403

Trennung nach über 30 Jahren

Frigga

Frigga

77
1
184
Hallo zusammen,
vor 14 Tagen ist meine alte Welt zerbrochen. Mein Mann teilte mir mit, daß er mich nach 30 Jahren verlassen wird und auch gleich die Scheidung will. Auf meinen Einwand dass wir vielleicht zuerst einen Eheberater besuchen sollten ging er überhaupt nicht ein. Meinen Söhnen hat er es übrigens schon eine Woche vorher mitgeteilt und sie zu Stillschweigen verurteilt. Begründung der Trennung war, daß er bei mir nicht genügend Liebe findet und und ich ihn generell zu wenig umarme. Einen Mann der mehr als 12 Stunden am Tag arbeitet und auch am Wochenende noch am Computer sitzt und zudem keinerlei Freizeitinteressen hat, dem konnte ich natürlich nicht so nahe sein wie er es wahrscheinlich gerne gesehen hätte. Zudem hat natürlich auch sofort eine neue Freundin
die halb so alt ist wie ich. Die ist ja so liebevoll und anschmiegsam und bei der läuft es im Bett so richtig gut. So wie es bei mir
nie war. Leider war ich auch noch in finanziellen Dingen eine blöde Kuh. Das Haus gehört ihm. Wir leben in Gütertrennung. Hat er mal geschickt eingefädelt. Wir dürfen jetzt noch ca. 3 Jahre (bis die Söhne mit dem Studium fertig sind) in seinem Haus bleiben. Danach sollen wir alle 3 das Feld räumen. Habe mich bis jetzt um finanzielle Dinge, Elektrik, Auto usw. nicht gekümmert.

Muss da einiges aufholen. Die Angst vor der Zukunft frisst mich regelrecht im Augenblick auf. Schlaf finde ich im Augenblick nur für max. 2-3 Stunden in der Nacht. Jeder Tag ich eine unvorstellbare Anstrengung. Ich schleppe mich in die Arbeit. Ich versuche den Haushalt am laufen zu halten. Selbst einkaufen gehen ist eine Kraftanstrengung.
Kann im Augenblick jeden Zuspruch dringend gebrauchen.

05.04.2019 10:14 • #1


Wölkchen82


1358
2
1720
Liebe Frigga,
willkommen und sei gedrückt
Was Du da erlebst ist heftig.
Wie hast Du bis zur Trennung die Ehe empfunden? Deine Söhne sind bereits älter, nehme ich an?
Warst Du bereits bei einer Rechtsberatung?
Wie sieht Eure Wohnsituation derzeit aus - hat jeder sein Zimmer? Machst Du den Haushalt für ihn noch mit?
(ich weiß - viele Fragen - entschuldige - ich vermute einfach, neben Zuspruch kannst Du Ideen, wie Du mit einzelnen Punkten umgehen kannst, gut gebrauchen)
Hast Du überlegt, Dich erstmal krank schreiben zu lassen?

05.04.2019 11:30 • x 1 #2


unbel Leberwurs.


6094
1
5463
Zitat von Frigga:
Einen Mann der mehr als 12 Stunden
am Tag arbeitet und auch am Wochenende noch am Computer sitzt und zudem keinerlei Freizeitinteressen hat, dem konnte ich
natürlich nicht so nahe sein wie er es warscheinlich gerne gesehen hätte..


Hast Du diesen Missstand denn versucht zu ändern?

05.04.2019 11:33 • x 1 #3


Emma14

Emma14


1614
1251
Das dringendste ist jetzt einen Rechtsanwalt aufzusuchen. Hast du denn eigenes Einkommen?

05.04.2019 11:41 • x 2 #4


Mctea


Man lebt zusammen und doch schon lange getrennt, er macht seins, du deins - zusammen fast nichts und plötzlich ist er verliebt, mit allem was dazu gehört. Man ist Abstellgleis.
Wie nett vom ihm, das du da noch drei Jahren wohnen bleiben darfst - Frage ist, willst du das?
Schau zu, das du zu einem Anwalt für Familienrecht kommst. Brauchst deinem Mann auch nix erzählen von. Ab jetzt alles getrennt, Konto, Kühlschrank, Wäsche

05.04.2019 11:48 • x 3 #5


bumali

bumali


852
6
859
Das tut mir Leid wenn Deine Welt zerbricht. Wer hätte das gedacht das der Mann sich nach 30 Jahren mit viel Verbundenheit die Ehe aufgibt. Gütertrennung ist für denjenigen der mit leeren Händen geht doppelt so schlimm. Die schönsten Jahre Deines Lebens hast Du der Ehe gewidmet und nun wirst Du ausgetauscht.

Eine Rechtsberatung ist für Dich jetzt sehr wichtig.

05.04.2019 11:57 • x 1 #6


gastfrau0504


Guten Tag,
kann Dir auch nur dringend raten Dir einen Anwalt zu suchen
Alles Gute.

05.04.2019 12:03 • #7


DieSeherin

DieSeherin


1434
1388
holladiewaldfee... was für ein mieser und feiger abgang von deinem mann!

versuche bitte, die ganzen emotionalen sache in den hintergrund zu drängen und suche dir einen guten anwalt für familienrecht. mach dir bis dahin eine liste mit fragen, die du hast. sortiere sie nach finanzen, folgen der gütertrennung, wohnrecht usw.! die söhne scheinen ja schon erwachsen zu sein... was hast du für ein verhältnis zu den beiden (?), dass die tatsächlich still halten, wenn er sie in so eine unfaire nummer mit reinzieht?

meine kinder jedenfalls hätten mich an der hand genommen und gesagt, "komm mom, wir finden eine wohnung für uns drei und keine angst, wir helfen dir dabei, deine rechte durchzusetzen!"

05.04.2019 12:10 • x 2 #8


Abraxas


Zitat von bumali:
Eine Rechtsberatung ist für Dich jetzt sehr wichtig


Und schau jetzt vor allem auf Dich!
Das rechtliche ist die eine Sache, die andere Sache ist der psychische Knacks, den Du eventuell abbekommst. Schau, dass Du nicht noch tiefer in das Loch fällst, in dem du bereits bist.

05.04.2019 12:10 • x 3 #9


Mia2

Mia2


1151
1
1864
Es tut mir auch sehr leid, schlimmer geht's fast nimmer. Hole dir alle Hilfe, die du bekommen kannst, vielleicht auch psychologische. Jeder Ansprechpartner ist wichtig.

05.04.2019 12:25 • x 1 #10


Frigga

Frigga


77
1
184
Also meine Söhne sind schon volljährig. Ich schlafe auf der Couch im Wohnzimmer. Er im Schlafzimmer. Hab ich evtl.
noch nicht erwähnt. Ganz ausgezogen ist er natürlich noch nicht. Hab ja zu ihm gesagt er soll halt gleich zu seiner
Freundin gehen. Geht aber aus irgendwelchen Gründen nicht. Er möchte sich dazu nicht äussern.Ha!
Kochen tue ich nur mehr fuer uns drei. Wenn noch was da ist kann er haben. Die Waesche soll er ab heute auch
mal selber machen. Bin gespannt . Der weiß ja nicht mal wie eine Waschmaschine funktioniert.

05.04.2019 14:25 • x 1 #11


Abraxas


Zitat von Frigga:
Ich schlafe auf der Couch im Wohnzimmer


Geht gar nicht - er hat sich getrennt, dann kann er auf die Couch.
Und wenn er nicht zu seiner Trulla kann, kann er bestimmt auch bei einem Freund pennen. Auto geht auch - so kalt ist es ja nicht mehr

05.04.2019 14:28 • x 1 #12


DieSeherin

DieSeherin


1434
1388
bist du denn berufstätig?

05.04.2019 14:29 • x 1 #13


Wölkchen82


1358
2
1720
Zitat von Frigga:
Die Waesche soll er ab heute auch
mal selber machen.

Bitte das Einkaufen nicht vergessen.
Solltest Du noch kein eigenes Konto haben: eröffne Dir eins.
Und: Buch Dir ein Wellness WE. Oder ein Wander WE in einer schönen Ecke Deutschlands.
Alleine. Nur Du. Raus da, und tu Dir was Gutes.

05.04.2019 14:29 • x 1 #14


Frigga

Frigga


77
1
184
Im Moment arbeite ich halbtags. Versuche gerade auf meiner Dienststelle das Ganze in Vollzeit umzuwandeln.
Da sieht es zumindest für mich gut aus.

05.04.2019 14:32 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag