127

Verliebt, verweifelt er hat gelogen er ist verheiratet

KBR


9818
5
16456
Danke für Deine Antwort, die meine Frage nicht so recht beantwortet.

Fasznierend für mich, wie unterschiedlich Menschen Dinge angehen und wahrnehmen. Ich finde es, im Gegensatzu zu @Butterblume63 z.B. eher klein, was Du gemacht hast und berührt mich unangenehm, dass Du in der Form Rache nimmst. Ich verstehe, dass Deine Gefühle verletzt sind, aber Rache hat für mich fast immer etwas mit der Unfähigkeit zu tun, mit den eigenen Gefühlen umzugehen.

Aber es wäre ja auch langweilig, wenn wir alle gleich wären.

13.03.2020 21:37 • x 3 #61


Butterblume63


118
1
150
Warum sollten solche Typen mit ihrem A....Loch Verhalten ungeschoren davon kommen? Wenn sie niemals Konsequenzen für ihr mieses Verhalten fürchten müssen können sie ihre Lebenspartnerinnen wie auch ihre Affären ungestraft weiter missachten. Wer so mit Menschen die einem Vertrauen umspringt hat nicht die geringste Nachsicht oder Rücksichtnahme verdient.

13.03.2020 21:53 • #62



Hallo Engel1,

Verliebt, verweifelt er hat gelogen er ist verheiratet

x 3#3


KBR


9818
5
16456
Mit welchem Recht spielt man sich als moralische Instanz auf? Weil man sich selbst als Korektiv für die Beziehung anderer betrachtet? Danke, ich würde das nicht wollen. Es steht irgendeiner anderen fremden Frau nicht zu, sich an mich zu wenden und in mein Leben einzumischen oder mich über irgendetwas aufklären zu wollen. Mögen sie mir vom Leibe bleiben, auch dann, wenn ein Partner mich verkaspern sollte. Das ist Ding zwischen ihm und mir und nicht zwischen einer Fremden und mir. Ich finde Rache ist, zumindest wenn man andere hineinzieht (meist auch, wenn man es nicht tut), armselig. So ist das nun mal.

13.03.2020 22:23 • x 4 #63


Butterblume63


118
1
150
KBR,also du würdest es bevorzugen es nicht wissen zu wollen,wenn dein Mann dich nach Strich und Faden vergageiert? Dies ist nicht wertende gemeint,sondern die Frage stellt sich mir wie deine Sicht darauf ist. Und,es ist keine Aussenstehende sondern die Affäre die gar keine sein wollte,wenn er nicht gelogen hätte und sich als Single ausgegeben hätte. Solchen Kerlen kann nur " geholfen" werden,wenn ihre Lügen als Bumerang zurück kommen. Ich wäre persönlich einer Affäre dankbar gewesen,wenn sie mich über das Treiben meines Fremdgängers aufgeklärt hätte. So lange die Affären sich ohne "Laut" zu geben aus dem Leben des Fremdgängers zurück ziehen oder sich abservieren lassen tritt für den Betrüger keine Erkenntnis seines Verhaltens ein.
Und dies hat nichts mit aufspielen einer moralischen Instanz zu tun. Dies wäre was anderes,wenn ein Nachbar,Freundin oder anderer Nichtbetroffener der ( in dem Fall) Ehefrau das Treiben des Ehemannes stecken würde.

13.03.2020 22:51 • x 1 #64


Angi2


2642
5
2207
Zitat von Engel1:
er hat gelogen seine Frau lebt noch bei ihm ich habe dort angerufen und sie war am Telefon


Es ist immer dasselbe, da wird gelogen, dass sich die Balken biegen, nur um die Frau ins Bett zu bekommen, zuerst sind sie nicht verheiratet, dann leben sie natürlich längst getrennt......man könnte k*otzen...
Wein diesem Typen doch keine Träne nach, er ist dich nicht wert.

13.03.2020 22:52 • x 3 #65


KBR


9818
5
16456
Ich bin für meine Beziehung verantwortlich, aber nicht für das Handeln meines Partners. Wenn eine fremde Person, an mich heranträte, um mir irgendwelche Fehltritte meines Partners aufs Brot zu schmieren, würde ich das als übergriffig und grenzüberschreitend in Bezug auf mich selbst empfinden. Für mich ist sie eine Außenstehende, der es nicht zusteht, auf mein Leben Einfluss nehmen zu wollen. Was sie mit meinem Mann zu klären hat, soll sie mit ihm klären, aber mich nicht instrumentalisieren.

Ich bevorzuge es, die Dinge in meinen Beziehungen ohne unerbetene "Hilfe" zu regeln.

Davon abgesehen sage ich nichts anderes, als dass ich es spannend finde, wie unterschiedlich die Sicht auf diese Dinge sein kann.

Darüber hinaus erzieht man doch selber andere Menschen nicht, indem man ihnen den sog. Bumerang zurückschleudert. Sich "still und leise" zurück zu ziehen, hat für mich eher etwas mit Würde und Grenzachtung zu tun. Ich wüsste doch an Stelle der TE gar nicht, ob die Frau ein Interesse an ihrer Aufklärung hat. Wenn sie ich wäre, hätte sie das nicht. Aber die TE geht automatisch davon aus, dass die andere Frau das wissen soll? Warum? Bestimmt nicht um des Seelenfriedens der anderen Frau wegen sondern wegen der drohenden Hölle für den Ex. Was mir nicht gut tut, kann weg, dafür muss ich nicht vorher die Messer wetzen oder einen mehr oder weniger hysterischen Auftritt hinlegen als "Aufklärerin" einer Frau, die vielleicht gar nicht von mir aufgeklärt werden möchte.

Ich denke, wer zum Fremdgehen neigt, tut es mit Ausnahmen immer wieder. Dann halt eben mit anderen Menschen. Einen Lerneffekt sehe ich da gar nicht und den habe ich auch in meinem Umfeld noch nie erlebt. Fremdgänger/innen haben über kurz oder lang immer wieder etwas am Laufen, es sei denn, sie gehören zu den wenigen, die ihre Beziehung über diese Krise mit viel Arbeit zu einer besseren gemacht haben. Aber das gibt es ja nun wirklich kaum.

13.03.2020 23:14 • x 1 #66


Butterblume63


118
1
150
Danke,KBR für deine Sicht der Dinge. Da sieht man wie unterschiedlicher Meinung man sein kann,ist aber vollkommen in Ordnung!

13.03.2020 23:25 • x 2 #67


Angi2


2642
5
2207
Zitat von Engel1:
er ist einfach ein verlogenes Stück sch.

Zitat von Engel1:
Er hat nur Ziel verfolgt mich ins Bett zu bekommen um was anderes ging es in nicht,

Versuch dir zu verzeihen, dass du auf so einen Typen reingefallen bist....du hättest vielleicht nicht so schnell und bereitwillig mit ihm in die Kiste steigen sollen...diese Typen verlieren dann schnell das Interesse....

Zitat von KBR:
Für mich ist sie eine Außenstehende, der es nicht zusteht, auf mein Leben Einfluss nehmen zu wollen. Was sie mit meinem Mann zu klären hat, soll sie mit ihm klären, aber mich nicht instrumentalisieren.

Ich würde über so eine Frau nur lachen, denn sie ist scharf auf etwas, das mir längst gehört....
Zitat von KBR:
Fremdgänger/innen haben über kurz oder lang immer wieder etwas am Laufen,

Einmal ist immer...

14.03.2020 00:17 • #68


CaveCanem

CaveCanem


312
1
333
@Angi2
Zitat:
Ooooooha.... "scharf auf etwas, das Dir längst gehört"
Zitat:



Suuuuper, Ingo. Und weil es Dir längst "sooooo sehr gehört" geht ' s fremd?

Was ist das denn für ein Besitzdenken? In Beziehungen - und zwar in allen und in jeder Beziehung - komplett fehl am Platz.

Und unter Umständen genau einef der Faktoren, die zum Fremdgehen verleiten.

"It takes two to tango". Eine Ehe, in der es einen rauszieht zu einer Anderen ist wohl kaum so glücklich, wie die EF sich das so denkt.

Zumindest einem der Beteiligten fehlt was. Das er sich woanders holt.

14.03.2020 03:13 • #69


T4U

T4U


3897
4636
Zitat von Butterblume63:
wenn dein Mann dich nach Strich und Faden vergageiert?

Und wenn sie es weiß und toleriert, auch das kommt vor - oder sie hat einen Lover und ihr Männchen wollte sich nur rächen?

So viele Möglichkeiten, das Leben ist bunt und vor allen,
es geht weiter!

14.03.2020 06:24 • x 1 #70


CaveCanem

CaveCanem


312
1
333
Was so wenig zielführend und gut für alle Beteiligten ist, wie andere blöde Spielchen, die Menschen miteinander betreiben.

14.03.2020 07:55 • #71


AnnaLena49


344
1065
Ich kann mich KBR nur anschließen. Wie unterschiedlich doch Menschen sind.

Ich sehe mal zwei Seiten des ganzen. Engel 1 verfügt über genügend Selbstliebe, fühlt sich komplett verkohlt von dem Mann und trifft die für sich richtige Konsequenz - sie kontaktiert die Ehefrau. Ich persönlich hätte das nicht getan.

Die andere Seite ist, dass Rache - über kurz oder lang - immer auf einen selbst zurückfällt.

Was wird passieren? Die Ehefrau verzieht ihm den weiteren Fehltritt.

Und ER? Tja, er wird weiterhin fremdgehen, egal wieviele Frauen sich noch bei seiner Ehefrau melden werden. Er ist ein notorischer Fremdgänger, der immer wieder neue Frauen finden wird. Eine davon wird wohl hängenbleiben und es gibt eine längere Affäre.

Aber grundsätzlich muss jeder wissen, wie er in welcher Situation reagiert. Wenn die TE sich jetzt gut damit fühlt, ist das ok. Erreicht hat sie mit ihrem Verhalten - meines Erachtens nach - nichts.


Wie ich als EF reagieren würde, wenn mich eine andere Frau kontaktiert, weiß ich nicht. Ich würde es gegebenenfalls auch als übergriffig erleben.

14.03.2020 09:16 • x 1 #72


Butterblume63


118
1
150
Naja,ob wie in dem Fall er immer wieder fremdgeht kann man nur mutmaßen. Ob ihm die Ehefrau wieder verzeiht wissen wir auch nicht. Mich würde interessieren wie das Gespräch mit der Ehefrau gelaufen ist. Und Gott sei Dank ticken wir alle anders.

14.03.2020 09:40 • #73


AnnaLena49


344
1065
Ich stelle mir gerade vor, was passieren würde, wenn wir Frauen uns alle solidarisieren würden. Es gäbe keine Affären-Frauen mehr und die Männer müssten mit ihren Bedürfnissen selbst klar kommen.

Da die meisten Männer zu geizig sind, um das Geld für bezahlte sechsuelle Dienstleistungen (Bord.) auszugeben, wohin mit dem ganzen Testosteron Überschuss auf dieser Erde? Entweder hätten die Ehefrauen ihre Liebe Not, das alles auszuhalten oder es würde noch viel mehr Kriege und Unfrieden geben, als wir ohnehin schon haben.

Somit sollten wir uns verneigen, vor jeder Frau, die bereit ist, eine Affären Frau zu sein, denn sie nimmt damit der Ehefrau viel Stress ab und hält die Erde in Frieden. Das alles beinhaltet natürlich einiges an Sarkasmus, aber ich denke, die männliche Kraft, die sich in Sechsualität natürlich äußert, muss dann in Sport, Hobby oder sonstwas umgeleitet werden.

Beruflich habe ich viel mit notorisch sechsuell unterversorgten Alpha Männchen zu tun. Die Launen muss man erstmal aushalten, sind die in "guter Hand" (man merkt schnell, ob wieder was am Laufen ist), dann sind sie zahm wie Kätzchen. Bei mir bekommen die Abteilungsleiter eine attraktive Sekretärin, dann ist der Betriebsfrieden für einige Zeit wieder hergestellt. Flirten hilft den Herren auch schon, sobald die Hormone schwingen, ist vieles erträglicher.


Beobachtet das mal an verschiedenen Männern. Wer von euch hat einen launischen Chef - da könnte man Bücher füllen mit.
Sorry für das Off Topic, musste sein. In Zeiten von Corona sollten wir manches auch mal locker nehmen.

14.03.2020 10:26 • x 3 #74


CaveCanem

CaveCanem


312
1
333
Das seh ich auch so. Wobei... viele tun ja derzeit genau das nicht. Sondern verbunkern sich lieber in Frust und Monotonie.

So eine Affärenfrau hält unter Umständen manche Ehe im Gleichgewicht, die anderenfalls irgendwann in der Tonne landen würde.

Verdienstorden am Bande für die Affärenfrau. *Ironie aus*

14.03.2020 10:30 • x 2 #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag