180

Von großer Liebe betrogen und verlassen

SimplyRed

SimplyRed


1661
3
3085
Zitat von zebra2020:
Liebe Pinky,

ok, wenn du das so fühlst und auch er sich unsicher ist, denke ich, kann es - zumindest den Versuch einer - 2. Chance geben.

Du solltest dir aber vorher darüber im Klaren sein, was sich bei ihm und bei dir auf jeden Fall ändern muss, wo deine Grenzen sind etc Auch musst du die Affäre verzeihen und ihm wieder vertrauen können.

Paartherapie finde ich eine super Idee!

Vielleicht wäre es auch sinnvoll, wenn du erst einmal allein zu einem Therapeuten/einer Therapeutin gehst, um herauszufinden, was du wirklich möchtest etc. So oder so denke ich, du solltest dich erstmal trotzdem noch ein wenig um dich kümmern, z.B. diese Dinge klar für dich herausfinden, bevor du einen Schritt auf ihn zumachst.


So ähnlich, sehe ich das auch! Ich habe vor Kurzem hier einen Beitrag über Balance innerhalb einer Paarbeziehung geschrieben, evet. kann dieser Dir ebenfalls weiterhelfen:

sie-verlaesst-mich-nach-11-jahren-fuer-einen-anderen-wir-t54369-s600.html#p2044146

Liebe Grüße
Simply

12.02.2020 22:17 • #61


Pinky81


58
1
67
Hm, ja es ist sicher was wahres dran. Aber ich kann dies irgendwie nicht auf meine Beziehung übertragen. Das letzte Jahr mal ausgeklammert ( da ging es ja bergab) kann ich nicht sagen, dass wir keine ausgeglichene Beziehung hatten.
Ich glaube, wir haben beide jeweils Probleme mit uns selbst gehabt. Diese waren weniger so massiv wie eine akute Erkrankung, sondern eher chronisch. Und wir haben uns in unserem Alltag so gemütlich eingerichtet, dass wir nicht so richtig gemerkt haben, dass wir scheitern. Oder ich habe es nicht gemerkt. Es lief ja meist sehr gut mit uns. Wir haben viel zusammen gelacht, haben viel über Gott und die Welt geredet.
Wir hätten zusammen Abenteuer erleben sollen.
Jetzt fürchte ich, dass es zu spät ist. Er hat mich einfach ersetzt und jetzt ist da jemand anderes in seinem Leben. Ich spiele keine Rolle mehr.

12.02.2020 22:32 • #62


Pinky81


58
1
67
Puh, der Tag hat ganz schlecht angefangen. Um fünf Uhr bin ich hochgeschreckt, mit dem Gedanken, dass SIE jetzt einfach meinen Platz eingenommen hat und mein Ex gar nicht mehr an mich denkt und mich nicht vermisst. Ist es Einbildung, dass ich denke, dass ich mit der Trennung besser klar käme, wenn es diese Affäre nicht gäbe? Oder wäre es genauso schwer?

13.02.2020 09:23 • #63


verenamia


29
1
17
Zitat von Pinky81:
Puh, der Tag hat ganz schlecht angefangen. Um fünf Uhr bin ich hochgeschreckt, mit dem Gedanken, dass SIE jetzt einfach meinen Platz eingenommen hat und mein Ex gar nicht mehr an mich denkt und mich nicht vermisst. Ist es Einbildung, dass ich denke, dass ich mit der Trennung besser klar käme, wenn es diese Affäre nicht gäbe? Oder wäre es genauso schwer?


Ja, die Gedanken die man in der Nacht hat sind richtig schlimm. Konntest du wenigstens etwas schlafen?
Kopfkino - geht mir genauso. Mich von den Gedanken abzulenken ist schwierig. Wie ist das bei dir?
Ich bin mir sicher, dass er noch an dich denkt... nur glaub ich weiß er, dass du - wenn er sich jetzt anders entscheiden würde- immer noch für ihn da wärst.
Am Besten wäre es, wenn du ihm dieses sichere Gefühl nehmen könntest, denn oft wissen bestimmte Menschen erst dann jemanden zu schätzen.
Sicher ist es bei einer Trennung schlimmer, wenn da noch jemand anderes im Spiel ist. Dann hat man sich noch zudem mit den eigenen Fantasien auseinanderzusetzen.

13.02.2020 09:40 • x 1 #64


Pinky81


58
1
67
Davor konnte ich ein paar Stunden schlafen.
Das Kopfkino auszuschalten ist im Moment echt schwer. Ich kann mich gar nicht auf Bücher, Filme etc konzentrieren. Wenn Fernsehen ist bei mir zur Zeit Trash-TV angesagt. Gucke ich sonst nicht.
Er bekommt im Moment sehr wenig von meinem Leben mit. Alle paar Tage mal einen Status bei WhatsApp. Da sehe ich zu, dass immer nur schöne Dinge zu sehen sind. Ein leckeres Abendessen, ich gestylt für den Abend im Cas., ich bei einer Comedyveranstaltung. Seine beste Freundin ( er hält sich momentan von ihr fern, wahrscheinlich weil sie mich so gern hat) schrieb mir vorgestern, wie toll ich gerade aussehe und es super schöne Bilder sind, die da von mir zu sehen sind.
Ich verkneife mir das Posten von Herzschmerztexten, Liedern und Gedichten. Auch wenn mir der Sinn danach steht.

13.02.2020 09:51 • #65


verenamia


29
1
17
Zitat von Pinky81:
Davor konnte ich ein paar Stunden schlafen.
Das Kopfkino auszuschalten ist im Moment echt schwer. Ich kann mich gar nicht auf Bücher, Filme etc konzentrieren. Wenn Fernsehen ist bei mir zur Zeit Trash-TV angesagt. Gucke ich sonst nicht.
Er bekommt im Moment sehr wenig von meinem Leben mit. Alle paar Tage mal einen Status bei WhatsApp. Da sehe ich zu, dass immer nur schöne Dinge zu sehen sind. Ein leckeres Abendessen, ich gestylt für den Abend im Cas., ich bei einer Comedyveranstaltung. Seine beste Freundin ( er hält sich momentan von ihr fern, wahrscheinlich weil sie mich so gern hat) schrieb mir vorgestern, wie toll ich gerade aussehe und es super schöne Bilder sind, die da von mir zu sehen sind.
Ich verkneife mir das Posten von Herzschmerztexten, Liedern und Gedichten. Auch wenn mir der Sinn danach steht.


Ich glaube, du machst das schon alles richtig. Du gibst dir ja Mühe.
Wenn er sich deinen Status ansieht ist das schon mal viel. Das zeigt zumindest, dass er trotzdem noch an deinem Leben interessiert ist. Auch wird er sicherlich an dich denken, wenn er sich deinen Status ansieht.
Ist auch super wenn er sieht - zumindest sieht es so aus - dass du trotzdem dein Ding noch machst und es dir gut gehen lässt.
Zumindest sieht es nicht danach aus, als ob er einen Kontaktabbruch wirklich möchte. Gut täte ihn trotzdem, wenn du von einem Moment auf den anderen plötzlich NICHT mehr da bist.

13.02.2020 10:27 • #66


Pinky81


58
1
67
Nächste Woche muss ich ihn nochmal kontaktieren, wegen unseres Mietvertrags. Er wollte mit der Vermieterin sprechen, da er den Vetrag übernehmen möchte. Bisher kam noch nichts. Eigentlich war abgesprochen, dass ich meinen Kram erst im Mai/ Juni abhole, wenn ich meine eigene Wohnung habe. Das verzörgert sich aber noch etwas nach hinten und ich möchte bereits im März spätestens im April meine Sachen holen. Ich brauche zum einen diesen klaren Cut zum anderen möchte ich einfach nicht, dass SIE meinen Kram benutzt. Bin mal gespannt auf seine Reaktion darauf. Danach gibt es eigentlich keinen Grund mehr miteinander zu sprechen.
Ich weiß, dass wir im August auf eine Hochzeit eingeladen sind ( gemeinsame Freunde). Und ich dumme Tussi mache mir jetzt schon Gedanken darüber Im besten Fall, ist er mir dann einfach egal.

13.02.2020 10:41 • x 2 #67


verenamia


29
1
17
Zitat von Pinky81:
Nächste Woche muss ich ihn nochmal kontaktieren, wegen unseres Mietvertrags. Er wollte mit der Vermieterin sprechen, da er den Vetrag übernehmen möchte. Bisher kam noch nichts. Eigentlich war abgesprochen, dass ich meinen Kram erst im Mai/ Juni abhole, wenn ich meine eigene Wohnung habe. Das verzörgert sich aber noch etwas nach hinten und ich möchte bereits im März spätestens im April meine Sachen holen. Ich brauche zum einen diesen klaren Cut zum anderen möchte ich einfach nicht, dass SIE meinen Kram benutzt. Bin mal gespannt auf seine Reaktion darauf. Danach gibt es eigentlich keinen Grund mehr miteinander zu sprechen.
Ich weiß, dass wir im August auf eine Hochzeit eingeladen sind ( gemeinsame Freunde). Und ich dumme Tussi mache mir jetzt schon Gedanken darüber Im besten Fall, ist er mir dann einfach egal.


Dass du dir jetzt schon Gedanken über die Hochzeit im August machst kann ich verstehen. Würde ich sicherlich auch. Es hat aber gerade nicht Priorität. Damit setzt du dich psychisch nur noch mehr unter Druck.
Im Moment ist es wichtig, dass du deine Sachen zurückbekommst - da kann ich dich auch wiederum verstehen. Habe auch noch einiges bei meinem Ex (darunter Handtücher) und möchte auch nicht, dass die von irgendwen benutzt werden. Ist glaub ich verständlich.
Wenn die Sache mit dem Vertrag geregelt ist, wie glaubst du wird er sich dann verhalten bzw. reagieren?

13.02.2020 10:50 • #68


Pinky81


58
1
67
Tja, ich fürchte, er wird sich dann einfach nie mehr melden...

13.02.2020 10:53 • #69


verenamia


29
1
17
Zitat von Pinky81:
Tja, ich fürchte, er wird sich dann einfach nie mehr melden...


Es passt ja einiges nicht zusammen. Vor allem, dass er sich noch deine Bilder ansieht.
Ich persönlich glaube nicht, dass er den Kontakt dann abbricht. Dafür ist er zu unsicher.

Wenn du es irgendwie schaffst, würde ich ihm diesen sicheren Hafen, den er da bei dir gefunden hat, nehmen. Er erkennt dann am ehesten, dass du nicht ewig für ich erreichbar sein wirst.
Auch wenn es schwer ist. Ich - für meine Situation- hätte früher die Möglichkeit nutzen sollen um zu gehen, wenn sich mein Ex so widersprüchlich mir gegenüber verhalten hat. Aber ich hatte ihn einfach zu gern und war vl einfach nicht stark genug.
Sei dir selbst wichtig genug... ich habs leider zu spät gemerkt.

13.02.2020 11:05 • #70


Pinky81


58
1
67
Zitat von verenamia:
Auch wenn es schwer ist. Ich - für meine Situation- hätte früher die Möglichkeit nutzen sollen um zu gehen, wenn sich mein Ex so widersprüchlich mir gegenüber verhalten hat. Aber ich hatte ihn einfach zu gern und war vl einfach nicht stark genug.
Sei dir selbst wichtig genug... ich habs leider zu spät gemerkt.

ich habe mir gerade deine Geschichte durchgelesen. Leider bin ich im Moment überhaupt nicht in der Lage, einen guten Ratschlag zu geben. Ich hoffe einfach, dass es dir bald besser geht. Hoffen wir auf den Frühling. Mit etwas mehr Sonnenschein, ist das Leben doch gleich viel schöner.

13.02.2020 11:15 • x 1 #71


verenamia


29
1
17
Zitat von Pinky81:
ich habe mir gerade deine Geschichte durchgelesen. Leider bin ich im Moment überhaupt nicht in der Lage, einen guten Ratschlag zu geben. Ich hoffe einfach, dass es dir bald besser geht. Hoffen wir auf den Frühling. Mit etwas mehr Sonnenschein, ist das Leben doch gleich viel schöner.


DANKE mir bedeutet es schon mal viel sich etwas austauschen zu können... ich hoffe auch, dass es dir bald besser geht

13.02.2020 11:18 • x 1 #72


muss_weiter


518
756
Du solltest dir mal vor Augen führen, dass du ihm nie wieder vertrauen könntest schon alleine weil er sich an die wichtigste Abmachung nach dem auffliegen nicht gehalten hat.
Deine Bedingung war, dass er den Kontakt zur Affäre abbricht und falls nicht er dir das sagen soll. Er hat aber fröhlich vier Monate so weiter gemacht.


Und dann auch noch mit der Freundin seines "besten" Freundes, wer deinen Ex als Freund hat braucht aber auch keine Feinde mehr!

13.02.2020 11:31 • x 3 #73


Isely


3210
1
4605
Zitat von muss_weiter:
Du solltest dir mal vor Augen führen, dass du ihm nie wieder vertrauen könntest schon alleine weil er sich an die wichtigste Abmachung nach dem auffliegen nicht gehalten hat.
Deine Bedingung war, dass er den Kontakt zur Affäre abbricht und falls nicht er dir das sagen soll. Er hat aber fröhlich vier Monate so weiter gemacht.


Und dann auch noch mit der Freundin seines "besten" Freundes, wer deinen Ex als Freund hat braucht aber auch keine Feinde mehr!



Sehe ich leider genauso.

13.02.2020 11:36 • x 1 #74


Pinky81


58
1
67
Das würde ich als Außenstehende genauso sehen. Und ich sollte dies wahrscheinlich auch. Hoffentlich kommt diese Erkenntnis bald auch in meinem Herzen an.
Noch findet mein Herz Entschuldigungen und Ausreden für ihn. Noch habe ich die Hoffnung, dass eine Paartherapie und persönliche Weiterentwicklung eine Zukunft für uns bringen könnte.
Ich kann ihn einfach nicht als das Schwein sehen, was er nach objektiven Maßstäben ist. Ich kenne diesen Mann 25 Jahre, war fast zehn Jahre mit ihm zusammen. Ich kenne/ kannte ihn so gut wie niemand anderes auf der Welt. Dieses Verhalten passt so ganz und gar nicht zu ihm. Er war nie rücksichtslos und verlogen.
Ich kriege diese beiden Menschen nicht zusammen: der Mann den ich so lange schon liebe und der Mann der mich fast ein Jahr belogen und hintergangen hat. Als wenn es zwei verschiedene Personen wären.

13.02.2020 11:56 • x 1 #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag