1075

Was wollen Frauen überhaupt?

arjuni


Zitat von hahawi:
Weisst Du, warum das so ist?
Zu ungenau gestellt, zu wenig präzise?


Ich hatte hier auf Seite 4 ein paar Beispiele gegeben:

introverte-extroverte-bei-liebe-und-partnerschaft-t42505-s30.html

01.07.2019 14:49 • x 1 #511


Plentysweat

Plentysweat


1916
2651
Zitat:
Irgendwas scheint in meinem Denken anders zu sein.

Arjuni nein das glaub ich nicht. Der Test kann auch ein ganz anderer gewesen sein. Mit anderen Fragestellungen. Vieles hängt davon ab, wie die Fragen gestellt werden. Wenn es um Wahrnehmung geht, können die Ergebnisse wirklich sehr unterschiedlich ausfallen. Weil Wahrnehmungen gehen ja bekanntlich weit auseinander. Wenn es aber darum ginge Dich als Mensch zu beschreiben, dann dürften eigentlich größere Schnittmengen dabei herauskommen. Ich könnte Dich jetzt z.B. nur aus dem digitalen Kennen mit mind.5 Eigenschaften belegen. Die sich bestimnt mit der Beschreibung eines anderen Users weitgehend decken würden. Wär mal n lustiges Experiment. Aber wir kommen hier schon wieder mega ins Offtopic rein !

01.07.2019 14:54 • x 4 #512


arjuni


Zitat von Plentysweat:
Ich könnte Dich jetzt z.B. nur aus dem digitalen Kennen mit mind.5 Eigenschaften belegen. Die sich bestimnt mit der Beschreibung eines anderen Users weitgehend decken würden. Wär mal n lustiges Experiment.


Ja, das wäre interessant.

Zitat von Plentysweat:
Aber wir kommen hier schon wieder mega ins Offtopic rein


Schade.

01.07.2019 14:56 • x 1 #513


Blanca

Blanca


3155
25
3974
@KGR - was hältst Du von einem Zwischenresumé, um uns mal mitzuteilen, was Du bislang aus den Antworten für Dich hast ziehen können in diesem Thread?

01.07.2019 15:00 • x 4 #514


E-Claire

E-Claire


2142
4988
Und es ist mal wieder Watschentag!

Zitat von KGR:
Was erwartet eine Frau überhaupt von einem Mann?

Ich weiß nicht, was eine (sic! dazu gleich noch mal) Frau von einem Mann erwartet. Was ich aber von Dir erwarte, ist, daß Du nicht einen Thread aufmachst, in dem Du dich vorgeblich wunderst, warum Frauen ganz gern single sind, dann, wenn Dir die Antworten nicht gefallen, weil sie bedeuten, daß Frau vielleicht auch ohne Dich auskommt, die Frage veränderst, namentlich, was wollt ihr denn, darauf auch Antworten bekommst.

Dann hingehst und krähst, es wäret jetzt genug, die Forenleitung bittest, den Thread zu schließen, welche, die haben auch anderes zu tun, es auch noch netterweise tut, um dann vier oder fünf Tage später, einen Thread aufzumachen, der eben jene Frage in sich trägt.

Ich erwartet von meinen Mitmenschen, daß sie den Horizont und die Empathie besitzen, auch mal zu schauen, ob die eigenen Aktionen Arbeit für andere bedeuten.
Wenn man(n) das nicht tut, sondern zudem dies für selbstverständlich hält, bist Du zB als Kindsvater (nicht daß ich einen solchen suche) aber von vornherein raus.

Zitat von KGR:
Welche Eigenschaften muss ein Mann haben, um eine Freundin zu bekommen?

@KGR bei allem durchaus vorhandenen Mitgefühl für Deine Situation, hör doch ma bitte mit dieser Suderei auf, die Du nur mehr schlecht als recht, als Fragen verpackst.

Erstens stelle ich jetzt einfach mal kraft meiner eigenen Wassersuppe die Behauptung auf, daß Du sicher vieles bist, aber noch kein Mann. Du bist ein Bub, der sich gerade fragt, wie er irgendein Mädel dazu bekommt, ihm zu helfen, sich als Mann zu definieren.
Gibt natürlich solche Mädels, die sind dann aber eher wie Deine Ex und früher oder später ebenfalls weg, diesmal allerdings nachdem ihr Kinder gezeugt habt.
Keine Frau auf diesem Planeten mit einem Funken Selbstwertgefühl, hat Bock darauf, Dir bei der Identitätsfindung als Mann behilflich zu sein. Weißte warum nicht, weil mit Mutti (ist nämlich wenn überhaupt die Aufgabe von Müttern gegenüber Söhnen, und insbesondere Väter sind da gefragt) schläft früher oder später keiner. Auch Du nicht.

Zweitens: eine Freundin! Wenn ich eine Freundin höre, bevorzugt außerdem in Kombination mit nett, ehrlich und treu, dann würde ich Dich gern an guten Tagen ins nächste Tierheim schleifen und sagen, schau mal da sind wirklich nette Hunde, die alle ein neues Zuhause brauchen und bei denen hast Du dann auch Deine bis daß der Tod uns scheidet Garantie und an schlechten Tagen, geh ich einfach weg oder aber werde deutlich.

Mal ehrlich selbst beim Autokauf bist im Zweifel genauer und weißt a bissl besser, was denn so uU in Frage kommt.

Ich check einfach langsam wirklich nicht, wie man Dir diese unpackbare (und unverschämte) Wahllosigkeit ausreden kann. Die meisten Frauen wollen nicht, eine Freundin sein, sondern DIE. Daher wollen sie auch nicht als solche (eine) gesucht werden.
@NurBen hat es doch mega gut zusammengefasst, Du bist nullkommanull bereit, dich auf den Kennenlernprozeß einzulassen sondern willst Vollkasko nach dem ersten Kaffee.

Und weil das ja offensichtlich bei Dir nicht ankommt, sondern es NATÜRLICH an den (Plural) Frauen hilfsweise der heutigen Gesellschaft liegen muß, hier mal in aller Deutlichkeit: Oida, hör auf Dir selbst und den Ladies am Oarsch zu gehen.

Du bist momentan single weil:

ad1) Du noch immer so sehr der Ex nachtrauerst, daß Du wieder in einer Beziehung sein willst (so wie vorher), ohne zu sehen, wie Beziehungen sich anbahnen, darauf hast Du nämlich keine Lust. Du suchst Ersatz für die Ex.

ad2) Du insgeheim glaubst, daß Du einer von den guten bist, dementsprechend muß es natürlich an den Mädels liegen

ad3) Dein Interesse an Deiner Umwelt nicht weiter als bis zur ur-eigenen Bedürfnisbefriedung reicht und damit meine ich nicht nur Schlafzimmeraktivitäten, sondern zB Dein Verhalten hier im Forum

ad4) Du Dich weigerst, bestimmte Dinge bei Dir selbst anzugehen.

Und hier ist das Problem: selbst, wenn ich ne einfache Checkliste hätte, wie denn so irgendein Typ sein müßte. Würde Dir das nicht, aber auch gar nichts nützen, denn aller Wahrscheinlichkeit nach würdest Du sie nun wirklich nicht erfüllen und machen wir uns nichts vor, aber ich bin nicht (irgend)eine liebe, treue, ehrliche Frau.

Und selbst, wenn Du ausnahmsweise meine Liste matchen würdest, würde ich vielleicht mit Dir nen Kaffee trinken, womöglich in einer Vollmondnacht mit Dir schlafen, aber mich dann verabschieden. (Womöglich so gar durch Ghosting, empörendes Raunen im Hintergrund).

Weil es Dir im Moment NUR um Dich geht.
Das heißt nicht, daß ich das nicht verstehe, sehr gut sogar.

Es heißt nur, daß eine Beziehung zu brauchen, weil man sich weigert, bestimmte Entwicklungsschritte zu gehen, nicht mein Problem ist. Und ich und ne ganze Reihe von lustigen, coolen Frauen auch nicht einsehen, es zu unserem zu machen.

Watschentag Ende.

01.07.2019 15:40 • x 14 #515


hahawi

hahawi


8624
1
16911
Zitat von E-Claire:
Weißte warum nicht, weil mit Mutti (ist nämlich wenn überhaupt die Aufgabe von Müttern gegenüber Söhnen, und insbesondere Väter sind da gefragt) schläft früher oder später keiner.

Freud hatte da eine andere Meinung dazu, aber sonst:

01.07.2019 15:44 • x 2 #516


Blanca

Blanca


3155
25
3974
Zitat von KGR:
Welche Eigenschaften muss ein Mann haben, um eine Freundin zu bekommen?

Zitat von KGR:
Am besten wäre es wahrscheinlich, wenn ich ganz viele Frauen kennen lernen würde und dann eine auswählen könnte.

Zur Abwechslung mal was zum Schmunzeln: ich-backe-mir-einen-partner-t29562.html

Ein alter Spaßthread aus 2016, der sich gleichermaßen an Männer wie an Frauen richtet. Mein "Rezept" steht hier:
ich-backe-mir-einen-partner-t29562-s30.html#p627526

01.07.2019 18:08 • x 2 #517


leilani

leilani


1010
2
1721
Ich denke, dass das zentrale Thema ganz klar ist: es ist einfach unsexy, wenn Leute alleine kreuzunglücklich sind.

Im Idealfall sollte man irgendwann soweit sein, dass man sowohl die Zeiten der Zweisamkeit aber auch die alleine genießen kann, begriffen hat, dass man nicht jedem gefällt und deswegen auch Abfuhren bekommt, dass es aber kein Grund ist deswegen an sich zu zweifeln.

Klar sieht man gerade im Sommer ständig verliebte Päärchen, aber ich sehe auch genug, die eher gestresst oder gefrustet wirken und bin dann auch wieder froh das Problem gerade nicht zu haben.

Halt aus jedem Zustand das beste machen.

Zumal sich ja auch keiner einen Partner wünscht, bei dem man den Eindruck hat, dem geht es gar nicht um mich, der nimmt mich auch nicht richtig wahr - der braucht nur unbedingt schnell irgendeine, die seine Bedürfnisse nach Zuneigung etc. erfüllt. Das wird dann auch gerne maßlos.

An der eigenen Männlichkeit arbeiten. Was gibt es gerade, was mir wichtig ist (außer Freundin), welche Ziele habe ich, was ist mein Auftrag in dieser Welt.

Auch einfach mal auf alles ********* und einfach Spaß haben - sich locker machen.

Kommt dann mal eine - schauen, wenn es sich nicht so super entwickelt auch schön. Mit Ende 20 würde ich mir da gar keinen Stress machen und mit Mitte 40 oder sonstwann auch nicht.

01.07.2019 21:20 • x 4 #518


KGR


1818
9
1937
Zitat von Blanca:
@KGR - was hältst Du von einem Zwischenresumé, um uns mal mitzuteilen, was Du bislang aus den Antworten für Dich hast ziehen können in diesem Thread?

Das ist jetzt gar nicht so leicht, vor allem nach so vielen Beiträgen.

Da waren viele gute Antworten dabei. Auch die Kritik, dass ich zu oft die falschen Fragen stelle, ist sicher berechtigt. Wahrscheinlich bringt das Fragen hier auch nichts, denn die Antworten gehen eh immer in die Richtung, dass ich erstmal schauen muss, was mich selbst ausmacht, anstatt eine Partnerin zu wünschen. Und auch, wenn es vielleicht nicht so aussieht, freu ich mich auch über sehr kritische Beiträge wie dem von @E-Claire

Gut, was nehm ich jetzt daraus mit? Dass mir wohl meine Erwartungshaltung im Weg steht und ich erstmal lernen muss, mit Frauen einfach ins Gespräch zu kommen, ohne zu schnell Verbindlichkeit zu wollen. Ich denke gerade über den Vorwurf von E-Claire nach, dass mein Interesse an meiner Umwelt nicht weiter als bis zur ur-eigenen Bedürfnisbefriedung geht. Das stimmt vielleicht teilweise, aber so extrem bin ich nun auch nicht. (Meine Ex war in dem Punkt noch um einiges schlimmer, interessanterweise kommt sie aber mit ihrem Verhalten durch und hat keine Probleme.)

Aber es war auch sonst einiges, was ich daraus mitnehmen kann. Einfach mit Frauen reden und cool bleiben und ansonsten mich um mein eigenes Leben kümmern. Oder so ähnlich

01.07.2019 21:23 • x 9 #519


leilani

leilani


1010
2
1721
Zitat von E-Claire:
ad3) Dein Interesse an Deiner Umwelt nicht weiter als bis zur ur-eigenen Bedürfnisbefriedung reicht und damit meine ich nicht nur Schlafzimmeraktivitäten


Genau das wollte ich auch schreiben, schaffte aber die Formulierung nicht.

Ist mir nämlich bei einem anderen Kandidaten auch schon aufgefallen. Einem Mann, der auch seit vielen Jahren nach der großen Liebe sucht. Mit großer Liebe meint er eine Dame, die a) seinen sehr hohen optischen Kriterien entspricht während er selbst nicht so viel zu bieten hat. Das fällt ihm aber gar nicht auf und b) sein Bedürfnis nach großer körperlicher Nähe und zeitlicher Verfügbarkeit erfüllt.

Bislang ging das über kurz oder lang immer in die Hose. Die Beziehungen endeten alle in einem unschönen Streit.

Was ich so gefühlt wahrnehme, allerdings nur als platonische Freundin, die das stellenweise mitbekommt. Der möchte einerseits ganz viel Zuwendung andererseits finde ich es sehr schwer, dem wirklich nahe zu sein. Und das geht mir schon auf freundschaftlicher Eben so, ich will nicht wissen wie es dann in einer Liebesbeziehung ist.

01.07.2019 21:38 • x 2 #520


KGR


1818
9
1937
Zitat von leilani:
andererseits finde ich es sehr schwer, dem wirklich nahe zu sein

Wie meinst du das?

01.07.2019 21:53 • x 1 #521


U-I-B


Zitat von KGR:
Das ist jetzt gar nicht so leicht, vor allem nach so vielen Beiträgen.

Da waren viele gute Antworten dabei. Auch die Kritik, dass ich zu oft die falschen Fragen stelle, ist sicher berechtigt. Wahrscheinlich bringt das Fragen hier auch nichts, denn die Antworten gehen eh immer in die Richtung, dass ich erstmal schauen muss, was mich selbst ausmacht, anstatt eine Partnerin zu wünschen. Und auch, wenn es vielleicht nicht so aussieht, freu ich mich auch über sehr kritische Beiträge wie dem von @E-Claire

Gut, was nehm ich jetzt daraus mit? Dass mir wohl meine Erwartungshaltung im Weg steht und ich erstmal lernen muss, mit Frauen einfach ins Gespräch zu kommen, ohne zu schnell Verbindlichkeit zu wollen. Ich denke gerade über den Vorwurf von E-Claire nach, dass mein Interesse an meiner Umwelt nicht weiter als bis zur ur-eigenen Bedürfnisbefriedung geht. Das stimmt vielleicht teilweise, aber so extrem bin ich nun auch nicht. (Meine Ex war in dem Punkt noch um einiges schlimmer, interessanterweise kommt sie aber mit ihrem Verhalten durch und hat keine Probleme.)

Aber es war auch sonst einiges, was ich daraus mitnehmen kann. Einfach mit Frauen reden und cool bleiben und ansonsten mich um mein eigenes Leben kümmern. Oder so ähnlich


Hi!

Bezogen auf meine Erlebnisse vom Wochenende kann ich Dir nur beifplichten, einfach nur rausgehen und Spaß zu haben. Und wenn andere keine Zeit und/oder Lust haben, alleine losziehen und sich eine schöne Zeit machen.

Hatte am Samstag eine "Blutauffrischung" mit Nachbarn und anderen Menschen bei einem Straßenfest, am Sonntag war ich bei einem Footballspiel (nebensächlich) und hauptsächlich in Sachen Knutschen unterwegs. War ne Mordsgaudi für alle, was Festes wird es wohl nicht, aber darauf war ich auch jetzt nicht spitz. Ich wollte ne schöne Zeit mit Leuten ,die ich mag. Und hatte dann das "Glück", nach zig Jahren mal wieder Küsse und mehr auszutauschen. Das wird auf jeden Fall ein unvergesslicher Tag bleiben, ne, eigentlich das ganze Wochenende war g.e.i.l. Selbst ohne beep, aber dafür mit viel Action, Spaß, guter Laune, Humor und eben - viele "Bussis" auf die "Schnutis".

So kann´s gerne weitergehen.

LG

01.07.2019 22:05 • x 4 #522


leilani

leilani


1010
2
1721
Zitat von KGR:
Wie meinst du das?


Das überlege ich auch gerade, irgendwie schwer das so in Worte zu fassen.

Liegt zB daran, dass wir in die Tiefe eigentlich nur bei Beziehungsthemen sprechen, alles andere bleibt so komisch an der Oberfläche.

Oder bei Konflikten, wenn ich mal angesprochen habe, was mich stört, dann habe ich den Eindruck, dass er dann versucht es mir total recht zu machen, und ich eigentlich gar nicht weiß, was nun seine Bedürfnisse sind. Was seine wirklich Position ist, was er de facto denkt.
Es gibt also keinen Kompromiss sondern er beugt sich dem. Und man hat kein Bock irgendwie auf sein Einlenken, weil man spürt, dass es nicht von Herzen kommt.

Bsp.: wenn er Single war hat er mir quasi die Tür eingerannt und wollte viel Zeit mit mir verbringen, war er gebunden tauchte er monatelang komplett ab. So Leute gibt´s ja.
Und seitdem das Thema war, meldet der sich brav jede Woche als ob es ne Verpflichtung wäre.

Oder so komische gedankliche Sperren, was zwischen platonischen Freunden unterschiedlichen Geschlechts geht und was nicht. "Miteinander in Urlaub fahren, was denken da die Leute etc."

Echt seltsam. Aber so ist der eben.

01.07.2019 22:17 • x 1 #523


KGR


1818
9
1937
Dann versuch doch, ihm genau das zu sagen. Also das alles, was du geschrieben hast. Wahrscheinlich ist ihm das gar nicht bewusst.

01.07.2019 22:20 • x 1 #524


NurBen


570
2
633
Zitat von KGR:
Dass mir wohl meine Erwartungshaltung im Weg steht und ich erstmal lernen muss, mit Frauen einfach ins Gespräch zu kommen, ohne zu schnell Verbindlichkeit zu wollen.

Das Blöde ist halt dieses "Jetzt denk mal nicht an einen rosa Elefanten."
Ich denke, das ist ein Entwicklungsprozess und die Einsicht ist ja schon mal der erste Schritt.

Mir ist übrigens schon was Interessantes aufgefallen. Aufgrund meiner Erfahrungen durch Singlebörsen und meinen bisherigen Dates ist meine Erwartungshaltung schon geschrumpft. Eigentlich ein positiver Nebeneffekt wenn man Körbe frisst, wie ein Kind Süßigkeiten an Weihnachten. Irgendwann gehe ich in Jogginghose zum Date nach dem Motto "Wozu, ein zweites Treffen gibt's ja eh nicht und schlafen wirst du mit mir heut auch nicht."

01.07.2019 22:20 • x 2 #525




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag