Phasen einer Beziehung

Erfahren Sie mehr über die Phase einer Beziehung. Jede Beziehung durchläuft während ihrer Dauer sechs verschiedene Phasen, die beide Partner miteinander durchleben.  Die Lände der einzelnen Phasen ist von Paar zu Paar verschieden. Auch gibt es Partnerschaften, die zwischen einzelnen Phasen verharren, mal einen Schritt nach vorne gehen, mal  einen zurück  und die die letzte Phase nie erreichen werden.

Zum besseren Verständnis und damit Sie Ihre Beziehung besser einschätzen können, stellen wir Ihnen hier diese 6 Phasen kurz vor.

Am Anfang einer Beziehung fliegen die Schmetterlinge im Bauch, alles ist neu, spannend und aufregend. Der Andere wird durch die rosarote Brille durchweg positiv wahrgenommen, man hat tatsächlich den Traumpartner entdeckt.  Man ist verliebt, verspürt Sehnsucht ohne den Anderen und würde alles für sein Gegenüber tun.  Schwächen werden nicht erkannt oder im Rausch der Verliebtheit ignoriert oder übersehen.

1. Phase:  Das Kribbeln im Bauch

2. Phase:  Die rosarote Brille wird abgesetzt
Nach der anfänglichen Verliebtheit sieht man nun nach und nach auch die Makel und Schwächen des Anderen.  Das Bild des  Partner ändert sich. Der Alltag schleicht sich ein und die erste Ernüchterung tritt ein. Die Partner kümmern sich nun auch wieder um ihre eigenen Interessen.

3. Phase:  Wer ist der Stärkere?

Nach der analysierenden Phase 2  versucht nun jeder, den Partner nach seinen Vorstellungen und Erwartungen zu verändern.  Das kann zu Auseinandersetzungen führen, da jeder Partner den Ton angeben möchte.

4. Phase:  Die Entscheidung

In dieser Phase entscheidet sich, ob die Partnerschaft zukünftig bestehen bleibt oder nicht. Oftmals hat einer der Partner das Bedürfnis, aus der Beziehung auszubrechen und den Drang,  dem ständigen Machtkampf zu entkommen. Viele Paare trennen sich in dieser schwierigen Phase, weil sie der Belastung nicht (mehr) standhalten. Sie fühlen sich eingeengt und unfrei. Nicht selten geschieht dies im verflixten siebten Jahr. Hält ein Paar dieser  jedoch Belastung stand, erreicht es die Phase 5.

5. Phase: Die Belohnung

Nach der schwierigen Phase 4 wird das Paar durch die Phase der Annäherung und Versöhnung belohnt.  Die Kompromissbereitschaft steigt und  man erkennt, dass die Beziehung aus einem Geben und Nehmen besteht und auch nur so funktioniert. Die Partner haben gelernt, den anderen so anzunehmen wie er ist, ohne ihn nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu formen. Die Beziehung gewinnt wieder an Stabilität.

6. Phase: Die Stabilität

Das Gleichgewicht in der Beziehung zwischen Nähe und Selbständigkeit ist wiederhergestellt. Man fühlt sich sicher, aufgehoben und geborgen bei seinem Partner. Ist diese Phase erreicht, hat die Beziehung eine wohl sehr lange Lebensdauer und man ist als Paar gereift und zusammengewachsen.

Fazit:
Diese Modellphasen zeigen auf, dass Höhen und Tiefen in jeder Beziehung normal sind. Das Entscheidende dabei ist, wie man als Paar mit Krisen umgeht. Wer gemeinsam Probleme löst wird letztendlich mit einer funktionierenden, stabilen Beziehung belohnt werden.

Beziehungsphasen
Bitte bewerten:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


  4.75 von 5
24 Bewertungen
Loading ... Loading ...
Trennung Paar