei, die bei folgenden Versuchen dann wegfallen, die aufgrund dessen günstiger werden.

09.11.2021 14:12 • #38


Felica

Felica


5865
4
5890
Zitat von ZauberSandra:
Und ein Pflegekind ist ganz was anderes das in einem Heim lebt

Und auch ein Pflegekind, das direkt in eine Familie kommt, bleibt ein Pflegekind und ist nicht mit Adoption zu vergleichen.

09.11.2021 14:15 • x 1 #39


PuMa

PuMa


3210
2
7096
Zitat von Cienne:
Ich bin jetzt 30 geworden und treffe leider auch meistens Männer, die absolut keine Kinder wollen. Die Männer passen an sich gut zu mir von den Hobbys und restlichen Sichtweisen her, aber bei diesem Punkt dann eben nicht. Es ist frustrierend.


Wollen wir tauschen? Ich habe ewig nur Männer kennen gelernt die möglichst fix Kinder machen wollten.

Zitat von Matroschka:
Ein Baby auf Bestellung darf es also sein ? Aus purem Egoismus möchte man sich also nächtelang die Ohren alleine um die Ohren schlagen ,


Ja, es ist egoistisch Kinder in die Welt zu setzen.
Unsere Mütter waren auch Egoisten. Die Menschheit entspringt also aus purem Egoismus? Joa, zum Teil.

Das hält Menschen jedoch nicht davon ab, ihr Persönliches Familien Glück zu leben.

Zitat von Matroschka:
bis hin zu Situationen wo Du andere Eltern kennenlernst deren Frauen einen schönen Blitzenden Ring am Finger samt passenden Gegenstück


Das ist aber sehr oberflächlich. Glaubst du, nur weil da jemand scheinbar auf Happy Family macht, mit Glitzer Ring am Finger, das es die Wahrheit ist?

Zitat von Matroschka:
die Dich alleine deswegen nicht wertschätzen , weil Du nicht in einem eigenen Haus wohnst


Was kennst du für Menschen?
Ich kenne keine Familie die andere Menschen verurteilt nur weil er in einer Wohnung wohnt und nicht in einem schicken Reihenhaus.

Zitat von Matroschka:
Unter Müttern gilt immer ein Konkurrenz Kampf


Sicherlich, für jene die es zulassen und dafür empfänglich sind. Mich hat es nie interessiert was der eine für ne Kinderwagen Marke ist nucky Marke hat.

Zitat von Matroschka:
dass Dein zukünftiges Teenager Kind ,wenn es die Wahrheit erfährt auseinander nimmt und Dich ewig damit erpresst , dass Du das Wunschkind ja wolltest und Du zwangsläufig auch alle Wünsche erfüllen musst - nicht nur die materiellen.


Das ist aber sehr an den Haaren herbei gezogen, klingt wie in einem Film. Warum sollten Kinder so etwas tun, sie sind immerhin gewünscht. Man sollte meinen dass die Kinder so liebevoll aufwachsen das es eh nicht zu solchen Konflikten kommen kann.

Zitat von Matroschka:
werden Deine Freunde und Familie in 5 Jahren immer noch hinter Deinem Wunsch stehen


Wen interessiert das? Ob meine Freunde und Familie es toll finden das ich Kinder habe? Was sind das für Menschen die mich mit meiner Entscheidung nicht so akzeptieren? Die brauche ich nicht im Leben.

Mein Körper, mein Tempel.

Zitat von Matroschka:
Es gibt heute soviel Möglichkeiten , die auch nicht zwingend Kostspielig sind , auch über 40 noch Kinder zu bekommen .


Welche, außer Adoption?
Selbst gebären ü40, bedeutet Risikoschwangerschaften.

Zitat von Matroschka:
Und dann ist er halt eines Tages , der tolle Typ und möchte Dich Daten und Du kannst nicht ,weil das Baby / Kind grad Magen Darm hat und sich kein Babysitter finden lässt .


So what? Welche Frau ( oder Mann) sollte auf so etwas wert legen? Ein Date, der Typ wird böse und will dich dann nicht mehr? Next.


Also, ich hätte auch jede Möglichkeit ausgeschöpft um Kinder zu bekommen, wenn ich sie nicht auf normalen weg bekommen hätte. Ich verstehe deinen Wunsch. Und ja auch mein Wunsch, war es schon immer, eines Tages Kinder zu bekommen. Ich habe 2 Wunsch Töchter bekommen und bereue nicht eine stressige und schlaflose Nacht.
Mehr Kinder möchte ich nicht. Wunschlos glücklich.

09.11.2021 14:18 • x 7 #40


ZauberSandra


818
1
796
Zitat von Dalisay:
Ich habe in einer Berliner Klinik irgendwas mit 1.500 Euro für den ersten Versuch gelesen. Da sind dann aber auch die körperlichen Untersuchungen ...

Es kommt halt immer drauf an, habe ich jetzt immer einen Regelmäßigen Eisprung wird ein Ultraschall reichen. Hab ich das jetzt nicht und muss Hormone nehmen um den Eisprung zu produzieren meine Schleimhaut schön auf zu bauen, brauche ich eben diese Medikamente und auch mehr Ultraschall Untersuchungen. Aber wie ich bereits schrieb mit 2000Euro pro Versuch geht es sich locker aus.

09.11.2021 14:22 • #41


ZauberSandra


818
1
796
Zitat von Felica:
Und auch ein Pflegekind, das direkt in eine Familie kommt, bleibt ein Pflegekind und ist nicht mit Adoption zu vergleichen.

Genau. Viele verstehen nicht, das die Kinder die in den Heimen Leben einfach nicht von Eltern zur Adoption freigegeben werden. Die Ämter können zwar die Kinder weg nehmen aber niemand kann die Eltern zwingen ihre Elternrechte komplett gesetzlich ab zu geben. Daher der Begriff Pflegeeltern. Die vor dem Gesetzt 0 Rechte haben

09.11.2021 14:25 • x 1 #42


Felica

Felica


5865
4
5890
Zitat von ZauberSandra:
Ämter können zwar die Kinder weg nehmen aber niemand kann die Eltern zwingen ihre Elternrechte komplett gesetzlich ab zu geben. Daher der Begriff Pflegeeltern


Da gibt's schon Ausnahmesituationen. Aber das ist zum Glück sehr selten.
Ich empfehle keinen, seinen unerfüllt KiWu durch Pflege zu erfüllen.
Zitat von ZauberSandra:
Die vor dem Gesetzt 0 Rechte haben

Genau deswegen.

09.11.2021 14:30 • #43


ZauberSandra


818
1
796
Zitat von Felica:
Da gibt's schon Ausnahmesituationen. Aber das ist zum Glück sehr selten. Ich empfehle keinen, seinen unerfüllt KiWu durch Pflege zu erfüllen. ...

Deswegen ist unser Kind durch Samenspende entstanden. Und ich würde es wieder so machen. Allerdings allein hätte ich es nicht gemacht. Und empfehle es auch nicht.
Wenn der Parnter einen verlässt bekommt man Unterstützung vom Staat ect wenn der Partner stirbt gibt es eine Rente . Aber bei bewusster Single Spende gibt es gar nix .

09.11.2021 14:37 • x 1 #44


Dalisay

Dalisay


138
4
73
Zitat von PuMa:
Wollen wir tauschen? Ich habe ewig nur Männer kennen gelernt die möglichst fix Kinder machen wollten.

Die Männer, die ich kennengelernt habe, liefen bei dem Wort Kinder schneller Weg als der Roadrunner vor diesem Coyoten.

09.11.2021 14:48 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag