60

Wie lange dauert der Schmerz

Radolf

189
5
98
Wie lange kann so ein Schmerz dauern,

ich bin nicht mehr ich selbst, habe vor drei Monaten den Abschiedsbrief erhalten, die Beziehung war f├╝r uns beide die sch├Ânste die wir hatten. Hat sie selbst in ihrem Brief so geschrieben.
Sie hatte erst eine Auszeit eingeleitet aus der kam dann der Brief, mit der bitte an mich keinen weiteren Kontakt zu suchen.
Ich habe nach 6 Wochen ihr einen Brief geschrieben mit der Bitte um ein Gespr├Ąch, dies hat sie per wathsapp abgelehnt.

20.11.2018 19:08 • x 1 #1


Luto

Luto


4827
1
3439
Zitat von Radolf:
Ich habe nach 6 Wochen ihr einen Brief geschrieben mit der Bitte um ein Gespr├Ąch, dies hat sie per wathsapp abgelehnt.

Ein Gespr├Ąch bringt dann meistens auch keine Erleuchtung mehr. Hat sie denn vorher Gr├╝nde f├╝r Auszeit und Trennung genannt?


Zitat von Radolf:
Wie lange kann so ein Schmerz dauern,

3 Monate sind auf jeden Fall noch nicht besorgniserregend, bei 3 Jahren w├╝rde ich schon eher professionelle Hilfe empfehlen... Eine Regel gibt es da aber kaum, bei mir war von 2 Wochen bis 2 Jahre schon alles dabei.

20.11.2018 19:19 • x 1 #2



Wie lange dauert der Schmerz

x 3


Catalano


325
2
250
Der Schmerz dauert nach meinen Forschungsergebnissen genau 1, 5 Jahre. Im Durchschnitt.

20.11.2018 19:26 • x 4 #3


Radolf


189
5
98
Zitat von Luto:
Hat sie denn vorher Gr├╝nde f├╝r Auszeit und Trennung genannt?


Hatte auf Grund von vielen Problemen eine depressive Phase, und nicht mehr ich selbst, Probleme sind gel├Âst und aus der depri, Phase bin ich raus und gleich in die Liebeskummer Phase geschlittert.

20.11.2018 19:40 • x 1 #4


Schnuppi80


Ich denke, das man das nicht so Pauschal sagen kann. Jeder Mensch ist anders und reagiert auf gewisse Situationen ob positiv oder negativ ganz individuell!
Ich rate, lass den Schmerz zu und unterdr├╝cke ihn nicht!

20.11.2018 19:42 • x 1 #5


Luto

Luto


4827
1
3439
Zitat von Radolf:
Hatte auf Grund von vielen Problemen eine depressive Phase, und nicht mehr ich selbst, Probleme sind gel├Âst und aus der depri, Phase bin ich raus und gleich in die Liebeskummer Phase geschlittert.

Verstehe ich nicht ganz. Sie trennte sich, weil vorher die Phase zu heftig warst, oder nachdem Du die Probleme gel├Âst hattest? Was hat sie konkret gesagt, und wie lange ging das Ganze?


Zitat von Catalano:
Der Schmerz dauert nach meinen Forschungsergebnissen genau 1, 5 Jahre. Im Durchschnitt.

selbst wenn der Schnitt irgendwie stimmen sollte, ist es immer individuell, und auch abh├Ąngig, wie das Ganze lief, und wie man selbst damit umgehen kann ...

20.11.2018 19:46 • x 1 #6


gentle08


Zitat von Catalano:
Der Schmerz dauert nach meinen Forschungsergebnissen genau 1, 5 Jahre. Im Durchschnitt.

H├Ąngt schon alleinig von der Beziehungsdauer ab. 1 Jahr oder 10 Jahre machen da viel Unterschied.

Wie lange der (Trennungs-)Schmerz anh├Ąlt, richtet sich auch ganz danach, wie stark und gewillt man bei der Verarbeitung ist. Nur da sitzen und keine Alternativen und Zielsetzungen sich zu erarbeiten, kann sich auf langer Sicht ein Trauma einschleichen.

Deshalb niemals den Klos einfach nur so runterschlucken.

20.11.2018 19:55 • x 1 #7


Herzschmerz100

Herzschmerz100


269
1
378
Zitat von Catalano:
Der Schmerz dauert nach meinen Forschungsergebnissen genau 1, 5 Jahre. Im Durchschnitt.


Gef├╝hlt wird es bei mir mindestens auch so lange dauern . Bin erst bei Monat 8.
Ich versuche es anzunehmen. Den Verrat und die L├╝gen . Es ist so schwer . Ich stelle die ganze Ehe in Frage . Und frage mich wo die Liebe aufgeh├Ârt hat

20.11.2018 20:02 • x 2 #8


Catalano


325
2
250
Zum Schluss geht es nur um BungaBunga.

Wir f├╝hlen uns alle mies, weil wir einen vertrauten BungaBunga Partner verloren haben.
Sobald wir irgendwann besseres BungaBunga finden, ist alles Liebeskummer vergessen.

20.11.2018 20:05 • x 2 #9


Radolf


189
5
98
Ich habe zur Zeit keine Gedanken an einen neuen Partner, mir f├Ąnde es sch├Ân wenn sie sich daran erinnern k├Ânnte wie sch├Ân unsere Beziehung war und so wie ich daran glauben k├Ânnte, dass wir dahin zur├╝ck kommen k├Ânnen. Gerade jetzt wo die Probleme vom Tisch sind.

21.11.2018 10:45 • #10


Spiegel


ja, diese Hoffnung, die viele verlassenen haben, inkl. mir. er hat nach 3 Wochen schon ein neues objekt der Begierde bzw zielobjekt gefunden. sein kumpel teilte mir ihren namen mit u nun ist er mit ihr auf fb befreundet. also ist ja wohl irgendetwas dran, was der kumpel erz├Ąhlte. von wegen neue und so...(sa erz├Ąhlte es der kumpel u seit gestern auf fb.)

ich als verlassene denke - da er ein spezieller kasper ist- sie wird nicht auf ihn stehen. niemand wird ihn akzeptieren u lieben wie ich. was ich nicht sehe, ist, dass er sich schon so schnell anderweitig "ablenkt". ist es nur ein ablenken ? ist er ein gro├čmaul , der wirklich so protzig bei seinem kumpel erz├Ąhlt hat ? (und das, obwohl ich diejenige war, die er heiraten wollte sprich so intensive gef├╝hle zu hatte). ich "als verlassene" denke auch, soll er es doch ausprobieren, es wird nicht so intensiv , wie mit uns. und und und. vllt sollte ich das wort "denken" mit "hoffen" austauschen.

aber nat├╝rlich, selbst wenn ich vom kopf noch nicht aufgegeben habe (vllt will das auch nur der kopf, das ego?), schwindet das leid unbemerkt immer mehr, glaube ich. mal ist es intensiver da, mal kann ich loslassen und besch├Ąftige mich neuerdings auch mit internetbeitr├Ągen zum loslassen, welche ├╝brigens auch hier von der website selbst gut verfasst sind. schau mal, ob du hier was zu dieser art hilfestellung findest.

ich sag auch, der trennungsgrund : vertrauensproblem, ist nun beseitigt, ich vertraue ihm.

aber wenn er sich schon ernsthaft um eine andere bem├╝ht ...
aber die wird ihm auch irgendwann nicht passen. das geht ganz schnell. und ging ganz schnell in seiner vergangenheit.
hat unsere verbindung dann noch eine Chance?

der S.. war nicht sonderlich toll, aber "ich vertraue ihm", ich kann ihm vertrauen in einer Beziehung und das ist so wertvoll f├╝r mich.

lieber @randolf jetzt siehst du was einem alles im Kopf rum geht, wenn man verlassen wurde. du bist nicht allein. f├╝r mich klingt es als ob die Dame wisse was sie wolle. in deinem Brief hast du sicherlich alles erw├Ąhnt und angesprochen, was wichtig war? auch mein ex handelte zur Trennung sehr rational, weshalb er kontakt abbrach, um besser dr├╝ber hinweg zu kommen.

ich sag mal so, wenn es sein soll, dann wird es wieder. das Schicksal wird es richten. genauso wie dies den schmerz richten wird. ich hoffe, ich konnte dir irgendwie helfen.

21.11.2018 11:09 • x 1 #11


Luto

Luto


4827
1
3439
Zitat von Radolf:
Ich habe zur Zeit keine Gedanken an einen neuen Partner, mir f├Ąnde es sch├Ân wenn sie sich daran erinnern k├Ânnte wie sch├Ân unsere Beziehung war und so wie ich daran glauben k├Ânnte, dass wir dahin zur├╝ck kommen k├Ânnen. Gerade jetzt wo die Probleme vom Tisch sind.

Mit solchem Glauben hast nat├╝rlich noch l├Ąngst keinen Gedanken an einen neuen Partner. Eure Beziehung war wahrscheinlich nur max. teilweise sch├Ân, sonst w├Ąre sie nicht gegangen. Solange sich Verlassene noch an Hoffnungen klammern, schwindet allm├Ąhlich jeglicher Respekt des/der Verlassenden, eben weil Du Dich kleinmachst, und Dein Gl├╝ck von ihr abh├Ąngig machst, was sie niemals auch nur ansatzweise anziehend finden wird. Du musst schon durch die nervige Trauerzeit durch und irgendwann wieder das Leben allein gl├╝cklich f├╝hren k├Ânnen... erst dann geht auch wieder irgendeine Liebe auf Augenh├Âhe. Ist leider so!
Ich w├╝nsche Dir viel Kraft!

21.11.2018 15:58 • x 2 #12


Radolf


189
5
98
Die Beziehung war max.
sch├Ân f├╝r beide, dann hab ich mich zu sehr mit den Problemen auffressen lassen. Das ging Jahr richtig in den Keller

21.11.2018 16:47 • #13


Luto

Luto


4827
1
3439
Zitat von Radolf:
Die Beziehung war max.
sch├Ân f├╝r beide, dann hab ich mich zu sehr mit den Problemen auffressen lassen.

aber das war doch auch noch in der Beziehung, oder habe ich das falsch verstanden?
Das Ding ist halt, wenn Frau nicht gerade altruistisch, materialistisch oder oder sonst irgendwie schr├Ąg drauf ist, dann verlierst Du, wenn Du Dich so auffressen l├Ąsst, jegliche Anziehungskraft, und dann bist Du f├╝r die Frau normalerweise auf immer verloren. Das ist das archaische Gef├╝hl, dass Du nicht der beste Versorger bist/warst, und ab dem Zeitpunkt ist meistens das Feuer aus.

21.11.2018 17:04 • #14


Radolf


189
5
98
Zitat von Luto:
ab dem Zeitpunkt ist meistens das Feuer aus.

Also brauche ich mir keine Hoffnung mehr machen und w├╝nsche allen die mal in eine depressive Phase rutschen eine Frau an der Seite zu haben die trotzdem an ihre Partner glauben.?

21.11.2018 17:17 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag