84

Was will Sie auf einmal?

AMIKO


Na Ihr

Was ist denn hier los? Ja ich bin noch da. Habe nicht alles gelesen, da einiges nicht zu meinen erhofften Infos gehört.

Aber doch amüsant wie unterschiedlich Meinungen sein können.

Ein Zitat beschreibt meine mittlerweile eingebrannte Meinung

"Sie hat sich getrennt und sie spielt Spielchen. Da braucht es keinen emotionalen Seelenstrip, auch eine Teerunde mit einem unabhängigen Mentor, der vermutlich Deine utopische Weltsicht in die Runde wirft, wird da wenig bringen. Und warum? Weil die Dame bereits alles weiß. Weil die Dame emotionale Probleme mit in die Sache schleppt, die bei Dir keine Berücksichtigung finden. Weil der TE massiv seine eigenen Grenzen vernachlässigt. Es ist keine Beziehung auf Augenhöhe, es ist Drama und Spielchen von ihrer Seite, die auf ein geringes Selbstwertgefühl hindeuten. Und der TE soll es ausbaden? Noch mehr auf die bereits ungesunde Situation eingehen, sich dannach richten? Richten nach was, nach einer Dame die mit sich selbst nicht klar kommt? ...."

Sie hat sich eben wieder gemeldet und meinen Status bei whatsapp neugierig hinterfragt. Welcher in keinster Weise auf sie oder uns hindeutet sonder belangloses gebrabbel darstellt. Doch sie scheint das als Anlass zu nehmen nochmal anzuklopfen... Sie ist vermutlich einsam und merkt jetzt was sie angerichtet hat. Nur es ist es dann nicht ratsam cool zu bleiben und nicht direkt darauf anzuspringen? Antworten schon aber nicht direkt daraus wieder eine belanglose "tip-unterhaltung" zu machen..? Sonst macht sie doch den Larry mit mir...

04.01.2016 23:01 • x 1 #31


Maikatze


Zitat von Urmel_:
Zitat:
testosterongeschwängerten Tiraden

Wo? Wozu passt Deine Aussage?

Mein kleines Urmelinchen, damit ist bestimmt "der Eiermann" gemeint. Da gab es doch auch mal ein Lied in den Achzigern. Ich weiß, dass Du zickig wirst, wenn Du hier nicht genug zu tun hast. Ich weiß, dass Du immer helfen willst und ich liebe Deine Art. Ich kann immer auch schmunzeln... und lerne bei Dir auch immer dazu. Aber wie gesagt, Du brauchst Futter, Nachschub. Und Dein Ego habe ich soeben zum Leben erweckt, so! Gute Nacht.

04.01.2016 23:16 • #32



Was will Sie auf einmal?

x 3


Urmel_

Urmel_


9387
14171
Zitat:
Nur es ist es dann nicht ratsam cool zu bleiben und nicht direkt darauf anzuspringen? Antworten schon aber nicht direkt daraus wieder eine belanglose "tip-unterhaltung" zu machen..?


Lieber TE, wenn Du denkst, dass Du mit taktieren weiter kommst, hast Du bereits verloren. So läuft die ganze Sache nicht. Du musst tiefer ansetzen.

Die Dame, so wie sie jetzt ist, was ein Teil von ihr ist, wäre diese Dame eine geeignete Frau für Dich, um Kinder in die Welt zu setzen? Und bei der Antwort gibt es kein "Aber". Kannste knicken. Wenn die Antwort Nein lautet, hast Du die Chance, ein Stück weit erwachsen zu sein. Dann handelst Du Deinen Grenzen entsprechend.

@maikatze:
Zitat:
und ich liebe Deine Art

Welche meinst Du jetzt? Meinen rechten Schwinger aus dem Handgelenk auf den knackigen Po junger Damen? Ist bis jetzt immer gut angekommen!

05.01.2016 01:37 • x 1 #33


Stolperherz

Stolperherz


431
1
387
Lieber Urmel,

ich denke, wir beide ticken einfach zu unterschiedlich um einen gemeinsamen Konsens zu finden. Wobei ich gar nicht abstreiten will, dass ich deine Gedankengänge nicht doch irgendwie nachvollziehen kann. Nur leider erschrecken sie mich sehr.

Zitat:
Welches Männer- und Frauenbild meinst Du denn?

hier muss ich zugeben, hast du in diesem Treat nicht explizit von Frauen im allgemeinen gesprochen, sondern von der um die es hier ging. Aber wir sind uns ja schon in anderen Themen begegnet und du sprichst ja auch von deinen eigenen Erfahrungen.
Da hat sich mir ein von dir gestaltetes Frauenbild aufgedrängt, welches die Frau entweder als kühl rechnende Manipulatorin auszeichnet oder sie doch zumindest Manipulation bzw. Spielchen betreibt, nicht bewusst, sondern durch krankhafte, psychologische oder frühkindliche Erfahrungen. Und Man/n kann sich nur dagegen wappnen indem man entsprechende Fachliteratur studiert um auf jede Finte einer Frau mit schlagkräftigen Argumenten gegenhalten zu können.

So etwas nenne ich nicht Beziehung - das ist Krieg.

Zitat:
Wie gesagt liebe Männer, es wird auf emotionaler Basis die Glaubhaftigkeit des Menschen in Frage gestellt, der eine Aussage tätigt. Die Argumente werden dabei wie die Pest gemieden.
Liebe Stolperherz, Dir fehlt es nicht an rhetorischen Fähigkeiten, Dir fehlt es schlichtt an Wissen und Erfahrung, um meine Aussagen zu widerlegen.

Ich möchte deine Aussagen doch gar nicht widerlegen. Ich möchte deine Ausführungen verstehen, auch wenn ich sie mir persönlich auf keinen fall zu Nutze machen möchte. Das Gleiche hätte ich mir auch andersherum gewünscht. Denn eine Diskussion macht ja erst Sinn wenn das Gegenüber, schon nicht Einsicht, so doch zumindest Akzeptanz für eine andere Meinung bildet.
Und mir fehlt es auch nicht an Wissen und/oder Erfahrung. Ich habe nur andere Erfahrungen als du und bediene mich eines anderen Lösungsansatzes.

Auf alles andere werde ich jetzt nicht weiter eingehen. Der FS hat sich ja deiner Sichtweise ja schon angeschlossen.

Zitat:
Stolperherz: Echt ne? Du weißt wirklich was Frauen wollen

Übrigens: das war nicht sarkastisch gemeint sondern einfach nur nett.

Ich wünsche euch eine gute Nacht

05.01.2016 02:01 • x 1 #34


Urmeliii


@SH: Erwischt. Da hab ich Dich in eine Schublade gesteckt. Dank und scusi.

Nur kurz am Handy:
Ich liebe Frauen, so wie sie sind. Aber wenn ihr Männer wollt, die nicht an Ihrer eigenen Unsicherheit ersaufen, muss man schon dezimal argumentieren. Sonst fällt der Groschen nicht.

Es geht mir nie um Schuld oder Feindbilder, sondern um das Verstehen.

Ihr Frauen seid manchmal scheinbar (!) so herrlich irrational, dass Männer da kaum durchblicken. Wir verstehen manchmal nicht, dass es keiner Antwort, sondern einer zärtlichen Umarmung bedarf. Aber um diese einfache Tatsache zu verstehen, müssen wir mental in die Hölle und zurück.

Liebe Mädels, ich bin nicht so verrückt, mit einer Frau für die ich Gefühle habe, diese Dinge zu argumentieren. Da greift der einfache Grundsatz: demonstrieren statt argumentieren.

Aber hier hilft oft nur der Holzhammer, um in ganz kurzer Zeit Ergebnisse zu erzielen.

Ich berücksichtige schon die Anonymität und die kurze Spanne, die Leute oft nur hier sind. Hat alles schon Methode, keine Angst.

05.01.2016 02:25 • x 1 #35


JungeRoemer


Zitat von Urmeliii:
Ich berücksichtige schon die Anonymität und die kurze Spanne, die Leute oft nur hier sind. Hat alles schon Methode,..
Dat haw mi dacht..

05.01.2016 09:16 • #36


_Tara_

_Tara_


7188
8
10148
@Urmel_ Du bist so absolut und unnachgiebig in Deinen Ansichten, beißt Dich so fest und erklärst einem oft derart überheblich scheinend die Welt - dass ich echt 'mal Lust hätte, mit Dir zu schlafen (wenn ich nicht gerade so 'unpässlich' wäre)...

Und an Dich, lieber TE: mach nix.
Aus eigener, bitterer Erfahrung kann ich Dir verraten, dass es am Ende sehr unbefriedigend ist, ein bereits totes Pferd weiter zu reiten...
Wenn der Wurm in einer Beziehung einmal drin war, ist er drin...

05.01.2016 10:03 • #37


Urmel_

Urmel_


9387
14171
@_tara_: So einfach bin ich auch nicht zu haben! Dazu bedarf es mindestens noch einer guten Flasche Wein. Rot bitte. Dess. geht auch in schwarz.

@te: Ich möchte Tara jedoch ein wenig widersprechen. Ein Thema, welches ich bewusst immer auslasse ist, dass nichts (in Kontext zu Beziehungen) in Stein gemeißelt ist. Wenn ich in diese Richtung gehe, wollen fast alle aber immer die nötige Vorarbeit überspringen, was dann auch nix bringt.

Die Beziehung, so wie sie war, ist unrettbar verloren. Aber wenn Du an Dir arbeitest, aus freien Stücken, und sie an sich arbeitet, aus freien Stücken, könnt ihr euch durchaus in ein zwei drei Jahren nochmal über den Weg laufen. Allein aus meiner eigenen Erfahrung habe ich mit Damen nach einem, nach drei, nach sieben oder gar noch mehr Jahren wieder Optionen, eine emotionale Bindung einzugehen. Ob man dies dann selber so noch will, steht auf einem anderen Blatt. Und da waren teilweise übelste Drohungen in der Rotation. Schall und Rauch, ist alles Schall und Rauch.

Mach Dir keinen Druck durch Endgültigkeit, wo es keinen Grund gibt. Es hat alles schon so seinen Sinn, wie es ist.

05.01.2016 16:49 • x 4 #38


_Tara_

_Tara_


7188
8
10148
@Urmel_ :welch ein Glück - alles standardmäßig vorhanden. Wenn ich wieder fit bin...melde ich mich... (mein Lieblings-Roter ist übrigens der "Horse Heaven Hills"-Merlot - kennst Du den?)

05.01.2016 17:45 • x 1 #39


Urmel_

Urmel_


9387
14171
@_tara_: Sorry für OT, aber bei "Horse Heaven Hills" habe ich meinen Kaffee über die Tastatur geprustet. Ne, kenne ich nicht, bin immer offen für neue Dinge. Ich bin der Barolo/Amarone-Typ.

@te: Wenn Du antwortest, freundlich sein. Wie es angemerkt wurde, es ist ja kein Krieg. Es sind zwei Lebensarten, die momentan nicht zusammen passen. Ihre ist scheinbar ungesund, aber Deine Sicht der Dinge ist auch nicht frei von Problemen. Du musst mehr in Deiner Mitte ankommen. Das ist kein Eso-Gelaber, sondern die einzige Möglichkeit, wie Du Dein Leben glücklich, in Dir selbst ruhend, genießen kannst.

05.01.2016 17:54 • x 2 #40


Stolperherz

Stolperherz


431
1
387
@urmel

Zitat:
Ich liebe Frauen, so wie sie sind. Aber wenn ihr Männer wollt, die nicht an Ihrer eigenen Unsicherheit ersaufen, muss man schon dezimal argumentieren

Aber Frauen sind doch genauso unsicher... Ich gehe jede Wette ein, der TE und seine Uschi umkreisen gerade jeder ihre Telefone...
Aus welchem Grund sollten Frauen denn versuchen Männer zu manipulieren? Doch nur um ihn dazu zu bewegen Ihr endlich ein Zeichen seiner Zuneigung zu geben. Zugegebener maßen natürlich ohne sich selbst erst mal in die Karten gucken zu lassen. Natürlich könnte auch sie hier den ersten Schritt machen, aber sie hat hier ja nicht um Hilfe gebeten, sondern er... und jetzt fragt er auch noch, ob er lieber ein Stündchen länger mit der Antwort warten soll... damit er nicht zum Larry wird

Zitat:
Wir verstehen manchmal nicht, dass es keiner Antwort, sondern einer zärtlichen Umarmung bedarf. Aber um diese einfache Tatsache zu verstehen, müssen wir mental in die Hölle und zurück.

Danke Das ich das noch erleben darf... Lieber TE - hier wurde was gaaanz Wichtiges von einem Mann geraten - also kann man/n es getrost annehmen. Ist es denn so schwer?

Zitat:
Ihre ist scheinbar ungesund, aber Deine Sicht der Dinge ist auch nicht frei von Problemen

Genau, weil eben niemand perfekt ist. Und du, lieber TE, solltest dich fragen ob du sie wegen ihrer Macken verlässt, oder ob du sie trotz ihrer Macken liebst. Dann sollte doch alles klar sein.

LG

05.01.2016 20:07 • x 1 #41


Urmel_

Urmel_


9387
14171
@stolperherz: Ich glaube ich weiß nun, wo das Problem liegt. Aber es ist unglaublich kompliziert alle Faktoren, die da mitspielen, zu benennen UND sie einem anderen Menschen, der einen Teil der Faktoren aus der eigenen Wesensart nicht erlebt hat, zu erklären.

Zitat:
Aber Frauen sind doch genauso unsicher... Ich gehe jede Wette ein, der TE und seine Uschi umkreisen gerade jeder ihre Telefone...

OK, beide sind unsicher. Aber sind deswegen beide gleich? Offensichtlich ist sie eine Frau und er ist ein Mann. Um es überschaubar zu halten nur einer der wichtigeren Vorzeichen, die eine anscheinende Gleichheit schnell kippen lassen - ohne "Mann/-Frau-Holzhammer, ist halt so"-Triaden.

Vertrau mir für den Moment. Du kannst Dir vermutlich kaum vorstellen, wie weit viele Männer heutzutage von ihrem Wesen durch äußere Einflüsse entfremdet sind. Das ist schrecklich. Es ist schrecklich, es von außen zu sehen, es ist schrecklich zu wissen, was in diesen Männern für Kämpfe mit sich selbst herrschen. Sie verstehen zum Teil die Welt, sich selbst, nicht. Auf der anderen Seite hast Du eine Frau, die ihr Wesen lebt, die diesen inneren Kampf sicherlich auch hat, aber eine Leitkultur zur Hand, die ihr viele Dinge nicht als Fehler, sondern als Entwicklung auslegt.

Das Problem sind die Männer. Die Frauen sind weiterhin Frauen, die Männer verlieren die Fähigkeit, durch Ruhe und Gelassenheit bei einigen Entwicklungen gegenzusteuern. Auf den ersten Blick laufen dann die Frauen aus dem Ruder, aber die Weichen wurden schon viel früher gestellt.

Dies ist nur ein Mosaiksteinchen, welcher zur einzigen Lösung führt, die für alle Beteiligten das Leben wieder in gesündere Bahnen lenkt. Selbstsicherheit. Die Art von Selbstsicherheit, die man benötigt, wenn man erkennen will, dass das Mädel eine Umarmung braucht. Da liegt der Hund begraben. Deswegen soll der TE auch seine Grenzen neu justieren, da er sich so zwangsläufig mit sich und seinen Ängsten auseinadersetzt. Macht er dies nicht und gibt dem Werben der Dame nach, ist er in kürzester Zeit wieder solo.

05.01.2016 20:35 • x 2 #42


JungeRoemer


Jetzt sind meine Bausteinchen im Oberstübchen wieder zusammengefallen. Urmelinchen, ich kann Dir nicht mehr folgen.. dafür reicht mein Intellekt nicht. Ich schalt' mal wedder ab. Kuss und Umarmung und herzlichste Grüße an die liebe Stolperherz

05.01.2016 20:56 • #43


JungeRoemer


streiche: mal
setze: mol

05.01.2016 20:57 • #44


Stolperherz

Stolperherz


431
1
387
Lieber Urmel,

Zitat:
Aber es ist unglaublich kompliziert alle Faktoren, die da mitspielen, zu benennen UND sie einem anderen Menschen, der einen Teil der Faktoren aus der eigenen Wesensart nicht erlebt hat, zu erklären.

Ich weiß, dass merke ich auch

Zitat:
OK, beide sind unsicher. Aber sind deswegen beide gleich? Offensichtlich ist sie eine Frau und er ist ein Mann. Um es überschaubar zu halten nur einer der wichtigeren Vorzeichen, die eine anscheinende Gleichheit schnell kippen lassen - ohne "Mann/-Frau-Holzhammer, ist halt so"-Triaden.

Auch da gebe ich dir recht, sie SIND nicht gleich - das macht es spannend. Aber sie sind auch nicht sooo unterschiedlich, denn sie WOLLEN (vermutlich) beide das Gleiche:
1. geliebt werden um ihrer selbst willen
2. sich in dem anderen spiegeln zu einem besseren "Ich"
3. sicher zu sein, nicht zweifeln zu müssen (habe ich, glaube ich schon irgendwo was zu geschrieben)
4. sich mit dem anderen eine bessere Zukunftsperspektive zu eröffnen
und natürlich individuell gefärbte Vorstellungen und Bedürfnisse, die m.M. nach aber gar nicht so unterschiedlich sind.

Zitat:
Vertrau mir für den Moment.

o.k.

Zitat:
Du kannst Dir vermutlich kaum vorstellen, wie weit viele Männer heutzutage von ihrem Wesen durch äußere Einflüsse entfremdet sind. Das ist schrecklich. Es ist schrecklich, es von außen zu sehen, es ist schrecklich zu wissen, was in diesen Männern für Kämpfe mit sich selbst herrschen. Sie verstehen zum Teil die Welt, sich selbst, nicht. Auf der anderen Seite hast Du eine Frau, die ihr Wesen lebt, die diesen inneren Kampf sicherlich auch hat, aber eine Leitkultur zur Hand, die ihr viele Dinge nicht als Fehler, sondern als Entwicklung auslegt.

Welche Leitkultur der Frauen meinst du da? Von der, immerhin angestrebten, Gleichberechtigung und der damit einhergehend wegfallenden Rollenverteilung von Mann und Frau sind doch auch beide Geschlechter gleichermaßen betroffen.
Das kann man positiv oder auch negativ betrachten. Wenn dir früher vorgeschrieben wurde welche Rolle du gefälligst auszufüllen hast, Mann und Frau, ganz egal ob dir das lag oder nicht - du musstest dich da hineinfügen wenn du nicht als totaler Außenseiter leben wolltest. Den meisten wäre es wahrscheinlich gar nicht in den Sinn gekommen dagegen aufzubegehren. Und ich kann mir vorstellen, dass genauso viele Männer und Frauen damals mit der Situation gehadert haben wie heute - wo du die freie Wahl hast dein Leben zu gestalten.
Heute sagt dir keiner mehr wie du leben und lieben sollt (naja.. aber du weißt schon was ich meine) Jeder muss seinen Weg selbst finden, das eröffnet viele Möglichkeiten beinhaltet aber auch eine gewisse Orientierungslosigkeit - auf beiden Seiten.
Und ich glaube, Frauen verzeihen sich nur Fehler leichter als Männer. Männer sind oftmals sehr hart zu sich selbst.

Zitat:
Das Problem sind die Männer. Die Frauen sind weiterhin Frauen, die Männer verlieren die Fähigkeit, durch Ruhe und Gelassenheit bei einigen Entwicklungen gegenzusteuern. Auf den ersten Blick laufen dann die Frauen aus dem Ruder, aber die Weichen wurden schon viel früher gestellt.

Das Problem sind nicht die Männer, obwohl es einigen bestimmt an Ruhe und Gelassenheit fehlt. Willst du damit sagen, Frauen handeln nun mal (scheinbar) irrational weil sie halt Frauen sind und den Männern fehlt es im Gegenzug heutzutage an der nötigen Selbstsicherheit den irregeleiteten Frauen Einhalt zu gebieten? ich hoffe inständig, dass ich dich da falsch verstanden habe.

Zitat:
Dies ist nur ein Mosaiksteinchen, welcher zur einzigen Lösung führt, die für alle Beteiligten das Leben wieder in gesündere Bahnen lenkt. Selbstsicherheit. Die Art von Selbstsicherheit, die man benötigt, wenn man erkennen will, dass das Mädel eine Umarmung braucht. Da liegt der Hund begraben. Deswegen soll der TE auch seine Grenzen neu justieren, da er sich so zwangsläufig mit sich und seinen Ängsten auseinadersetzt. Macht er dies nicht und gibt dem Werben der Dame nach, ist er in kürzester Zeit wieder solo.

Auch hier stimme ich mit dir in deiner Aussage überein. Allerdings rate ich dem TE hier etwas anderes: Entscheide Dich! Für oder gegen die Frau. Aufgrund des ersten Treats war ich der Meinung, diese Entscheidung sei schon gefallen und zwar zugunsten der Frau - also "Liebe trotz Macken". Und wenn du diese Entscheidung getroffen hast, dann bleibe dabei. Dann mach den ersten Schritt - egal ob du das nötig hast oder nicht - du wirst sie damit überraschen. Und dann setze das um was ich unter den Punkten 1.-4. zusammengefasst habe (oder natürlich ersatzweise was DIR wichtig ist) und kommuniziere das auch.

Mir hat ein Mann diese Lektion beigebracht und hat damit meine Sicht auf mich selbst total verändert. Aus dieser Erfahrung kommen meine Empfehlungen.

Ich wünsche euch eine Gute Nacht

06.01.2016 02:34 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag