70

Wie lange sollte eine Kontaktsperre dauern?

Isa111


221
7
Ich habe ihn eben gefragt, ob er gl├╝cklich ist?
Aber er wird nicht antworten, das weiss ich..

19.02.2012 13:03 • #16


Sonnenschein01


888
1
80
Liebe Isa, weil dein Herz ihn so sehr liebt, dagegen kommt unser Verstand nicht an. In jeder kleinen Geste sehen wir noch Hoffnung. Dabei ist wahrscheinlich nur Mitleid, sie wollen uns nicht weiter verletzen und sind auch ├╝berfordert.

19.02.2012 13:10 • #17



Wie lange sollte eine Kontaktsperre dauern?

x 3


Isa111


221
7
Nein, ihm bin ich v├Âllig egal, sonst h├Ątte er mich nicht einfach verlassen :'(((

Er gibt mir ja noch nichtmal die M├Âglichkeit mit ihm zu reden. Das brauche ich aber! EINE Aussprache. Aber er m├Âchte nicht. Wie soll ich das denn verarbeiten?

19.02.2012 13:15 • #18


julitsch


17
4
Ja ich habs grad erledigt, hab meine Sachen genommen seine hingelegt und bin wieder gegangen, ichb bin echt stolz auf mich:) da ich sonst eher nochmal geklingelt oder ihn zur Rede stellen w├╝rde doch ich hatte kein Bed├╝rfnis danach, das wundert mich.....ich kann es gut nachvolziehen wies dir momentan geht, doch um dir weiter zu helfen, m├╝sste ich deine/eure Geschichte kennen.....
Der der verlassen wird leidet mehr und l├Ąnger, leider ist das so:(
Mein ex hat am 12 M├Ąrz Geburtstag und ich hoffe, das ich ihm nicht schreibe..... Ich bin was Geburtstag angeht auch so, es w├╝rde mich viel Disziplin kosten nicht zu schreiben...das ist auch das einzige was ich dir raten kann- ihm nicht zu schreiben! Hast du deien Geschichte in nem anderen Thrad gepostet? LG julitsch

19.02.2012 13:22 • #19


julitsch


17
4
Zitat von Isa111:
Ich habe ihn eben gefragt, ob er gl├╝cklich ist?
Aber er wird nicht antworten, das weiss ich..

Ja und da heben wir den Fehler! Du kannst nichts daf├╝r, es sind unsere Gef├╝hle die und zu so etwas verleiten:( Du musst ihm zeigen, dass er dir egal ist, sonst bist du f├╝r ihn nur ein bemitleidenswertes H├Ąufchen Elend, ich hab lange gebraucht um mir das klar zu machen, es hat viel ├ťberwindung und Disziplin gekostet und ich bin ├╝berrascht, dass es trotzdem irgendwie weitergeht...... lass ihn in Ruhe, er kann dich nicht vermissen, wenn du ihn immer wieder kontaktierest, ihn fragst ob er gl├╝cklich ist. Wichtig ist das du wieder gl├╝cklich wirst, erstmal ohne Ihn! Ich wei├č das ist schwer anzunehmen aber Du musst dich der Realit├Ąt stellen....Das er jetzt in ein anderes Land geht Tja.....Ich br├Ąuchte echt mehr informationen.

19.02.2012 13:31 • #20


julitsch


17
4
Zitat von Isa111:
Nein, ihm bin ich v├Âllig egal, sonst h├Ątte er mich nicht einfach verlassen :'(((

Er gibt mir ja noch nichtmal die M├Âglichkeit mit ihm zu reden. Das brauche ich aber! EINE Aussprache. Aber er m├Âchte nicht. Wie soll ich das denn verarbeiten?

F├╝r eine Aussprache ist es noch zu fr├╝h, du bist noch nicht so weit, noch nicht ├╝bern Berg Ich kann die nur raten, k├╝mmere dich um dich....Lass ihn los oder versuche erstmal dich nicht mehr bei ihm zu melden, es w├Ąre schade um dich wenn du dich weiter qu├Ąlst

19.02.2012 13:35 • #21


Isa111


221
7
Hallo Julitsch,

bin auch stolz auf dich

Ich wollte ja auch nicht schreiben, eben weil es mir etwas besser ging aber dann wollte ich auch nicht die 'Nachtragende' spielen. Und er war immer fair, ich wollte es einfach auch sein. Hat sich nicht richtig angef├╝hlt es zu ignorieren.

Ich habe meine Geschichte schon oft erz├Ąhlt.. tu es aber gerne nochmal. Es hilft einfach.

Wir waren 1 1/2 Jahre zusammen, nicht endlos lange aber wir haben ein halbes Jahr davor jeden Tag bei der Arbeit geschrieben und die N├Ąchte durchgechattet. Wir kannten uns also gut und haben viel Zeit 'miteinander' verbracht.
Naja, das Problem bestand darin, dass wir eine Fernbeziehung hatten (1000km) und uns nur alle 2-3 Wochen gesehen haben. Eigentlich nicht wenig und wenn dann immer so f├╝r 4-5 Tage. Aber ich wollte irgendwann mehr, konnte nicht mehr warten, bis sich was ├Ąndern w├╝rde (er beendete Mai 2011 sein Studium und war von da an auf der Suche nach einem Job). Ich war einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden, was zu noch mehr Streitereien, als eine Fernbeziehung eh schon mit sich bring f├╝hrte.
Sept. habe ich mich von ihm getrennt (aus einer Laune heraus), 4 Wochen sp├Ąter waren wir wieder zusammen und 2 Monate sp├Ąter hat er endg├╝ltig Schluss gemacht, da sich einfach nichts ge├Ąndert hatte..

Und nun geht er nach New York, weil er einen Job dort angeboten bekommen hat.

Es zerreist mich. Ich verliere ihn nochmal :'((((

19.02.2012 13:37 • #22


Sonnenschein01


888
1
80
das ist wirklich hart. kannst du zu deiner Familie gehen?

19.02.2012 13:46 • #23


Isa111


221
7
Da war ich bis gestern abend, weil ich dachte ich k├Ânne da besser abschalten. Aber nachdem es eigentlich meine Mom war, die mir zu dem Geburtstagsgruss geraten hat (anstandshalber) war ich so sauer, weil es mir schlechter ging, dass ich gestern wieder zu mir gefahren bin

19.02.2012 13:53 • #24


Sonnenschein01


888
1
80
Du bist nicht allein mit deinen Sorgen, liebe Isa.

19.02.2012 14:02 • #25


julitsch


17
4
Zitat von Isa111:
Hallo Julitsch,

bin auch stolz auf dich

Ich wollte ja auch nicht schreiben, eben weil es mir etwas besser ging aber dann wollte ich auch nicht die 'Nachtragende' spielen. Und er war immer fair, ich wollte es einfach auch sein. Hat sich nicht richtig angef├╝hlt es zu ignorieren.

Ich habe meine Geschichte schon oft erz├Ąhlt.. tu es aber gerne nochmal. Es hilft einfach.

Wir waren 1 1/2 Jahre zusammen, nicht endlos lange aber wir haben ein halbes Jahr davor jeden Tag bei der Arbeit geschrieben und die N├Ąchte durchgechattet. Wir kannten uns also gut und haben viel Zeit 'miteinander' verbracht.
Naja, das Problem bestand darin, dass wir eine Fernbeziehung hatten (1000km) und uns nur alle 2-3 Wochen gesehen haben. Eigentlich nicht wenig und wenn dann immer so f├╝r 4-5 Tage. Aber ich wollte irgendwann mehr, konnte nicht mehr warten, bis sich was ├Ąndern w├╝rde (er beendete Mai 2011 sein Studium und war von da an auf der Suche nach einem Job). Ich war einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden, was zu noch mehr Streitereien, als eine Fernbeziehung eh schon mit sich bring f├╝hrte.
Sept. habe ich mich von ihm getrennt (aus einer Laune heraus), 4 Wochen sp├Ąter waren wir wieder zusammen und 2 Monate sp├Ąter hat er endg├╝ltig Schluss gemacht, da sich einfach nichts ge├Ąndert hatte..

Und nun geht er nach New York, weil er einen Job dort angeboten bekommen hat.

Es zerreist mich. Ich verliere ihn nochmal :'((((

*beep*....eine Frenbezieheung hatte ich noch nie aber ich kann mir vorstellen, dass es nicht so ganz einfach war....Welche Gr├╝nde hat er angegeben, warum hat er sich getrennt? Es ist genau umkekehr in meinem Fall, bei m ir war es zu viel N├Ąhe, wir klebten aneinender, das war zu viel:( Hm in deiner Situation war ich noch nicht, hattet ihr Pl├Ąne f├╝r dir Zukunft?

19.02.2012 14:08 • #26


Isa111


221
7
Hallo Julitsch,

konkrete Pl├Ąne hatten wir nicht.. war einfach nicht m├Âglich, solange wir nicht wussten wo es ihn jobm├Ąssig hinverschlagen w├╝rde. Also haben wir das erstmal aufgeschoben - aus einem Monat wurden zwei und dann drei.. diese Warterei hat mich wahnsinning und streits├╝chtig werden lassen. Dabei war es f├╝r ihn ja auch schwer. Das hab ich nur nie gesehen. Ich wollte unsere Beziehung vorantreiben und hab das Gegenteil bewirkt
Wir haben ├╝ber Kinder geredet.. und er meinte, dass h├Ątte er noch nie zuvor mit einer Freundin. Ich h├Ątte so gerne welche mit ihm gehabt. Nun ist es zu sp├Ąt :'((((

Gr├╝nde f├╝r die Trennung hat er keine anzugeben brauchen.. wir haben uns immer und immer wieder gestritten. Er hat mich so oft ermahnt es sein zu lassen. Doch ich konnte nicht.

Ich weiss, dass hier viele nach dem Grund der Trennung bei sich suchen. Aber bei liegt auch wirklich nur bei mir. Das macht es so schwer. Er war immer so lieb und hatte eine engelsgeduld. Ich w├╝nschte ich k├Ânnte ihn treffen, mit ihm reden, lachen, weinen..

Ich glaube ich verstehe aber auch deine Situation. Zuviel N├Ąhe ist wie zuwenig N├Ąhe.. beides kann die Beziehung kaputt machen.

Geht es dir gut? Hat er sich nochmal gemeldet?

19.02.2012 16:42 • #27


Sonnenschein01


888
1
80
Nach einem Beziehungsende stellt man sich die Frage, was w├Ąre wenn ich dies oder das anders gemacht h├Ątte. geht mir jedenfalls so. Ich und mein Mann haben uns mit der Zeit wahrscheinlich St├╝ck f├╝r St├╝ck auseindergelebt, ohne es richtig zu merken.

19.02.2012 17:11 • x 1 #28


Isa111


221
7
Ja, das ist das Schlimmste Sonnenschein.. dieses was wenn...

19.02.2012 17:45 • #29


julitsch


17
4
Hallo Isa111.Nun ja...also das war sichre keine einfache Situation f├╝r euch, doch w├Ąrst du mit ihm nach New York gegangen? h├Ąttest du Alles aufgegeben? Ich wei├č nicht was ich dir raten soll, ich bin nicht so erfahren was Trennungen angeht.....Aber ich denke du solltest dich erstmal an die Kontaktsperre halten, ich wei├č wie schwer das ist- Ich halts ja selbst kaum aus;(
Zu deiner Frage wies mir geht- Es ist wechselhaft: Manchmal komme ich um vor Sehnsucht, manchmal bin ich w├╝tend, manchmal denk ich alles wird gut, es ist ein st├Ąndiges auf und ab. Jetzt gerade vermisse ich ihn unglaublich doll, und bedaure es sehr, das Schluss ist. Aber was soll ich machen, es ist wie es ist. Er hat sich bis auf die SMS heute nicht mehr bei mir gemeldet, auf meine e-mail hat er auch nicht geantwortet....Tja so ist das, es ist alles andere als leicht.LG Julitsch

19.02.2012 18:58 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag