106

Vermissen, quälende Gedanken

Oli65

Oli65


161
7
108
Hallo und gute Nacht,

Jede Nacht werde ich wach und vermisse sie,
Ist fast immer dasselbe zwischen 3 und 4 Uhr
Es ist kein liebeskummer gerade sondern ein wirkliches vermissen
Ihr kennt das ja bestimmt
Emotionen und Gefühle überwältigen mich gerade wie jede Nacht was vermissen ist groß

03.03.2020 04:39 • #61


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1524
10
1437
Guten Morgen,

also zu deinem besseren Verständnis was gerade bei dir abläuft.

Überlege mal wie eure "Beziehung" ablief.

Du hast geschrieben, dass sie sich oft sehr extrem verhalten hat.
Du konntest ihr Verhalten oft nicht verstehen.
Sie hat dir oft das Gefühl gegeben, dass du an allem schuld bist.
Sie hat große Krisen bei kleinen Dingen ausgelöst.

Es war ein ständiges auf und ab mit Extremen.

Diese Extreme, komm und geh weg, lösen sowas wie eine Art Sucht im Gehirn aus.
Belohnung... keine Belohnung... das genaue Gegenteil.... wieder Belohnung... wieder keine Liebe... wieder Liebe... wieder keine Liebe... usw usw usw...

Wenn du genau darüber nachdenkst, ist es doch nichts was du möchtest.

Dein Gehirn hat sich aber daran gewöhnt und möchte jetzt wieder Belohnung.

Du bist also auf Entzug.

Belohne dich selbst.
Versuche positive neue Erinnerungen in deinem Kopf zu packen.
Mach Urlaub.
Fahre weit weg und sammle neue positive Erfahrungen.

Mehr geht gerade nicht.

Oder möchtest du wirklich wieder an ihrer Nadel hängen ?

Das ist dann Abhängigkeit und keine Liebe.

03.03.2020 08:29 • x 1 #62




Bumich

Bumich


307
4
311
Zitat von CaveCanem:
Bumich.... wieso seine? Oli ist ein Mann. Das Gegenüber eine Frau.

seine partner. hab mich wohl etwas unpräzise ausgedrückt.

03.03.2020 09:46 • #63


Bumich

Bumich


307
4
311
borderliner, hab ich auch übele erfahrungen mit. blos die finger von lassen. die machen einen und sich selbst kaputt.

03.03.2020 09:55 • x 1 #64


Bumich

Bumich


307
4
311
wer das mit dem stalking war, bekommst du ja wohl irgendwie raus, über die ip adresse. das ist schon wirklich eine zutiefst kranke und gestörte nummer. wie sagt man so schön: liebe macht blind. vielleicht solltest du gezielt darauf hinarbeiten, einen abstand zwischen deinen gefühlen, gedanken und dir herzustellen ? ein gefühl ist erst einmal nur ein gefühl. nicht mehr und nicht weniger. ein gedanke ist erst einmal nur ein gedanke. nicht mehr und nicht weniger. alles andere projezieren wir hinein.
vielleicht solltest du dir deine projektionen bewusst machen?
alles was in dir auftaucht, projezierst du auf sie. das kann nicht gesund sein, weil es nicht der wirklichkeit entspricht.
vermutlich brauchst abstand und nicht deine mitte?
wenn du dich fühlst wie ein kreis ohne mitte, dann sollte man sich zuerst den ganzen kreis betrachten. und das geht nur mit einer distanz. einen gewissen abstand in mir zu erzeugen, hat mir immer gut geholfen. daduch ist es einem möglich, andere perspektiven einzunehmen. perspektiven, an die man vorher niemals gedacht hätte. mit distanz erscheinen die gleichen dinge aus einem ganz anderen blickwinkel. zu versuchen eine mitte zu erzeugen, halte ich persönlich für kontraproduktiv. das mit der mitte klärt sich auf natürliche weise, wenn erst einmal ein abstand da ist. dann erkennt man nämlich, dass diese ominöse mitte überall ist.

bei dir schein es ähnlch wie damals bei mir zu sein. die dualität ist das problem. sie wird unerträglich. wenn dem so ist, dann ist dualität auch der weg. und dann ist dualität auch die lösung.

viel glück. du kannst es gebauchen.

03.03.2020 11:19 • #65


Oli65

Oli65


161
7
108
Vielen Dank für eure Beiträge

04.03.2020 07:28 • #66


Oli65

Oli65


161
7
108
Hey liebe Community,
Es ist Wochenende, und schon seit Freitag habe ich so ein Tief. Um genau zu sein seit Freitag Nachmittag auf der Arbeit.

Jetzt ist Samstag und ich bin viel zu früh aufgestanden. Seit Tagen ist Ruhe , die Kontaktsperre läuft und mich quälen die Gedanken ich war stark gewesen in den letzten Tagen.

Bin ganz gut mit allem zurechtgekommen konnte auch wieder lachen hab nicht mehr geheult, aber jetzt wo das Wochenende bevorsteht zieht es mich ganz schön runter.

Der Fahrplan ist ja eigentlich klar aber die Emotion spielen gerade total verrückt. Ich glaube ich bin emotional gerade einfach mit allem so ein bisschen überfordert.

Vermisse einfach diese Zweisamkeit dieses Gefühl von sich lieben und das kopfkino läuft.

nachdem ich einen langen Spaziergang gemacht habe bei uns am großen Wasser bin ich zurückgefahren und kämpfe echt mit mir jetzt bin ich rechts ran gefahren ich sitze hier in meinem Auto

Ich höre die Stille um mich herum aber ab und zu rauscht ein Auto an mir vorbei man fragt sich wie es dem anderen wohl geht was er gerade macht aber eigentlich ist es irrelevant

Weil der Mensch den man einst so geliebt hat nicht mehr da ist zwar noch da ist aber er ist nicht mehr dieser Mensch. man hat nichts mehr zu erwarten

Wenn ich mich manchmal mit Leuten unterhalte gerade erst heute morgen im zeitungsladen sage ich immer ich fühle mich wie ein Boxer in der zehnten Runde der stark angeschlagen ist

Ich fühle mich wieder so zerrissen die ganze Woche war es okay gewesen ich hatte es im Griff aber jetzt am Wochenende ist es schon ganz schön heftig mit den Gefühlen

Es ist nicht so als hätte ich nicht genug zu tun aber ich bin ehrlich das Vermissen ist wieder da die Sehnsucht

Die Sehnsucht nach ihr nach ihrer Wärme und ihrer Liebe nach ihrem Lächeln nach ihrer Stimme

ich weiß viele von euch haben viel geschrieben und ich soll die Finger davon lassen und es akzeptieren und durchhalten aber es ist einfach ein tiefpunkt gerade und ich möchte mich mitteilen

Es ist einfach sch. wenn eine Beziehung zu Ende geht und nicht so sein wird wie man sich erhofft hat

es fühlt sich an als würde das Schicksal einen mit geballter Faust immer wieder in die Fresse schlagen und man ist unfähig sich zu wehren man muss den sch. über sich ergehen lassen

Und hoffen dass der Schmerz irgendwann nachlässt

Was soll ich sagen das ist einfach sch. wenn man nicht mehr geliebt wird ich fühle mich immer wie so ein straßenköter den seinen Frauchen verlassen hat das hat nichts mit selbstbewusstsein zu tun oder sonstigem

Ich fühle mich einfach gerade so orientierungslos mir fehlt der Rhythmus und mir fehlt die Zuversicht

Mein kampfgeist legt gerade eine Pause ein und alle schlechten Gefühle haben die oberhand in mir Gefühle von alleine sein Trauer vermissen

Ich will auch gar nicht jammern ich glaube vier Tage oder so habe ich nicht geheult und ich versuche auch die negativen Seiten zu sehen und mir die vor Augen zu halten was halt falsch gelaufen ist

Aber es überkommt ein hier zu schreiben hilft ein bisschen

07.03.2020 09:50 • x 2 #67


Nina1978

Nina1978


50
1
111
Mir geht es auch so. Es ist eine Katastrophe! Dieser Schmerz. Ich hoffe so sehr es wird besser. Wenn ich doch nur endlich einmal schlafen könnte....Wünsche Dir viel Kraft und es ist selbstverständlich das man nicht immer gleich stark sein kann!

07.03.2020 09:58 • x 2 #68


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1524
10
1437
Guten Morgen,
ja das kennt jeder.
Leider.
Es fühlt sich an als wäre die Welt grau und kalt.
Das ist wirklich ein schreckliches Gefühl.

Machst du Sport bzw bist du in einem Fitnessstudio ?

Wenn nicht, werde Mitglied.
Wenn ja gehe da hin, mach etwas Sport und leg dich anschließend ausgiebig in die Sauna.
Hole dir ein gutes Buch (ich weiß, lesen wird gerade schwer sein, dann liest du eben eine Seite dreimal - und bitte einen spannenden Roman und kein Lebenshilfe-Buch)

Ganz wichtig !
Schaffe dir Struktur.
Nehme dir Dinge vor.
Ausflüge.
Aufgaben.
Fahre übers Wochenende weg.
Treffe Menschen und Freunde.

07.03.2020 10:04 • x 1 #69


Oli65

Oli65


161
7
108
Danke für eure Antworten
mit dem Schlafen habe ich eigentlich nicht so ein Problem wenn ich abends müde bin dann Penne ich meistens ein nur man wird viel zu früh wach

Ja ich bin bei einem fitnessstudio angemeldet aber im Moment schaffe ich es irgendwie nicht dahin ich mache dann so Sport gehe joggen und sowas

ich habe auch Hanteln zu Hause dann mache ich auch Sport aber alles nur sporadisch im Moment

Der Tag heute war echt die Hölle gewesen so viel wie ich unterwegs gewesen bin

Tja zum Thema Freunde ich habe nicht viele Freunde ich bin so ein Einzelgänger ich habe damals mein ganzes Leben umgekrempelt und mein ganzen Freundeskreis aufgegeben und die paar Leute die geblieben sind haben selber ihr Leben man sieht sich nur selten

Ja und wegfahren ist schwierig ich muss arbeiten und jede zweite Woche habe ich meine Kinder

Mein Sachbuch lese ich eigentlich ganz gerne bloß damit hat heute alles angefangen ich habe fast nur geheult wo ich das gelesen habe

weil jetzt wo das Kind in Brunnen gefallen ist fange ich an mich zu verbessern das nützt mir aber nichts mehr im Hinblick auf die vergangene Beziehung mit meiner Ex

naja und der ganze andere sch. damit Instagram und WhatsApp und so das geht mir alles so nah

Aber es ist schon mal schön sich mit euch auszutauschen morgen kommt auch mein Sohn verbringe hoffentlich einen schönen Tag

Beschäftigung habe ich eigentlich genug ich habe eine ganze Seite gemacht mit Dingen die ich zu tun habe neben meinen normalen Sachen aber

Es ist halt Wochenende und damit ging es mir sehr schlecht ich habe das Freitag schon gespürt wenn ich arbeiten bin dann hast du den Rhythmus drinne

Jetzt bin ich irgendwie in ein Loch gefallen konnte mich zu nichts aufraffen nur das nötigste einkaufen mit dem Auto rumfahren spazieren gehen aber so richtig was konkretes machen keine Energie keine Ruhe totales durcheinander und gefühlschaos war der Tag heute gewesen

Aber ich versuche mich wieder zu fangen ich bin immer noch in der Phase drinne dass ich das nicht akzeptieren kann die Trennung

Dazu kommt noch dieses kopfkino Eifersucht etc.

und wenn ich draußen Leute treffe die ich kenne meistens habe ich keine Lust mit irgendjemand zu reden geht mir alles auf den Sack ich will niemanden sehen maximal mein Bruder und meine Familie und meine Kinder alles andere ist eher nervig

Entweder sind die Leute super gut drauf oder die saufen den ganzen Tag nur und komme mit ihrem Leben nicht klar und beides passt mir gerade so gar nicht in den Kragen

ich versuche das für mich zu verarbeiten und meinen Weg zu finden bin gerne unterwegs mit meinem Auto oder versuche auch zu schlafen aber dieses Wochenende ging gar nichts kein Sport nichts

Lieben gruß an euch

07.03.2020 23:48 • x 2 #70


Zweizelgänger

Zweizelgänger


1524
10
1437
Hi,
ja das kenne ich.

Deshalb solltest du auch am besten dir sowas wie einen Plan fürs Wochenende machen.
Um x. stehe ich auf
Dann geh ich frühstücken
Dann einkaufen
Dann mache ich die Wohnung sauber
Danach fahre ich ins Fitness
Dann geh ich in die Sauna
Dann koche ich mir was
Dann schaue ich noch nen Film
Usw usw

Leider muss man sich erstmal zwingen, aber irgendwann geht es dann.

Ich wünsche dir auf jeden Fall morgen einen schönen Tag mit deinem Sohn.

Macht was schönes

08.03.2020 00:47 • x 1 #71


Oli65

Oli65


161
7
108
Das werd ich machen
Schon wieder bin ich wach geworden

Na ja mal schauen ob ich noch bzw wie ich noch weiter schlafen kann

und ich ehrlich bin und ich denke die ganze Zeit darüber nach ob sie jetzt schon neuen hat nach 5 Wochen

Na ja ist ja auch eigentlich irrelevant

wiederum muss ich sagen ich halte mich auch davon ab nicht auf ihr Profil zugucken z.b. bei Facebook oder bei ihr vorbei zu fahren um zu gucken ob da irgendjemand ist

trotzdem denke ich ganz viel darüber nach ich weiß dass es eigentlich egal ist dass es gar nichts bringt und wenn es so ist kann man auch nichts machen

08.03.2020 03:21 • x 1 #72


Nina1978

Nina1978


50
1
111
Huhu in die Runde an alle Nachteulen und schlaflosen. Das glaube ich Dir sofort das Du darüber nachdebkst. Nicht mehr als verständlich!

08.03.2020 04:35 • x 1 #73


CaveCanem

CaveCanem


2308
1
3176
Fliegen... wenn Du dort rauskommen möchtest kannst Du Gedanken, die Dich verletzen als Fliegen ansehen.

Nimm sie kurz wahr. Sag "Danke, dass Du bei mir warst" in Gedanken zu diesem Gedanken. Und dann schick ihn weg. Wie eine lästige Fliege.

Am Anfang etwas ungewohnt. Und die Gedanken kommen immer mal wieder, um verstärkt zu gucken, ob man sich nicht doch noch eine Runde selber quälen mag. Wenn man sie konsequent fortschickt hört das irgendwann auf.

Zu dem Buch:

Versteh doch, Lieber... bei einer Borderlinerpersönlichkeit hilft Dir kein Buch. Sie brauchen die Grenzen anderer Menschen. Irgendwann ist ein Mensch "abgefrühstückt" und dann wird ein neuer Mensch benötigt.

Das, was Du jetzt tust ist für Dich ganz alleine. Es ändert auch Dein Verhältnis zu Dir selbst.

Und es verändert den Weg zu Dir und den Platz an Deiner Seite für den nächsten Menschen...

08.03.2020 08:29 • x 2 #74


Oli65

Oli65


161
7
108
Hallo cave canem,
Danke für deinen Beitrag

Weil wir immer von Borderline sprechen Mann vermisst diesen Menschen und mir fällt es schwer das zu akzeptieren dass sie eine borderlinerin sein soll.

es ist ja jetzt Ruhe eingetreten seitdem ich die Anzeige gemacht habe und sie weißt das ja auch dass ich eine gemacht habe das war ja für sie sehr schlimm und deshalb hat sie gesagt sehen wir uns nie wieder dabei habe ich die Anzeige nicht mehr gegen sie gemacht sondern gegen jemand unbekannten weil meine Fotos und persönliche Daten im Internet benutzt werden anstatt sie Empathie hat und Mitgefühl nein haut sie noch oben drauf und zeigt keinerlei Mitgefühl was ist das den

ich war beim Psychologen gewesen wo ich ja regelmäßig hingehe und die haben sich gewundert warum sie deshalb sauer ist auf mich und mir die Schuld gibt bzw warum sie das denn umdreht

Keiner hat's verstanden inklusive mir und ich verstehe es bis heute nicht und dass ich abgefrühstückt bin das hört sich so brutal an

es ist alles wie ein schlechter Albtraum ich weiß nicht ob ich das einfach nur mit der Trennung verbinde oder ob es wirklich dieses Gefühl von aus diesem toxischen kreislauf raus zu sein aber ob sie deshalb wirklich eine borderlinerin ist ich habe dige Beziehung einfach immer nur als toxisch erlebt zum Schluss und dazu gehören zwei es ist so ist er tue ich mich schwer ihr Borderline vorzuwerfen toxische Beziehung ja Borderline nein

Wenn ich beim Psychologen sitze und da ist meistens ein Mann und eine Frau

beide sagen immer ich merke sie arbeiten viel da dran nach Lösungen zu suchen nach Wege zu suchen nach Veränderung

sie haben versucht die Situation zu klären aber sie ist in keinster Weise bereit gewesen irgendwie auf mich zuzugehen wie du schon meintest glaube ich

es werden alle Brücken hinter einem verbrannt und es ist so noch das schlimmste viele Beziehung trennen sich positiv und die können nach einer gewissen Zeit auch wieder miteinander reden

Aber sie ist dann wie tot das ist krass

auf jeden Fall werde ich mir alle eure Vorschläge zu Herzen nehmen alle eure Ratschläge zu Herzen nehmen

Gestern ging es mir sehr sehr mies aber heute ist Sonntag jetzt ist es 8 Uhr ich bin viel positiver weil ich weiß meine Woche beginnt morhen Emotionen sind zwar da aber wie du schon sagst wie eine lästige Fliege

Sie dürfen da sein sie dürfen da sein ich freue mich nachher auf mein Sohn und jetzt ziehe ich mich an und dann werde ich einen Spaziergang machen wegfahren und dann geht das Leben weiter

Ich habe zwar heute noch nicht so ganz die Ruhe ich muss auch wieder mehr meditieren ich sag dazu immer mir fehlt die Luft wenn ich im Bett liege ich muss aufstehen ich muss raus ich brauche Luft aber ganz in Ruhe

08.03.2020 09:07 • x 2 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag