118

Wir sind jetzt getrennt! Aus nach 9 Jahren!

Kontra

Kontra

1462
2573
Zitat von AFX:
Habe gehofft, dass ich Ende April geschieden bin. Wird etwas länger dauern, aber auch kein problem.

Das wird dann wohl eher im April nächsten Jahres was, Trennungsjahr und so.
Hast du eigentlich mal drüber nachgedacht, den großen Schmerz des Betrugs in einer Therapie aufzuarbeiten? Denn es beschäftigt und schmerzt dich ja nach wie vor.

10.02.2019 12:12 • #91


AFX

AFX


702
2
415
Zitat von Kontra:
Das wird dann wohl eher im April nächsten Jahres was, Trennungsjahr und so.


In 3 Monaten habe ich ein Jahr rum. Anfang April,letzten Jahres, hat sie mir zwar gesagt wir wären jetzt getrennt, aber gehen musste ich am 17.5.2018.
Bis dahin hatte ich immer geglaubt, ich könnte alles was unsere Ehe betrifft gerade biegen.
Ich stand aber auf verlorenen posten, egal was ich gemacht oder noch getan hätte - es war bedeutungslos.

Ich empfinde auch keine Wut oder Hass ihr mehr gegenüber.
Meine Tochter wird älter werden und wenn sie es versteht, wird das Schicksal bei mir stehen.
Therapie werde ich in so weit beginnen was den begleitenden Umgang meiner Tochter betrifft.
Ich nehme bis heute Ad's und die werde ich auch weiterhin bis auf eine unbestimmte Zeit nehmen,daher auch begleitender Umgang.
Auch das wird meine Tochter erfahren, warum ich Medikamente nehmen muss/musste.
Ansonsten halte ich nicht mehr so viel von Therapie.

Hab daher auch mein Opa als Profilbild eingestellt. Jahrgang 1918 geboren in Berlin - Charlottenburg. War im Krieg verheiratet. Hat aktiv ab 1940 als Jagdflieger daran teilgenommen. Überlebt und mitte der 50'er Jahre sich scheiden lassen, trotz Kind, und meine Oma geheiratet. Als meine Mutter zur Welt kam war mein Opa 40 Jahre alt.
Damals gab es keine Therapien wie sie es heute gibt. Daran denke ich oft, auch was er mir alles sagen könnte.

10.02.2019 23:08 • #92


Kontra

Kontra

1462
2573
Zitat von AFX:
In 3 Monaten habe ich ein Jahr rum. Anfang April,letzten Jahres, hat sie mir zwar gesagt wir wären jetzt getrennt, aber gehen musste ich am 17.5.2018.

Warst du heute beim Anwalt und hat er dir das bestätigt?

Zitat von AFX:
Ich empfinde auch keine Wut oder Hass ihr mehr gegenüber.

Das liest sich ehrlich gesagt sehr anders, die Schilderungen "was du alles mit ihr tun würdest/hättest du tun sollen" sind so aggressiv und von Gewalt geprägt, dass ich dahinter immer noch verletzte Gefühle vermuten würde.

Zitat von AFX:
Auch das wird meine Tochter erfahren, warum ich Medikamente nehmen muss/musste.

Warum "Musst" du Medikamente nehmen? Sind die gerichtlich verordnet?

Zitat von AFX:
Damals gab es keine Therapien wie sie es heute gibt. Daran denke ich oft, auch was er mir alles sagen könnte.

Ich hoffe, er hätte dir gesagt, dass kein Mann von Wert gewalttätig in jeglicher Form gegen seine Frau wird. Und es gibt einen Grund, warum es damals keine Therapien gab - die Psychotherapie ist zu seinem Geburtsjahrgang selber noch in Säuglings-/bzw Kinderschuhen gewesen, rein als Wissenschaft befindet sie sich dort mit nur 130 Jahren Forschung und Theorien immer noch - das heißt nicht, dass sie nicht hilft. Aber das ist bei jemandem wie dir vermutlich eh vergebene Liebesmüh, dir das zu erklären. Deine Schutzbehauptungen und dein Vermeidungsverhalten in Verantwortungsübernahme sind extrem, da besteht eine große Diskrepanz zwischen deiner Selbst- und Fremdwahrnehmung.

11.02.2019 19:32 • x 2 #93


AFX

AFX


702
2
415
Zitat von Kontra:
Warst du heute beim Anwalt und hat er dir das bestätigt?



Was soll das? Meinst, ich bin so blöde oder mein Anwalt?
Seit dem 17.5. existiert meine eigene Familie nicht mehr.

Zitat von Kontra:
Warum "Musst" du Medikamente nehmen? Sind die gerichtlich verordnet?


Die gehörten zur Therapie seit dem 8.7.2018, wo ich in einem LKH für 4 Wochen gewesen bin.

Zitat von Kontra:
Ich hoffe, er hätte dir gesagt, dass kein Mann von Wert gewalttätig in jeglicher Form gegen seine Frau wird.


Nein, dafür gab er mir die Begeisterung für das fliegen mit. Sein Anteil liegt bei 50%. Er wurde auch verwundet und konnte seine Bf -109 mit einem Beindurchschuss landen. Wurde aber auch 2 x vom Himmel geholt. In Norwegen ist er zum Oberleutnant aufgestiegen.
Musste im Laufe des Krieges auch Transportmaschinen fliegen. War das los der Jagdflieger gewesen.

Aber was soll deine Aussage bedeuten? Das eine Ehefrau ihren Ehemann ohne folgen nach Strich und faden betrügen darf?
Krieg ist die fortführung der Politik, nur mit anderen Mitteln.
Hier geht es dann um leben und tod.
Eine Ehe ist doch fast der selbe Kosmos.
Der Feind in meinem Bett
Kann für die Frau böse enden.
Alles hat seine Konsequenzen. Wenn ich agiere, muss der andere auch mit den folgen rechnen.

11.02.2019 22:30 • #94


vollhorst

vollhorst

1060
1
1910
Alter, Krieg !?!?
Ich verstehe nicht, was die Wehrmachtskarriere deines Opas mit deiner Trennung zu tun hat.

Emotionalität und unkontrollierte Aggression sind übrigens keine soldatischen Eigenschaften. Vielmehr die Rücknahme der eigenen Person gegenüber einem größeren Zusammenhang, die Fähigkeit zur Selbstbeherrschung und das Wissen um die eigene Verantwortung.

Deine letzten Sätze lese ich als Drohungen. Richtiger ist, dass wenn du handelst, musst du! auch mit den Folgen rechnen.
Was Menschen dürfen regeln Gesetze. Alles andere fällt unter allgemeines Lebensrisiko.
Ein Krieger weiß, wann er verloren hat. Schmerz aushalten, Mund abwischen, aufstehen. Und bitte alles im Rahmen der Regeln des Rechtsstaats

Ich kann deine Verletztheit gut verstehen, aber du solltest deinen Hass in den Griff bekommen. Denn, unabhängig davon, was du so für Phantasien hast, du schadest dir und deiner Tochter.

12.02.2019 15:07 • x 7 #95


cassie97

cassie97

959
1848
Zitat von vollhorst:
du solltest deinen Hass in den Griff bekommen


12.02.2019 16:39 • #96


AFX

AFX


702
2
415
Meinen Opa musste ich als Bild raus nehmen.
Ich darf auch kein Bild von mir rein setzen von meiner BW Zeit mit dem G3 Sturmgewehr. Musste damals meinen Mund halten, weil ich am liebsten zur Waffen - .. gegangen wäre.
Werde meinen Account hier auch löschen.
Gestern verstarb meine Schwester mit 32 Jahren.
Ich werde bald geschieden sein und danke allen - die mich begleitet haben oder mich in den Dreck ziehen wollten oder versucht hatten

C u in hell
AFX

17.02.2019 01:02 • x 2 #97


AllesGegeben30

AllesGegeben30

1734
6
3035
Zitat von AFX:
Meinen Opa musste ich als Bild raus nehmen.
Ich darf auch kein Bild von mir rein setzen von meiner BW Zeit mit dem G3 Sturmgewehr. Musste damals meinen Mund halten, weil ich am liebsten zur Waffen - .. gegangen wäre.
Werde meinen Account hier auch löschen.
Gestern verstarb meine Schwester mit 32 Jahren.
Ich werde bald geschieden sein und danke allen - die mich begleitet haben oder mich in den Dreck ziehen wollten oder versucht hatten

Cu in hell
AFX


Das tut mir Leid
Mein herzliches Beileid

Lass Dich nicht unterkriegen mein Freund.

Sicher, dass Du Deinen Account hier löschen willst?

Alles Beste wünsche ich Dir

17.02.2019 01:10 • x 1 #98


AFX

AFX


702
2
415
Zitat von AllesGegeben30:
Das tut mir Leid
Mein herzliches Beileid

Lass Dich nicht unterkriegen mein Freund.

Sicher, dass Du Deinen Account hier löschen willst?



Ich weiß nicht, wenn es einem trifft dann richtig.
Meine kleine Schwester war auch Stolz auf mich.
Das ist so unbegreiflich. Die ist bei Kumpels gestorben.
Wird obduziert und vor Montag weiß keiner was. Hab mit 16 Jahren meinen Vater schon verloren.
War hart damals genug für mich gewesen. Bin abgerutscht und hab mich gefangen. Jetzt das mit meiner Schwester.
In der tat fehlt mir jetzt eine Frau, die mich in den Arm nimmt.
Auf dem Papier hab ich dieses alles.......menno
Danke Dir, Alles gegeben 88!
Sorry,30

Du weißt, dein Nick fand ich eh schon knorke.
Nur mit 32 von dieser Welt zu gehen ist zu jung.

17.02.2019 01:23 • x 2 #99


AllesGegeben30

AllesGegeben30

1734
6
3035
Zitat von AFX:


Ich weiß nicht, wenn es einem trifft dann richtig.
Meine kleine Schwester war auch Stolz auf mich.
Das ist so unbegreiflich. Die ist bei Kumpels gestorben.
Wird obduziert und vor Montag weiß keiner was. Hab mit 16 Jahren meinen Vater schon verloren.
War hart damals genug für mich gewesen. Bin abgerutscht und hab mich gefangen. Jetzt das mit meiner Schwester.
In der tat fehlt mir jetzt eine Frau, die mich in den Arm nimmt.
Auf dem Papier hab ich dieses alles.......menno
Danke Dir, Alles gegeben 88!
Sorry,30

Du weißt, dein Nick fand ich eh schon knorke.
Nur mit 32 von dieser Welt zu gehen ist zu jung.


Das ist alles ganz schön heftig, was Du schon erleben musstest und dass das alles extrem hart und schwer für Dich war, steht außer Frage aber Du hast es dennoch alles geschafft.

Und ich bin dennoch davon überzeugt, auch für Dich wird es wieder bergauf gehen. Gib Dich nicht auf, bitte.

Ich fände es schön, wenn Du hier bleibst, da ich denke, dass Dir das hier auch schon ein Stück weit geholfen hat und immer jemand da ist, mit dem Du Deine Sorgen teilen kannst, was sehr wichtig ist.

Überleg es dir.

Ich wünsche Dir alles erdenklich gute mein Freund

17.02.2019 01:31 • x 1 #100


AFX

AFX


702
2
415
Warum soll ich denn hier bleiben?
Hab mehr geleistet für dieses Land als Kinder mit ihren 20 Jahren mir erzählen wollen. Mit 20 diente ich Deutschland!
Oh weh, weil meine Meinung hier nicht Norm ist, sorry dafür.
Hab bis heute die Afd nicht gewählt. Werde ich auch nicht.

Nee, mir ist das hier echt zu blöd geworden.
Dich habe ich geschätzt und tue es immer noch. Bist ein guter!

17.02.2019 02:16 • x 1 #101


GiuliettaV

GiuliettaV

2153
3632
Zitat von AFX:
Aber was soll deine Aussage bedeuten? Das eine Ehefrau ihren Ehemann ohne folgen nach Strich und faden betrügen darf?
Krieg ist die fortführung der Politik, nur mit anderen Mitteln.
Hier geht es dann um leben und tod.

Eine Ehe ist doch fast der selbe Kosmos.
Der Feind in meinem Bett
Kann für die Frau böse enden.
Alles hat seine Konsequenzen. Wenn ich agiere, muss der andere auch mit den folgen rechnen.


Für mich liest sich das wie eine Ankündigung und ich finde den Kontext mehr als nur bedenklich.
Der Film "Der Feind in meinem Bett" endet letztlich böse für den Mann. War die Rache und der Kampf das wert ? Was siehst Du dort als ein böses Ende für die Frau ?

03.03.2019 09:47 • #102


AFX

AFX


702
2
415
Zitat von GiuliettaV:
Für mich liest sich das wie eine Ankündigung und ich finde den Kontext mehr als nur bedenklich.
Der Film "Der Feind in meinem Bett" endet letztlich böse für den Mann. War die Rache und der Kampf das wert ? Was siehst Du dort als ein böses Ende für die Frau ?



Weißt Du, ......ich habe so viel schlechtes im letzten Jahr erlebt. Meine Wut und meine enttäuschung waren sehr groß.
Selbst die Polizei konnte mich verstehen. Was ich getan hab, bereue ich nur zu einem Teil.
Mir fiel es auch schwer einzugestehen, dass ich selber ja ihren Exmann aus erster Ehe in seinem Haus schwer gedemütigt habe.
Auch die Einsicht, dass meine Exfau eine *beep* damals schon gewesen sein muss.

Sie hat es geschafft, mich zu brechen. Hab alles verloren. Vor kurzen auch meine Arbeit. Hat aber nicht's mit anderen Verlusten zu tun. Naja, nun fang ich komplett von vorne an.

Vor 2 Wochen lernte ich eine Frau kennen, mit einem Gefühl was ich nicht mehr kannte.
Letzte Woche erstes Date gehabt. War wunderschön. Öffnete mich zu schnell, musste vor ihr weinen. Die ganzen Erinnerungen vom letzten Jahr erlebte ich im schnelldurchlauf vor meinen Augen. Die Schmerzen, die Trauer und schließlich meine Wut, welche extrem waren.
Konnte sie alles verstehen.

Wahrscheinlich musste ich diese Erfahrung machen, um meine Exfrau aber auch meine eigene Familie gehen zulassen.
Ich liebe sie nicht mehr - daß kann ich mit Stolz sagen.
Bin offen für was neues.

Mein Thread kann somit geschlossen werden. Komischerweise freue ich mich auch auf meine Scheidung. Seltsam........

03.03.2019 17:47 • x 1 #103


GiuliettaV

GiuliettaV

2153
3632
Zitat von AFX:
Die ganzen Erinnerungen vom letzten Jahr erlebte ich im schnelldurchlauf vor meinen Augen. Die Schmerzen, die Trauer und schließlich meine Wut, welche extrem waren.


Das liest sich wie Flashbacks und die starken Emotionen zeigen, daß Du das noch lange nicht verarbeitet hast. Das mit einer neuen Beziehung zu kompensieren, ist äußerst heikel.
Da landest Du unter Umständen schnell in einer (neuen) Abhängigkeit.

Der heftige Absturz ist nicht nur durch Deine Ex entstanden, daß Dich das so aus der Bahn werfen konnte.

03.03.2019 17:56 • x 2 #104


AFX

AFX


702
2
415
Wenn ich aber offen bin, warum sollte eine Beziehung heikel sein?
In Abhängigkeit sollte ich mich nicht bewegen, da gebe ich Dir recht.
Sie kann ein Antrieb sein, aber auch nicht mehr.
Mein Date ging von Nachmittags 17 Uhr bis Morgens um 4 Uhr.
Kein S, aber Kuscheln und Küssen war drin.
Sie benötigt auch Zeit, weil meine Probleme ihr zu viel sind.
Meine Vergangenheit, dann die Scheidung, Erbe, Arbeit.

Ist eine gestandene Frau, 6 Jahre älter als ich
Auf der anderen Seite bin ich, der alles hatte & verlor und nun von vorn anfängt.
Hatte ja 2 Dates im letzten Jahr gehabt, diese waren aber von mir nur ein netter Zeitvertreib.
War blockiert und auch nicht offen.
Ich hatte aber auch keine Lust weiterhin so leben zu wollen.
Im Dezember konnte ich es mir erlauben 2 x in ein Bord. zu gehen, eben weil ich kein Interesse hatte mich lange mit Frauen zu schreiben um dann..........oder auch nicht zuhaben.

Es ist ein Jahr jetzt her, wo meine Ex mich physisch schwer betrogen hat. Irgendwann muss auch mal gut sein.
Wut ihr gegenüber empfinde ich schon lange nicht mehr. Es ist und bleibt die Mutter meiner Tochter, mehr nicht.
Nur dafür bin ich ihr dankbar!

03.03.2019 18:55 • x 1 #105