98

Zweites Date verschoben

leilani1801

Liebes Forum,

ich hatte ja vor kurzem bereits über den Kontakt und ein erstes Date mit einem Mann geschrieben, der mir gut gefällt.

Es lief anfangs auch recht gut. Das 1. Treffen war schön, er wollte mich wiedersehen und hat sich dann direkt den Tag danach gemeldet, um etwas auszumachen. Ich war zeitlich ziemlich eingespannt und habe denn ein Treffen für eine knappe Woche später vorgeschlagen.
So weit so gut. er meinte dann, lass uns Donnerstag "anpeilen" und leider hat er mir heute Abend abgesagt mit einer Begründung, die etwas lahm war. So von wegen er hätte noch eine Konferenz und wollte seine Tiere nicht so lange alleine lassen. Ob wir das Treffen verschieben könnten. Dieses Wochenende geht nicht, er hat seine Kinder, das wusste ich aber schon vorher.
Bisher war für mich in so Situationen klar - kein Interesse und ich habe mich zurückgezogen.
Da ich mich aktuell aber darin übe, die Dinge mal anders zu handeln als gewohnt habe ich in den sauren Apfel gebissen und einigermaßen entspannt reagiert und ihm gesagt, dass es kein Problem wäre, wann er denn wieder Zeit habe.
Jetzt will er nächsten Montag "anpeilen". Na ja.

Ich glaube ich weiß, was ihr denkt, wahrscheinlich das gleiche wie ich! Ich stecke in der Warteschleife während noch andere Kandidatinnen abgecheckt werden.
Falls das Treffen Montag tatsächlich zu Stande kommt werde ich sicherlich nicht so positiv wie bisher auf ihn zugehen können. Aber nun gut, das weiß ich zu überspielen.

Nun meine Frage: wie hättet ihr in so einer Situation reagiert bzw. kann mit so einer Ausgangslage überhaupt noch etwas positives bei rum kommen?

LG

13.09.2017 21:08 • x 1 #1


sappy

sappy


458
1
419
Du hast gut reagiert, da kann noch was positives bei rumkommen...die Frage ist nur, wie oft er sich das nun leisten wird, dich auf die lange Bank zu schieben, denn das hat keiner gern! Verständnisvoll reagieren ist toll für den anderen, aber es ist nicht toll für dich, wenn du dich damit unwohl fühlst- beim nächsten "Anpeilversuch"-seinerseits würde ich an deiner Stelle aber was anderes vorhaben. Kindisch, aber wenn es ihm ernst ist, wird er sich wohl ein bisschen mehr bemühen und sollte etwas Ausauer an den Tag legen.

13.09.2017 21:14 • #2


leilani1801


ja, ich denke auch, dass ich gut reagiert habe, zumindest zwischenmenschlich angenehm.

Das blöde ist eben nur, dass er mir eben richtig gut gefällt, dagegen kann man ja wenig tun und jetzt ist das Ganze für meinen Geschmack etwas in Schieflage. Da ich eindeutig der Part mit dem größeren Interesse bin.

Und die Warterei bzw. den richtigen Zeitpunkt des Absprungs dann zu finden. Gibt ja schon Männer, die einen ewig hinhalten können.

Aber nun ja, das eine Mal kann ich ja noch abwarten.

Jetzt bin ich mal gespannt ob noch andere Antworten bzw. Sichtweisen eingetrudelt kommen...

13.09.2017 21:25 • #3


Sonnenblume1981


Gut reagiert. Ich würde warten, ob er das Date für Montag dingfest macht,wenn von ihm keine Initiative kommt würde ich es abhaken.

13.09.2017 22:19 • #4


Mike45


84
1
98
Hallo leilani1801

Nicht falsch verstehen, ich kann Deine Gefühle und Sorgen verstehen. Aber jetzt kommt ein großes ABER....

..was ist wenn seine Begründung in Wahrheit gar nicht so lahm war wie Du angenommen hast ?
..was ist wenn er bei Deiner "ziemlich eingespannten Antwort" ähnliche Zweifel bekommen hat wie Du jetzt ?
Vielleicht ist er einfach nur genauso unsicher wie Du ? Vielleicht wartet (oder hofft er) ebenfalls auf ein "Zeichen"....

Das Verhalten bei und nach einem Date ist immer ein Ritt auf der Rasierklinge. Man kann da soviel falsch machen.
Könnt Ihr nicht einfach mal vorab locker klären ob alles gut zwischen Euch ist ?

Falls Du oder er schon mit gemischten Gefühlen in ein Date geht sind die Erfolgsaussichten ja nicht sonderlich rosig..

Wünsche Dir aber viel Erfolg und alle Gute. Drücke Dir fest die Daumen!

14.09.2017 10:20 • x 3 #5


leilani1801


@Mike45 :

Ja, klar, kann das alles sein. Aber egal wie unsicher man sich ist, muss man doch für sich selbst erstmal klären: "Will ich die Frau ein zweites Mal treffen, oder nicht". Dafür hatte er ja nun eine Woche Zeit. Es geht ja nicht darum sofort sich für oder gegen eine Beziehung zu entscheiden, sondern es ist ein lapidares zweites Treffen, nachdem man sich vorher mal kurz "beschnuppert" hatte.

Ich schaue in so einen Fall in meinen Terminkalender und bin in der Lage zu sagen: "OK - nächste Woche habe ich Dienstag und Donnerstag, ab 19 Uhr Zeit - wie sieht es bei Dir aus?" Zack - Termin ausgemacht.

Die Aussage von seiner Seite: "Lass mal Montag anpeilen" ist wieder so vage und ich komme mir hingehalten vor. Klar finde ich ihn gut - aber dieses unschlüssige Rumgestresse wegen einer Sache, die ich normalerweise in 5 Minuten kläre ist überaus anstrengend.

Selbst wenn da nebenher noch eine andere Frau im Spiel ist, müsste ja ein Tag in der Woche frei sein, an dem er 2 Stunden für einen Kaffee hat.

Auf jeden Fall habe ich ihm zurückgeschrieben, dass er sich nicht so einen Kopf machen und sich dann melden soll, wenn er weiß, wann er Zeit hat. Wenn nicht auch kein Problem. Schließlich hatten wir nur ein Treffen und es gibt für nichts irgendeine Verpflichtung.

Damit fühle ich mich besser, weil ich mich ein stückweit aus der Aktion rausgenommen habe und erspare mir weitere SMS mit Erklärungen, die ich gar nicht wissen möchte oder weitere Vertröstung auf eine Woche später etc.

Gemeldet hat er sich darauf bisher nicht, ich glaube auch nicht, dass er mein Interesse nicht bemerkt.

Jetzt mal schauen!

14.09.2017 12:58 • x 1 #6


tonja


1018
1393
Deine Antwort war sehr gut!
Er ist jetzt dran mit Handeln. Und daran wirst du erkennen, ob er Interesse hat oder nicht. Meldet er sich und macht ein zweites Date fest - wunderbar
Lässt er es schleifen und/oder redet wieder vage, dann weißt du, dass du das sein lassen kannst. Das Gute ist, du hast noch nicht viel Gefühl hineingesteckt. Die einzigen Nachwehen hat das eigene Ego - aber diese Nachwehen gehen ganz schnell weg.

14.09.2017 13:11 • x 1 #7


Mike45


84
1
98
Ich bleibe einfach mal dabei. Für mich wirkt er ziemlich verunsichert.

Sprich: wenn ich Deinen Eingangsthread richtig gelesen habe, hat er sich ja zeitig nach dem ersten Date gemeldet.
Dort konntest Du zeitgebunden nicht.
Vielleicht hat er das (un)-wissentlich falsch verstanden und will sich seinerseits jetzt nicht aufdrängen.
Nicht falsch verstehen, Du hast Recht das so ein Termin "eigentlich" in Null-Komma-Nichts ausgemacht ist.
Aber vielleicht fürchtet er sich jetzt davor sich (wieder so) "aufzudrängen" und checkt einfach ab wie Du so drauf bist.

Man kann generell nicht von anderen Leute das sie so reagieren wie man selbst. Jeder tickt anders.
Und manchmal hilft einfach nur der berühmte "Holzhammer". Das hast Du getan. Jetzt muss er handeln, korrekt!

14.09.2017 14:06 • x 3 #8


Urmeliii


...oder er hat ne Konferenz, muss sich um die Tiere kümmern, will nicht total abgehetzt ein Date einschieben und hat am WE die Kinder.

Im Vorfeld zum Date, welches sich um zwei Tage verschoben hat, schon so Aussagen wie "kann dann nicht ganz so gut drauf sein" zu lesen hört sich nach Stress an.

Egal ob Mann oder Frau, aber wenn es wirklich so ist wie man sagt und auf der anderen Seite jemand ist, der kein Verständnis für Verantwortung im Leben hat, ist Ärger vorprogrammiert.

14.09.2017 17:22 • x 2 #9


Gracia


6272
3620
Zitat von Urmeliii:
...oder er hat ne Konferenz, muss sich um die Tiere kümmern, will nicht total abgehetzt ein Date einschieben und hat am WE die Kinder.

So wirds sein , ausserdem kann man nicht drei Dinge so *engmaschig gleichzeitig* tun , hat er auch noch ein zeitraubendes Hobby . Oder Beruf , je nach Auslegung .


Zitat:
Im Vorfeld zum Date, welches sich um zwei Tage verschoben hat, schon so Aussagen wie "kann dann nicht ganz so gut drauf sein" zu lesen hört sich nach Stress an. .


Mal wieder übertrieben hochdramatisch . Das ist doch kein warmhalten , sondern der nächstmögliche freie Tag . Falls er nach ihrer Antwort dann noch möchte .

15.09.2017 23:41 • #10


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1958
Meine Sicht der Dinge: erwachsene Menschen verabreden sich, und zwar so, dass sie in die Planung gehen. Sie schauen auf den Kalender und finden für sich heraus, wann der Termin am besten passt. Das bedeutet Zuverlässigkeit, Organisation und Verantwortung. Sie nehmen sich die Zeit. Zeit für wichtige Dinge.

Erwachsene Menschen "peilen" nicht an und m.E. sagt dieser Mann damit nur aus, dass er sich nicht sicher ist, bzw. der Termin einfach wackelig ist.

Davon ab: Ein Mann der Dich unbedingt wiedersehen will, peilt ein Date nicht an, sondern will das Date im "Sack" haben.

16.09.2017 08:42 • x 2 #11


KBR


8939
4
14335
.. und er macht alles, um das Date möglich zu machen!

Ich bin bei @Scarlett2016

16.09.2017 08:45 • x 2 #12


leilani1801


Das denke ich auch.

Bei mir ist es sogar so, dass ich zuverlässig plane und KONKRETE Termine vorschlage, selbst wenn ich mir sehr unsicher bin wohin die Reise geht. Das kann dann zwar erst 10 Tage später sein, aber auf jeden Fall ist das Treffen dann dingfest.

Es lief anfangs ja auch ganz gut, er meinte ich solle mir für das nächste Treffen eine Unternehmung "aussuchen". Ich schlug drei Sachen vor: nochmal Spaziergang, ins Kino oder essen gehen.
In der Folge hat er mir lang und breit erklärt warum er nicht ins Kino möchte. "Dauert zu lang, seine Tiere bla, bla...". Das kam mir auch etwas seltsam vor, so als ob er auf Distanz gehen wollte à la Kino ist zu intim. Wobei ich es für ein zweites Date ne gute Sache finde, da man etwas unternimmt worüber man bei einem Getränk danach sich unterhalten kann und gleich Gesprächsstoff hat, fertig.
Hätte er ja gleich sagen können, das er nicht viel Zeit hat.
Ich habe ihm als Termin gesagt, dass ich ab Mittwoch Zeit habe, was ich vom zeitlichen Abstand her schon noch ok finde, wir hatten ja Sonntag darüber gesprochen. Er meinte dann, dass man Donnerstag anpeilen sollte...
Und als er dann Mittoch absagte, musste ich ja auch wieder nachfragen, wann er dann wieder Zeit hätte und dann kam dieses anpeilen, von wegen Montag.

Einen guten Eindruck macht das bei mir nicht, zumindest ist es offensichtlich, dass sein Interesse im Grunde kaum besteht.

Auf jeden Fall fand ich es von mir ne gute Aktion, dass ich ihn freundlich aber direkt darauf angesprochen habe.
Seine Reaktion: " ne, alles gut. Er hätte einfach viel zu tun".

Na ja... ich sehe ja wie er sich bis morgen verhalten wird. Wenn dann nichts kommt bzw. er wieder einen anderen Tag "anpeilen" will, dann nehme ich mich da kommentarlos einfach raus.

16.09.2017 11:57 • #13


arjuni

arjuni


3649
2
8303
Zitat:
In der Folge hat er mir lang und breit erklärt warum er nicht ins Kino möchte. "Dauert zu lang, seine Tiere bla, bla. ". 


Meine Güte. . . wieviel Tiere hat der denn?

Willst DU einen Partner, der nicht mal 3 Stunden von zuhause weg kann, um ins Kino zu gehen? Wie soll denn das werden? Dann wird er ja auch nie bei Dir übernachten können, spontan übers Wochenende wegfahren usw.

Willst Du das denn überhaupt so?

16.09.2017 12:08 • x 1 #14


Scarlett2016

Scarlett2016


1682
1958
Er hat/niimmt sich jetzt schon keine Zeit für Dich. Wie soll das werden, wenn Ihr eine Beziehung eingehen würdet?

Ich denke, dass das nichts wird. Und ich würde an Deiner Stelle auch nicht "mitanpeilen" sondern konkret sagen, wann Du kannst und nicht am Anpeilen (Unsicherheit) interessiert bist. Das ist autonom und selbstbewusst.

16.09.2017 12:11 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag