65

Wann wird es endlich wieder gut?

BitterTaste

BitterTaste


595
4
917
Zitat von Snowsky:
Und heute Abend waren die Bilder für mich das was eine Schnapspraline für den Alk. ist.

Das kenne ich. Jede Information über ihn, bringt mich fast wieder an den Anfang zurück. Ich kenne das Gefühl der Sucht und der täglichen Gefahr...

12.11.2021 23:16 • x 1 #16


Snowsky

Snowsky


60
2
55
Ich danke euch schon mal wirklich von Herzen. Ich hatte so große Angst den Beitrag zu erstellen das man über mich her fällt. Danke das ihr mich versteht

12.11.2021 23:21 • #17



Wann wird es endlich wieder gut?

x 3


Jana74

Jana74


15
8
Es fällt keiner über dich her
In vielen Beiträgen finde ich mich und meine Beziehung wieder.
Es hat mir bis hierher schon geholfen, das Verhalten meines Ex besser zu verstehen. Und daraus die Erkenntnis zu ziehen, dass die Beziehung einfach krank war. Aber wie hier schon von einigen gesagt wurdeAuch ich habe geliebt!
Nimm dir die Kraft aus dem Forum! Es hilft zu wissen, nicht allein zu sein.

12.11.2021 23:25 • x 1 #18


Snowsky

Snowsky


60
2
55
Zitat von BitterTaste:
Das kenne ich. Jede Information über ihn, bringt mich fast wieder an den Anfang zurück. Ich kenne das Gefühl der Sucht und der täglichen ...

Ja es ist wirklich wie eine Sucht. Und dann gibt es Momente da vergisst der Kopf das Negative und spielt Dir vor das diese Beziehung mehr tolle Momente hatte. Ich muss mich dann jedenfalls zur Besinnung rufen um wieder klar denken zu können.
Wobei da muss ich sagen das ich es mir mittlerweile nicht mehr nur schön rede. Als er das erste mal Schluss gemacht hat, nach 10 Jahren via WhatsApp, mehr war ich nicht wert. Da war ich am Boden zerstört. Ich dachte wirklich ich sterbe daran. Eigentlich wollte ich das sogar. Jeden Abend habe ich gebetet am nächsten Morgen nicht mehr auf zu wachen.
Jetzt beim dritten mal seh ich das deutlich klarer. Ich möchte ihn wirklich nicht wieder haben.
Aber ich kann dennoch einfach nicht mit dieser Enttäuschung umgehen. Dieses wieder einfach fallen gelassen werden obwohl man soviel getan hat. Diese Fassungslosigkeit das er dieser anderen die ihn wirklich sch. behandelt hat soviel Bedeutung schenkt und mich einfach nach all der Zeit weg wirft wie ein Stück Dreck.

12.11.2021 23:31 • #19


BitterTaste

BitterTaste


595
4
917
Ja ich bin bei dir.
Bei uns waren es nur 3 Jahre und ich weiß, dass vieles schlimm war. Aber ich weiß auch, dass es was ganz besonderes war, in den Momenten, in denen alles gut war und wir uns so nah waren. Ich weiß auch, dass das nicht gelogen war. Ich weiß es einfach. Aber das macht es fast noch schlimmer.
Ich wollte auch nicht mehr aufwachen. Und gleichzeitg will ich ihn nicht zurück.
Ich will, dass alles so ist wie es mal war. Manchmal war.
Dass das nicht geht und dass man da viel früher hätte merken und danach handeln sollen, das weiß ich auch.
Hab ich aber nicht.
Und jetzt habe ich den Salat.

12.11.2021 23:43 • x 1 #20


Malina84


912
6
1185
Hallo, es dauert seine Zeit bis die Wunden verheilen. Und auch die Wunden im Herzen und auf der Seele brauchen Zeit. Das klappt nicht von heute auf morgen. Also lass dir auch ruhig die Zeit. Gut ist das du reflektiert hast und es eingesehen hast das diese Beziehung dir auf dauer nur Kummer bringt.
Er erzählt dir von einer anderen weinend im Arm! Das ist schon hart. Vielleicht ist es schwer für dich alleine zu sein, dann versuch doch irgendwie Kontakte herzustellen. Eine neue Beziehung natürlich noch nicht, das braucht Zeit. Aber nette Leute mit denen man hin und wieder was unternehmen kann. Freunde, Familie, Kollegen. Oder mal gucken und was Sport machen und da gucken. Ich wünsch dir viel Kraft, du schaffst das schon. Und in ein paar Jahren denkst du dir bestimmt, warum hab ich das so lange mit mir machen lassen. Jetzt geht es mir endlich besser

12.11.2021 23:48 • x 1 #21


Snowsky

Snowsky


60
2
55
@BitterTaste du schreibst meine Gedanken. Es tut mir so unendlich Leid für Dich. Dennoch tröstet es mich das ich nicht alleine so bin.

12.11.2021 23:49 • x 1 #22


Jana74

Jana74


15
8
Zitat von BitterTaste:
Aber ich weiß auch, dass es was ganz besonderes war, in den Momenten, in denen alles gut war und wir uns so nah waren. Ich weiß auch, dass das nicht gelogen war. Ich weiß es einfach. Aber das macht es fast noch schlimmer.


Da bin ich voll bei dirSo geht es mir auch. Trotzdem habe ich mich mittlerweile wieder recht gut aufgerichtet und gucke nach vorn. Ich habe bereits ein Jahr bevor ich wirklich gegangen bin, über Trennung nachgedacht. Aber beim nachdenken ist es eben auch geblieben. Mein Bauch hat mir recht früh gesagt, dass hier irgendwas nicht stimmt. Meine (wirklich) tiefe Liebe für ihn und wahrscheinlich auch eine gewisse Angst vorm Alleinsein und wieder einmal neu anfangen, hat mich davon abgehalten, zu gehen. Auch wir waren 3 Jahre zusammen. Heute frage ich mich, warum ich das so lange mitgemacht habeIch vermute, ich war nach dem Tod meines Mannes einfach wieder glücklich und wollte die dunklen Wolken nicht sehen, die recht schnell über uns (mir) aufzogen.

Aber bei dir, liebe TE, kommt ja noch seelische Grausamkeit in feinster Form dazu. Hätte mein Ex sowas mit mir gemacht, wäre ich wahrscheinlich schon viel eher gegangen. Aber ich kann die psychische Abhängigkeit auch verstehen und das man eben bleibt. Immer in der Hoffnung.

12.11.2021 23:53 • #23


BitterTaste

BitterTaste


595
4
917
Zitat von Jana74:
Mein Bauch hat mir recht früh gesagt,

Ja du hast Recht! Dieses Bauchgefühl hatte ich auch und ich hab es ignoriert.

Wie lange ist die Trennung bei euch her?

12.11.2021 23:57 • #24


Jana74

Jana74


15
8
Zitat von BitterTaste:
Wie lange ist die Trennung bei euch her?


Mitte Juni habe ich die Reißleine gezogen und Ende Juli bin ich dann ausgezogen. Natürlich in der Hoffnung, dass die räumliche Trennung uns wieder als Paar zusammen führt. Völliger Quatsch, aber das weiß ich erst heute. Diese Menschen reflektieren nicht, es sind immer die anderen Schuld. Und somit bleibt da keine Basis mehr.

13.11.2021 00:02 • #25


BitterTaste

BitterTaste


595
4
917
@Jana74

Oh okay... bei mir war es auch im Juni.
Ich hätte mich nicht getrennt. Absurderweise.
Aber er war bis zum letzen Tag auch mein bester Freund. Bei dem was er alles getan hat, grenzt mein Handeln (bzw Nicht handeln) an Idiotie.
Aber wie gesagt, es gab diese großartigen Zeiten. Und ich dachte, diese wären echt und wahr. Aber es war andersrum.

13.11.2021 00:22 • #26


DieDirekte


665
1200
Liebe Snowsky,

hat ER - neben seinen eher unguten Verhaltensweisen und Themen - auch ein Alk Thema? Konsumiert er regelmäßig zuviel oder mit Kontrollverlust? Einiges was du beschreibst deutet darauf hin.

Wenn du dir heute Abend Bilder angesehen hast, sind das sehr starke Trigger für deinen Kopf. Fast kein Wunder, dass dein Gehirn darauf heftig reagiert und es dir jetzt überhaupt nicht gut geht.

Absolute Kontaktsperre ist das Zauberwort. Auch keine Bilder, denn die reißen die Wunden und die Erinnerungen auf und reizen den Schmerz.
Lenk dich bitte ein bisschen ab, wenn du kannst. Tu dir etwas gutes.
Hast du in deiner Therapie Strategien für den Notfall gelernt? Wie du mit solchen Gefühlen besser in der Situation umgehen kannst?

13.11.2021 00:44 • x 2 #27


Samuela


253
1
171
Zitat von Snowsky:
ich kann wirklich nur ganz schwer alleine sein.auch alleine Spazieren gehn oder Bummeln etc... Finde ich schrecklich. Ich hab zwar Freunde aber die leben alle ihr eigenes Leben. Die haben auch nicht so viel Zeit. Deswegen bin ich viel zu Hause. Und ich hasse zu Hause sein..... .

Ich kann dich so gut verstehen, ich gehe zwar alleine spazieren aber habe trotzdem auch niemanden zum reden, bin immer alleine und es ist einfach schrecklich einsam.

13.11.2021 07:20 • #28


teardrops


404
2
637
Wenn man aus so einer langen, wirklich toxischen Beziehung kommt, braucht es sehr lange, es zu verarbeiten. Aber du musst dir die Zeit geben...
Lerne mit dir alleine glücklich zu sein, das geht und du wirst dich so befreit fühlen.
Und es wird dir viel besser gehen als die letzten zehn Jahre.

13.11.2021 07:22 • #29


Jana74

Jana74


15
8
Zitat von BitterTaste:
Aber er war bis zum letzen Tag auch mein bester Freund.


Sicher? Das kann er nie gewesen sein, so wie er dich behandelt hat.

13.11.2021 07:25 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag