205

Mein Freund lässt sich nicht scheiden

Butterfly80

15
1
19
Hallo ihr Lieben

Ich leide mittlerweile sehr unter diesem Thema und mich würde mal interessieren, was ihr davon haltet und wir ihr handeln würdet.

Seit mittlerweile 5 Jahren habe ich einen neuen Partner und wir leben seit 4 Jahren zusammen.
Er ist noch immer verheiratet. seine Frau und er. das ist eh so ein Thema für sich!

Sie verstehen sich nach wie vor gut und das ist ja auch ok. sie haben ein gemeinsames Kind, welches bei uns lebt (w,14).
Allerdings ist die Bindung zwischen den beiden nach wie vor sehr intensiv und er ist immer für sie parat, obwohl sie auch einen neuen Partner hat.
Wenn sie aber mal was braucht oder so dann kommt sie zu meinem Partner. wohnt auch direkt um die Ecke.

Er hat mir immer wieder versprochen sich um die Scheidung zu kümmern, da er ja auch weiss wie wichtig mir dieser Schritt für unsere Beziehung ist.
Darüber haben wir schon gesprochen bevor ich eingezogen bin.

Allerdings ist es so, das, egal wann ich ihn nochmal darauf anspreche, er reagiert genervt und gereizt. findet immer wieder andere Aussagen warum er es nicht tut.
Ihm wäre es nicht so wichtig wie mir. es ist doch nur auf dem Papier. usw.

Er hatte mir schon mehrfach versprochen, das Ganze bis zu einem bestimmten Zeitraum angeleiert zu haben. das letzte Mal ist jetzt schon 2 Jahre her und ich bin sowas von enttäuscht.

Sobald ich das dann anspreche bin ich in dem Moment die Doofe, denn ihm ist dieser Schritt ja nicht so wichtig für unsere Beziehung.

Jetzt sagt er das es teuer wird . aber ich bin selbst schon geschieden und da gibt es durchaus Optionen. ausserdem sind die beiden sich in ALLEM einig. da gibt es keine Streitereien!

Seine Frau hat nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert in seinem Leben und ich komme mir einfach nur noch klein neben ihm vor!

Meine Enttäuschung ist so gross, vielleicht versteht ihr das?!

Wir haben auch nicht wirklich gemeinsame Ziele. wir leben einfach nebeneinander her und machen unser Ding.

Unsere Patchworkkonstellation ist auch mehr als schwierig, aber da komme ich bei Gelegenheit in einem anderen Post drauf zu sprechen.

Ich hätte gerne einen Partner an meiner Seite, der nicht mehr verheiratet ist. das gibt mir einfach ein komisches Gefühl, zumal er es angeblich selbst möchte, aber wann?

Ich denke jeden verdammten Tag darüber nach und es geht mir nicht gut damit, denn auch vernünftig darüber reden endet in einem Desaster

LG

Gestern 13:54 • x 2 #1


Baumo


4321
1
4005
Wenn die 2 sich so gut verstehen, wieso leben sie nicht mehr zusammen? Und was sagt der andere Mann denn dazu?
Naja er hat nicht Unrecht. Man kann sich das Geld für die Scheidung sparen und es einfach sein lassen. Wieso nicht. Geschieden sein solte er wenn er zb ein Haus mit dir kauft oder du schwanger wirst oder sie schwanger von dem neuen. Ansonsten kann man es eigentlich do lassen.
Ja ich verstehe dss dich das stört aber du hast ihm ja den Eindruck vermittelt dass es in Ordnung ist denn du lebst ja mit ihm so zusammen und es ist ja in Ordnung.
Sag dass du es dir wünschst sonst ziehst du aus

Gestern 14:03 • x 2 #2



Mein Freund lässt sich nicht scheiden

x 3


Wollie

Wollie


3817
8526
@Butterfly80 hallo erstmal hier im Forum.
Ich kann dich und deine Gefühle totat verstehen, weil ich so was Ähnliches hatte. Und aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass längerfristig dieses Thema eure Beziehung sprengen wird. Weil dein Freund nie, wirklich nie frei sein wird.
Alles was sein Kind angeht, sollte sich nur auf der Elternebene abspielen, und nur dort. Aber da spielt sich auf der Beziehungsebene zu seiner ExFrau ja noch ganz viel anderes ab. Und dies ist nicht gut.
Zitat von Butterfly80:
Jetzt sagt er das es teuer wird

Blödsinn.....meine Exfrau und Ich haben eine Online Scheidung gemacht und wenn sich alle einig sind und nicht noch 20 Häuser da rumstehen (Ironie kostet es relativ wenig geteilt durch zwei.
Sein Problem ist, dass er sich noch gar nicht von seiner Ex gelöst hat, weder emotional noch rational. Und genau dies ist der Punkt, welcher dich stört und dir immer mehr Probleme macht. Er bekennt sich nicht 100 % zu dir, indem er sich scheiden lässt.
Ich persönlich war erst nach meiner Scheidung so richtig frei. Vorher bist du halt nur getrennt und dies ist anders und fühlt sich anders an. Weil du immer noch verheiratet bist.
Würde an deiner Stelle ihn vor die Wahl stellen. Auch wenn dies hart ist, aber längerfristig wirst du damit nicht glücklich sein und werden.

Gestern 14:05 • x 9 #3


DonaAmiga

DonaAmiga


5898
4
11612
Zitat von Butterfly80:
Seine Frau hat nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert in seinem Leben und ich komme mir einfach nur noch klein neben ihm vor!

Zitat von Butterfly80:
Ich denke jeden verdammten Tag darüber nach und es geht mir nicht gut damit, denn auch vernünftig darüber reden endet in einem Desaster


Dann beende es.

Gestern 14:14 • x 5 #4


DieDirekte


811
1511
Liebe @Butterfly80,

es gab hier erst kürzlich einen ähnlichen Fall. Wenn du magst, lies dich etwas ein, vielleicht hilft dir dieser Strang auch weiter:

ehefrau-immer-noch-aktuell-t67816.html

Gestern 14:22 • x 1 #5


Butterfly80


15
1
19
Zitat von Baumo:
Wenn die 2 sich so gut verstehen, wieso leben sie nicht mehr zusammen? Und was sagt der andere Mann denn dazu? Naja er hat nicht Unrecht. Man kann sich das Geld für die Scheidung sparen und es einfach sein lassen. Wieso nicht. Geschieden sein solte er wenn er zb ein Haus mit dir kauft oder du schwanger wirst oder sie ...



Er hatte mir schon vor meinem Einzug versprochen das er die Scheidung in Kürze einreichen wird.

Es geht hier auch nicht um die Finanzen... das wäre kein Problem in dem Fall.

Gestern 14:23 • #6


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6000
2
12911
Dann beende es doch. Er kann doch gerne mit seiner Ehefrau weiterleben. Bekommt sie ein Kind, ist er rechtlich sogar der Vater. Change it or leave it.

Gestern 14:24 • x 6 #7


unfassbar


2669
4979
LIebe TE, ich kann dich verstehen. Ich würde auch keinen Mann wollen, der nicht zu mir steht, der nicht frei ist.
Seine Frau ist und bleibt seine Frau?
Wie ist es denn, wenn ihm etwas passiert? Wer darf Entscheidungen trefffen, bist auch du in einer gewissen Art abgesichert?
Auch dass seine Frau in eurem Leben ständig present ist, würde ich nicht ertragen können. Sie sollen sich ja keinen Rosenkrieg führen, aber diese tiefe und enge Verbundenheit sollte eigentlich dir gelten. Er sollte sich um euere Beziehung Gedanken machen und was das mit dir macht. Aber scheinbar fühlt er diese Verbundenheit dir gegenüber nicht und sieht deshalb keinen Handlungsbedarf.
Ich glaube, du liebst mehr und investierst mehr. Vielleicht ist er mit dir zusammen, weil er nciht alleine sein will und jemanden für die Tochter braucht? Er scheint dich nciht sehr zu lieben, aber du scheinst ihn sein Leben als Stütze zu bereichern und somit verlässt er seine Komfortzone natürlich nicht.
Macht dich dieses Leben glücklich? Willst du weiter Abstriche machen, es akzeptieren und dich fügen oder hast du nicht etwas besseres verdient?
Wie läuft es eigentlich mit dem Patchwork? Auch da muss du sicher hin und wieder starke Nerven haben.

Gestern 14:28 • x 5 #8


Butterfly80


15
1
19
Danke für eure Antworten

Sie reden auch nach wie vor einfach über alles.... sie weiss über alles was hier stattfindet Bescheid.
Es kam auch oft vor, das ich gesehen habe das da guter Nacht und guten Morgen, wie geht dir? Nachrichten geschrieben worden... in meinen Augen absolut unnötig!

Was der neue Partner von ihr davon hält weiss ich nicht.

Sie sind mittlerweile ungefähr 15 Jahre verheiratet... und ich ertrage das einfach nicht mehr.

Für ihn ist es so in Ordnung und sagt mir das es da auch keinen Weg zurück geben würde, aber in meinen Augen ist er einfach nicht frei solange sie verheiratet sind.

Also ich würde mich sofort scheiden lassen für einen neuen Partner... das habe ich damals auch so gemacht.

Gestern 14:30 • x 2 #9


Butterfly80


15
1
19
Zitat von unfassbar:
LIebe TE, ich kann dich verstehen. Ich würde auch keinen Mann wollen, der nicht zu mir steht, der nicht frei ist. Seine Frau ist und bleibt seine Frau? Wie ist es denn, wenn ihm etwas passiert? Wer darf Entscheidungen trefffen, bist auch du in einer gewissen Art abgesichert? Auch dass seine Frau in eurem Leben ...



Ich habe ihn schon oft darauf angesprochen ob ihm bewusst ist was passiert wenn einem der beiden mal was passiert, aber das wird mit Gegenargumenten abgeblockt!

Unsere Patchworkkonstellation ist nicht schön... meine Tochter (19) ist vor kurzem mit wehenden Fahnen zu ihrem Freund abgehauen... da ist sie nun seit ca 2 Monaten weil sie es hier nicht mehr ausgehalten hat.

Für meinen Partner ist jetzt alles in Ordnung hier ... für mich bricht alles immer mehr zusammen

Gestern 14:33 • x 2 #10


unfassbar


2669
4979
Zitat von Butterfly80:
für mich bricht alles immer mehr zusammen

Was hält dich bei ihm?

Gestern 14:36 • x 4 #11


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2547
1
4456
Der Scheidungszettel wird dich nicht einen Millimeter weiter bringen. Deren guter Kontakt ändert sich nämlich nicht dadurch.

Du beschreibst eure Beziehung als nicht all zu gut. Da liegt der Hase. Und auch in dir. Du könntest da drüber stehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden etwas Engeres miteinander haben, aber es gibt nunmal eine gemeinsame Vergangenheit. Es ist seine Familie.
Je mehr du rumnölst, desto mehr ist er genervt. Das ist eine Abwärtsspirale.

Warum soll er sich für eine Geschichte, die jetzt schon nicht gut läuft, scheiden lassen?

Du deutest ja an, dass es Probleme gibt. Wenn die nicht lösbar sind und du es nicht schaffst, dich auf ein neues höheres level zu begeben, sind die letzten Takte vermutlich in absehbarer Zeit gesungen.

Ich lasse mich auch erst scheiden, wenn ich wieder heiraten wollen würde. Das hat aber mit Bindung gar nichts mehr zu tun.

Gestern 14:38 • x 5 #12


unfassbar


2669
4979
Zitat von Butterfly80:
Sie reden auch nach wie vor einfach über alles.... sie weiss über alles was hier stattfindet Bescheid.

Das finde ich sehr demütigend für dich. Er wird ja nicht nur Lobeshymnen auf dich singen.
Warum ist denn deren Ehe gescheitert?

Gestern 14:38 • #13


Scheol

Scheol


12728
14
19001
Zitat von Butterfly80:
...Er hatte mir schon mehrfach versprochen, das Ganze bis zu einem bestimmten Zeitraum angeleiert zu haben. das letzte Mal ist jetzt schon 2 Jahre her und ich bin sowas von enttäuscht.

Und welche Konsequenz hat er zu befürchten wenn nicht ?

keine !

Du fühlst dich nicht wohl, dann solltest du das ändern.

+++++

um ehrlich zu sein , finde ich solch Konstellation etwas seltsam. Ich habe ja nichts dagegen wenn sich Expaare gut verstehen.

Warum das Kind nicht bei der Mutter wohnt (?) finde ich auch komisch.

das häufige guten Morgen , guten Abend , ist meiner Meinung nicht normal.

Gestern 14:43 • x 5 #14


unfassbar


2669
4979
Zitat von Scheol:
das häufige guten Morgen , guten Abend , ist meiner Meinung nicht normal.

Das sehe ich auch so, es klingt wie wir Beide gegen den Rest der Welt
Ich finde auch, dass er seine Probleme mit der TE nicht mit seiner Frau besprechen sollte sodern mit ihr. Und sie sollten eine Lösung finden. Dieses mit einem Expartner zu besprechen, geht für mich absolut nicht.

Gestern 14:47 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag