305

Trennung - wie richtig verhalten?

Maibowle


63
1
145
Entschuldigt bitte, heute korrigiert mein Handy sehr seltsame Sachen…

Gestern 21:06 • x 1 #121


Heffalump

Heffalump


24029
1
36373
ich stelle mir das gerade bildlich vor

Zitat von Maibowle:
im Schlafanzug und Hausschuhe

so ein Flanell Pyjama mit Hasenpuschen an den Füßen, wo bei jedem Schritt die Öhrchen wackeln
(muss grinsen)

- aber davon ab. Du bist erwachsen, darfst Fehler machen - und wie jeder andere auch, selbst feststellen, wann genug.
Mein Partner darf beraten - aber nicht verbieten. sonst nimmt er dir, das, was andere Leben nennen.

Klar kann man bis zu einem gewissen Punkt deinen Mann verstehen, aber das was er gerade treibt, ist doch völlig überzogen. Da steckt einiges mehr dahinter - und ergründen will er es nicht.

Vor 9 Stunden • x 1 #122



Trennung - wie richtig verhalten?

x 3


Maibowle


63
1
145
@Heffalump Danke für den Lacher! Die Hausschuhe waren allerdings blau mit leuchtenden Sternen. Hatte auch was, so rückblickend.

Sehe ich auch so. Mal davon abgesehen dass er seine Freundschaften auch nicht lassen würde wenn ich es gewollt hätte. (Zurecht!)

Ja, ich glaube sogar er weiß, dass da viel mehr dahinter steckt. Aber er will nicht hinschauen oder fühlen. Da kann ich dann auch nichts machen…

Vor 18 Minuten • #123


Maibowle


63
1
145
Und bei aller Liebe, er macht es sich schon sehr leicht. Ich sitze hier mit den Emotionen der Kinder die den Papa vermissen, schaue dass ich es ihnen so schön wie möglich mache, schmeiße den Haushalt, nehme Arzttermine wahr, arbeite obwohl ich kaum schlafe und es mir überhaupt nicht gut geht. Währenddessen geht er Freunde treffen, ins Kino, ins Museum, macht "mal etwas für sich", Sport und kümmert sich um seinen 1 Personen Haushalt.
Weil er muss ja "was ausloten".

Da fehlt mir ehrlich gesagt einfach das Verständnis. Er hat hier 2 Kinder. Die haben damit absolut nichts tun und egal wie "gemein" ich war und wie verletzt er ist. Da hört es einfach auf.

Vor 11 Minuten • #124