106

Vermissen, quälende Gedanken

Oli65

Oli65


183
8
133
Cave ich habe mir ein Buch geholt. In dem Buch geht es um das innere Kind das verletzt worden ist. Ich glaube ich habe gerade mal 10% davon gelesen aber es war schon sehr aufschlussreich. Vielleicht kennst du dieses Thema oder hast schon mal davon gehört. ich glaube damit hängt ganz viel zusammen und das wird der Schlüssel sein um aus diesem, herauszukommen Punkt aber mich nervt eigentlich schon wieder mein eigenes reden weil irgendwo noch Hoffnung in mir ist und ich hasse das dass ich dagegen kämpfen muss es ist zum kotzen

29.02.2020 23:32 • #31


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Das Kind in uns will Heimat haben.

Kenn ich. Sehr gut.

Ich stell Dir gleich mal was ein. Muss nur kurz gucken, wohin ich das gepostet hatte...

29.02.2020 23:41 • x 1 #32



Vermissen, quälende Gedanken

x 3


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Tief in unserer Seele sitzt etwas, vor dem wir so unglaubliche Angst haben, dass wir es schier nicht ertragen, es uns anzusehen. 

Manchmal blickt es durch unsere Augen in die Welt. Und wer uns in diesem Moment in die Augen schaut erschaudert. Und läuft fort. 

Weil genau in diesem Moment sein eigenes Gleiches aus seinen Augen heraus auf uns schaut. Und die beiden scheinbar dunkelsten Teile einander in die Augen schauen. Jedes erkennt sich selbst im anderen. 

Keines mag sich selbst gesehen fühlen. Jedes gruselt sich vor sich selbst. 

Nach einer solchen Begegnung war ich mal derart mit mir bedient, dass ich mich aufgemacht habe, mir das anzusehen, was ich für das Dunkelste in mir selbst halte. 

Ich hab das Nichtwissen nicht mehr ausgehalten und bin buchstäblich hineinmarschiert in meine eigene Seele. Es fühlte sich an wie in ein Burgverlies hinab steigen. 

Raue Wände, viele Treppen hinunter, Windung um Windung hinunter, Stufe für Stufe in die Tiefe. 

An anderen Dingen vorbei. Hinten in der finstersten Ecke schien etwas zu sein. Ein erstaunlich kleines dunkles zusammengesunkenes Etwas, das sich dort zitternd verbarg. Selbst vor meinem Blick. Ich hab mich umgedreht und wollte fortlaufen. 

Da kam aus der Ecke die Stimme eines traurigen Kindes. Sie flehte darum, angeschaut zu werden. 

"Nicht einmal Du erträgst meinen Anblick?" fragte sie. Ich hab große Angst gehabt. 

Und so viel Mitleid mit dem armen kleinen Ding, das hier so erbärmlich alleine im Dunkeln hockt. Und das sich so sehr sehnt. 

Ich hab meine Hand ausgestreckt und sie in die Dunkelheit gehalten. Eine kleine erdige braune Hand ergriff meine. 

Kam ein Stück meines Weges mit mir hinauf. Irgendwann hab ich mich getraut, hinzusehen. 

Ich hielt an meiner Hand... ein Kind. Erdig. Schmutzig. Fahl. Verhutzelt. Faltig. Berührend in seiner Bedürftigkeit und tiefen Einsamkeit. 

DAS ist das, was wir vor der Welt verstecken. Und wovor wir uns und sich andere, die sich in uns spiegeln unendlich fürchten: vor einem einsamen Kind. 

Das macht uns laufen. Vor Angst und Panik. 

Weit von uns selbst fort. Weil wir immer denken, wir hätten ein Monster in der Seele. Das uns verfolgt. 

Dabei ist es nur unser eigenes verängstigtes einsames Kind in der Seele, das gesehen und angenommen werden will. 

Und zwar von uns allein.

29.02.2020 23:55 • x 3 #33


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3999
12
4225
Guten Morgen @Oli65

schön dass du inzwischen uns ein bisschen Einblick in deine Beziehung gegeben hast bzw erstmal in deine Trennung.

Um zu verstehen warum es dir so geht, spielt einfach das Verhalten in der Beziehung eine Rolle, wobei ich langsam schon einen Einblick bekomme um was es sich hier handeln könnte.

Das Verhalten deiner Ex ist ja definitiv nicht normal nach einer Trennung.
Auch so Sätze wie "wenn du mich verlässt bringe ich mich um" sind nicht normal und das schon zu Anfang.

Möglicherweise bist du da auf einen sehr speziellen Typus gestoßen, allerdings kann ich mit den Informationen aus der Beziehung bisher noch nichtmal raten, da es einfach noch zu wenige sind.

Hat sie sich denn in der Beziehung ähnlich verhalten ?
Seltsame Stimmungsschwankungen, Aggressionen, Alk ohol-/Dro genmissbrauch, Selbstmorddrohungen, usw ?

Bitte mache bei deinen Antworten Absätze, dann ließt es sich einfacher.

01.03.2020 08:38 • #34


Oli65

Oli65


183
8
133
Hallo Zweizelgänger,

Ja definitiv gab es in der Beziehung von ihrer Seite aus stimmungsschwankungen.

Genauso wie Aggression mir gegenüber.
Es gab auch Eifersucht von ihrer Seite aus.

Ich habe ja zwei Kinder aus der vorigen Beziehung mit meiner Ex-Partnerin bzw die Mutter meiner Kinder und wir haben die Kinder im wochenwechselmodell.

Aufgrund der Kinder habe ich immer versucht ein gutes Verhältnis zu der kindesmutter zu haben weil es ja halt um die Kinder geht.

Dies war aber von Anfang an meiner Freundin Ex-Freundin wie auch immer ein Dorn im Auge sie hat immer von mir verlangt ich soll einen klaren Cut machen.

Leute die mich kennen und die diesen hintergrundwissen die haben immer gesagt du hattest doch auch ein Leben vor ihr.

die kindesMutter ist leider selber krank und kann sich nicht komplett alleine um die Kinder kümmern also dieses wochenwechselmodell gibt es nicht umsonst und ich trage viel Verantwortung für meine Jungs.

Dieses hin und her hat unser Beziehung schwer zugesetzt eine Woche Beziehung führen eine Woche hatte ich meine Kinder wir haben auch versucht eine Patchwork family zu machen was aber leider fehlgeschlagen ist.

Man kann meine Ex nicht vorwerfen dass wir nicht alles versucht haben.

aber aufgrund von Eifersucht und Streitigkeiten hat sich ziemlich oft rausgeschmissen tagelang nicht mit mir geredet und sich einfach teilweise auch merkwürdig verhalten überzogen und viel zu emotional.

manche Leute in meinem Freundeskreis behaupten dass sie eine Borderline-Störung hat bzw bindungsängste.

aber das sie es in ihrem Leben nie leicht hatte das wusste ich ja aber ich habe halt nicht genau geprüft bevor ich mit ihr zusammen gekommen bin wie sie sich in den Jahren auch verändert hat.

Sondern wir sind eher Knall auf Fall zusammen gekommen ich habe alles bekommen was ich wollte mehr als genug und da hinter fragt man natürlich nicht viel.sondern genießt erstmal die Zweisamkeit und dass man sich wieder gefunden hat

Und zum Thema Dro. und Alk. wenn sie sich verschlossen hat nach einem Streit und mich abgeblockt hat mit mir nicht geredet hat nicht geschrieben hat hat sie meistens gek. .

sie wusste ganz genau dass ich das nicht möchte und ich habe sie auch schon erwischt dabei und da hat sie mich angelogen.

Wir hatten Bild telefoniert über WhatsApp es war ein Abend gewesen und ich habe gedacht ich sehe nicht richtig auf einmal hat sie einen *beep* in der Hand.

Ich sag war das ein *beep* was nein und hat sich schnell eine Zig. aus der Schachtel genommen ich sage ich weiß doch was ich gesehen habe naja auf jeden Fall die sch. *beep* war oft Thema gewesen ich glaube sie hat es gebraucht um runter zu kommen

01.03.2020 15:39 • #35


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Borderline... das passt zu was.

Tür zu. Abtauchen. Draußen lassen.

Geht nur so.

01.03.2020 17:19 • #36


Oli65

Oli65


183
8
133
Cave canem,

Dein Beitrag war jetzt ein bisschen kurz und knapp gewesen was soll das bedeuten vielleicht kannst du ja noch mal mehr schreiben lieben Gruß

01.03.2020 17:33 • #37


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Das, was die Frau mit Dir tut klingt, als sei sie psychisch krank.

Eben eine Borderlinerin. Border= Grenze. Das sind Menschen, die ständig ihre eigenen und die Grenzen anderer verletzen. Und zwar so lange, bis sie und / oder der andere es nicht mehr erträgt.

Das einzige, was man Dir wirklich raten kann, ist, zu schauen, dass sie Dir nie wieder irgendwo nahe kommen kann.

Du würdest kaputtgehen.

Ich mach mir durchaus Sorgen um Deine Gesundheit, da Du wie ich noch im verzweifelten Begreifen bist, welcher Bus Dich da wohl gestreift haben mag.

Warum jemand etwas derartiges tut.

Bei Dir gibt es nur eine Sinn ergebende Erklärung: sie ist krank.

Kann in dem Sinn also quasi nix dafür. Agiert gemäß der Störung.

NUR: das alles hilft Dir nicht. Es gibt keine glückliche Zukunft für Euch.

Dir ist der falsche Mensch begegnet. So einfach scheint das zu sein.

Fühl Dich gedrückt. Ich weiss, dass das wehtut.

01.03.2020 18:00 • #38


Oli65

Oli65


183
8
133
Mein Bruder hat mir gerade ein bildausschnitt per WhatsApp geschickt da hat jemand in meinen Namen ihn angeschrieben

Es wurde ein Fake Profil von mir erstellt mit lauter Bildern und die Person hat auch mein Bruder angeschrieben ich kann mir nicht erklären wer das war ich hoffe nicht dass sie das gewesen ist?

ich habe das jetzt bei Instagram gemeldet und hoffe dass das Profil gesperrt wird ich bin total geschockt

01.03.2020 18:03 • #39


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Wer soll das sonst gewesen sein, glaubst Du?

Sie ist anscheinend derart durch, dass sie selbst vor Straftaten nicht zurückschreckt.

01.03.2020 18:21 • #40


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3999
12
4225
Sollte sich der Verdacht bestätigen was es sein könnte, dann wäre das nichts komplett ungewöhnliches...

Möglicherweise solltest du es auch der Polizei incl deinem Verdacht melden.
Es gibt da offenbar Gestalten, die auch vor seltsamen Aussagen gegenüber der Polizei oder dem Arbeitsplatz nicht zurückschrecken.

Sei vorsichtig..!

01.03.2020 21:04 • x 1 #41


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6477
Eben. Oli65, man macht sich echt Sorgen um Dich.

01.03.2020 21:07 • #42


Oli65

Oli65


183
8
133
Wieder eine schlaflose Nacht bzw bin wieder aufgewacht. Ich war gestern Abend noch bei ihr sie hat so getan als wüsste sie von gar nichts.

Als ich dann wieder weggefahren bin wollte sie mir sogar unterstellen dass ich das selber getan habe um einen Grund zu haben um zu ihr hin zu kommen.

Ich kann mir nicht erklären wer das gewesen sein soll weil in dem Text den mein Bruder geschrieben wurde hieß es bzw ging es um meine Ex.

mein Bruder wurde aufs übelste beschimpft und ich auch es wurde Schläge angedroht etc.

Ich weiß nicht was ich glauben soll ich werde im Laufe des Tages gucken ob das Profil gelöscht wurde ansonsten gehe ich zur Polizei und zeige das dort an.

Natürlich bin ich jetzt noch verwirrter als zuvor auch in Bezug auf ich liebe diese Person.

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr was ich jetzt glauben soll. Eine Kollegin hatte mir auf Arbeit geraten ich soll mich komplett aus Facebook und Co aber ich eigentlich nie bei Instagram gewesen bin zurückziehen gegebenenfalls Profile einfrieren neu machen evtl.

Das kuriose war ja gewesen es sind drei Tage jetzt über das Wochenende vergangen wo ich gedacht habe oh jetzt kommt nichts mehr jetzt geht die kontaktsperre richtig los.

Aber der große Hammer kam eben sonntagnachmittag kaum wurden meine Kinder abgeholt von der kindesmutter ginge hier der Terror los mein Bruder meldet sich Kontakt mit der Ex Verwirrung gefühlschaos.

Ist ja nicht so gewesen als wäre die Situation nicht schon schwer genug sich vom geliebten Menschen zu trennen nein es gibt immer irgendwie ein obendrauf.

ich muss mich jetzt erstmal auf das Wesentliche wieder konzentrieren jetzt ist es fast 4 Uhr morgen und die Woche geht neue los meine Arbeit ruft

Auch wenn ich ein bisschen gepennt habe ich muss erstmal meine innere Mitte wiederfinden damit ich auch stark genug bin um durch den Tag zu gehen es ist schon alles sehr verletzend verwirrend unerträglich ekelhaft

Ich denke mal Menschen die nicht in sich gefestigt sind und schon einige Kissen durchgestanden haben würden noch viel viel mehr leiden

Was mir halt gibt sind meine Kinder ich muss mich immer wieder aufraffen und selbst in den Ar. treten damit die beiden da drunter nicht leiden sie sind es Licht in meinem Leben und ich sag auch immer sie sind das Beste was ich jemals getan habe.

Ich werde mich aber von meinem Weg hoffentlich nicht abbringen lassen ich werde innere Ruhe suchen.

mein Buch weiter lesen gegebenenfalls mir noch ein Buch holen mein Sport machen und mein Leben ganz normal weiterleben

Auch wenn es schmerzt und weh tut und der Kopf verrückt spielt Schritt für Schritt gehe ich weiter

02.03.2020 04:43 • #43


Nina1978

Nina1978


50
1
111
Hoi Oli. Das tut mir so leid. Für mich persönlich ist auch der Schmerz am schlimmsten. Die Nächte. Das Erwachen am Morgen. Der Partner nicht im Bett neben einem. Der pure Horror. Ein absoluter Wahnsinn. Und doch muss es gehen irgendwie. Bei mir ist es erst 1 Woche seit er einfach gegangen ist. Eine andere Frau vorgezogen hat. Trotzt Ehetherapie und Einzeltherapie aufgrund zig Affären in den letzten Jahren. Trotzt allen versuchen meinerseits. Ich musste ihn gehen lassen um mich selbst nicht zu verlieren. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Nina

02.03.2020 06:52 • x 3 #44


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3999
12
4225
Guten Morgen @Oli65

So leid es mir tut, aber ich würde ehrlich gesagt in jedem Fall zur Polizei gehen.

Du merkst doch, dass sie das sogar umdreht.
Wer sollte sonst Interesse daran haben dir zu schaden ?
Abgesehen davon wurde Gewalt angedroht.
Möchtest du warten bis du plötzlich verletzt im Straßengraben aufwachst ?

Ich würde sagen, dass hier ganz klar Grenzen überschritten wurden und das muß sofort und mit allen Mitteln und konsequent unterbunden werden.

Hier muss klar sein, dass sowas nicht geht.

Warte nicht bis es schlimmer wird.
Stoppe das und ersticke es im Keim !

02.03.2020 08:48 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag