113

Trennung von Narzissten

Dasisaberuncool

Dasisaberuncool

72
2
49
Ich wei├č nicht mehr weiter. Ich war bis vor ein paar Wochen mit einem Narzissten liiert und nun bin ich einfach nur noch ein Schatten meiner selbst und wei├č einfach nicht, wie ich aus diesem Zustand herauskommen soll.
Nebeninfo: Wir waren 5 Jahre in einer on - off. Beziehung und ja, er ist definitiv ein Narzisst. Er erf├╝llt jedes Kriterium.
Ich bin seit Wochen absolut energielos, kann nicht mehr richtig schlafen, immer voller Unruhe, dass ich mich kaputt knibbel, an den Fingerkuppen, st├Ąndig paranoid, dass er sich meldet und weil ich innerlich so kaputt bin, ich dann gar nicht wei├č, wie ich ihm entgegen treten soll, ohne dass er mir anmerkt, wie fertig ich bin. Ich bin gerade das perfekte Opfer f├╝r jede Art von toxischen Mensch! Aus gleichem Grund traue ich mich gar nicht mehr vor die T├╝re. Ich habe generell Angst, dass man mir ansieht, wie fertig ich gerade bin. Hinzu kommt die Angst, dass ich ihm begegnen k├Ânnte, weil ich gerade absolut schutzlos bin. Ich habe durch ihn gemerkt, dass ich regelrecht von Narzissten umgeben war, ob es Familie, Freunde, oder Partner waren. Ich bin also nun, nachdem ich mich nach und nach von allen, toxischen Menschen gel├Âst habe, komplett alleine und kann noch nicht mal mit jemandem reden. Um mir etwas neues aufzubauen, ist einfach noch nicht die richtige Zeit und da habe ich auch jetzt noch keine Kraft f├╝r. Ein richtiger Teufelskreis. Ich will unbedingt aus diesem Zustand raus, f├╝hle mich komplett ausgeliefert, weil ich diese Kraft einfach brauche, um mich dem selbstbewusst entgegen stellen zu k├Ânnen und zu zeigen, dass es bei mir nichts mehr zu holen gibt. Sicherlich k├Ânnte ich das spielen, aber sobald ich nur auf die Stra├če gehe, bin ich einfach voller Angst und wirke bestimmt irgendwie verst├Ârt, da ich mich kaum traue, irgendwen noch in die Augen zu schauen. Menschen machen mir gerade sehr Angst, durch meine Erfahrungen. Wie gesagt, ich bin komplett ausgeliefert. Psychologe hat erst in sechs Monaten wieder einen Termin frei, Auf ihn warte ich auch. War da schon und der ist klasse. Hatte zwischenzeitlich einen anderen gesucht und schlechte Erfahrungen gemacht. Nur kurz erw├Ąhnt, falls man mir zu einem Psychologen r├Ąt. Ist alles in der Mache. Aber was mache ich in der Zwischenzeit? Ich kann mich auf nichts mehr Konzentrieren. Habe sehr viel geweint, aber nun ist diese Phase irgendwie rum und der Druck, den ich durch das weinen abbauen konnte, staut sich nun auf.
Ich bin so, so verzweifelt. Bitte baut mich auf. Ich h├Ątte wahrscheinlich auch keinen Rat, w├╝rde mir jemand ├Ąhnliche Lage schildern.

03.10.2020 18:13 • #1


Sowhat123


58
1
19
Wie alt seid ihr denn beide und wer hat die Beziehung beendet?

03.10.2020 19:36 • #2



Trennung von Narzissten

x 3


Cathlyn


1628
11
1804
Zitat von Dasisaberuncool:
Aber was mache ich in der Zwischenzeit?



Versuche es mal bei deiner Krankenkasse.
├ťber die bekommt man oft schneller einen Termin.

Hier gibt es auch ein Thema zu Narzissmus.
Das w├╝rde ich dir sehr ans Herz legen.

Hast du wirklich so gar niemanden mit dem du reden kannst? Auch nur via Telefon?

03.10.2020 19:36 • #3


Prinzessin28


904
7
1357
Wenn es dir finanziell gut geht, kann ich dir nur empfehlen, einen freuen Therapeuten (nennt man das so?) aufzusuchen. Die haben schneller Zeit. Ich war auch bei so einer Therapeutin und sie hat mir tats├Ąchlich noch viiiiiiel mehr geholfen, als vorher ausprobierte Psychologen. Schon nach der ersten Sitzung ging ich total ver├Ąndert und viel st├Ąrker da raus.

Wenn du mehr wissen m├Âchtest, kannst du mich gerne privat anschreiben. M├Âchte nicht, dass es hier nach Werbung aussieht.

03.10.2020 19:44 • x 2 #4


Blanca

Blanca


4167
26
5931
@Dasisaberuncool

Schau Dich mal hier um: ex-partner-und-trennung-von-narzissten-austausch-t35770.html

Und hier sind noch die Hilfeseiten dieses Forums: liebeskummer-hilfe-was-hilft-wirklich-t4419.html

Google auch mal nach "Reempowerment"...

Was Therapie betrifft, so k├Ânntest Du Dich vom Hausarzt auch in eine psychosomatische Klinik einweisen lassen. Ich halte das ehrlich gesagt eh f├╝r effizienter, weil man da wirklich mal rauskommt und sich ganz anders darauf einlassen kann.

Falls Du reden mu├čt: Das Sorgentelefon ist 24/7 erreichbar, auch per Chat: https://www.telefonseelsorge.de

Im ├╝brigen f├╝hl Dich bitte gedr├╝ckt und herzlich willkommen hier. Wir sind alle f├╝r Dich da.

03.10.2020 19:45 • x 4 #5


Dasisaberuncool

Dasisaberuncool


72
2
49
Ich habe es letztendlich beendet.

03.10.2020 19:46 • x 1 #6


Dasisaberuncool

Dasisaberuncool


72
2
49
Nein, ich habe absolut niemanden mehr. Ich war komplett von falschen Menschen umgeben. Alle durch die Bahn toxisch, auf Dro... Ich habe definitiv richtig gehandelt. Gar kein Geh├Âr zu finden, wegen dem Egoismus der Mitmenschen, ist viel schlimmer, als keinen zum reden zu haben. Das wird schon irgendwann besser, weil ich dann aktiv einen neuen Kreis suche. Aber jetzt ist es leider so, dass ich niemanden habe, ja.

03.10.2020 19:49 • x 2 #7


Sabine355


441
396
Zitat von Dasisaberuncool:
Ich wei├č nicht mehr weiter. Ich war bis vor ein paar Wochen mit einem Narzissten liiert und nun bin ich einfach nur noch ein Schatten meiner selbst und wei├č einfach nicht, wie ich aus diesem Zustand herauskommen soll. Nebeninfo: Wir waren 5 Jahre in einer on - off. Beziehung und ja, er ist definitiv ein Narzisst. Er erf├╝llt jedes Kriterium. Ich bin seit Wochen absolut energielos, kann nicht mehr richtig schlafen, immer voller Unruhe, dass ich mich kaputt knibbel, an den Fingerkuppen, st├Ąndig paranoid, dass er sich meldet und weil ich innerlich so kaputt bin, ich dann gar ...


Hallo ich weiss wie du dich f├╝hlst wie bist du denn darauf gekommen das er ein Narzisst ist. ?
Und wie lief es denn ab mit eure On off Beziehung .Hast du die Beziehung beendet oder er .
Ich dr├╝cke dich .

03.10.2020 19:54 • #8


Dasisaberuncool

Dasisaberuncool


72
2
49
Das ist wirklich sehr hilfreich, alles. Ganz lieben Dank dir. In eine Klinik ist mir wegen der Kinder nicht m├Âglich. Keine Sorge, denen geht es soweit gut. Ich rede kurz, warum ich gerade nicht so funktioniere, bin f├╝r die Kinder da, die sind aber auch schon im fr├╝hen Teenie - Alter. Ich muss mich halt echt zusammenrei├čen. Energie aufbringen, die ich nicht habe. Mein Gejammere geht mir so auf den Zeiger.. Ich kenne mich so gar nicht.

03.10.2020 19:54 • #9


Blanca

Blanca


4167
26
5931
An Deiner Stele w├╝rde ich mir ein Tagebuch anlegen, um folgendes 1-2x t├Ąglich als Momentaufnahme zu notieren:
- K├Ârperliche Regung (z.B. Enge oder Ziehen im Brustkorb, Pochen hinter der Stirn, etc.)
- Gefühl (Gleichmut, Ärger, Wut, Trauer, Freude)
- Gedanken
- Handlung (z.B. Fingern├Ągel kauen)

Zitat von Dasisaberuncool:
In eine Klinik ist mir wegen der Kinder nicht m├Âglich.

O.k., das kann ich nachvollziehen. Danke f├╝r die Erkl├Ąrung.

Zitat von Dasisaberuncool:
Mein Gejammere geht mir so auf den Zeiger..

Was f├╝r ein "Gejammere"? Du klingst f├╝r mich vollkommen vern├╝nftig. Ist doch v├Âllig in Ordnung, da├č Du Dich in einem Forum wie diesem ├╝ber Deinen Zustand ├Ąu├čerst und Dein Problem auf den Punkt bringst...

03.10.2020 19:55 • x 1 #10


Cathlyn


1628
11
1804
Zitat von Dasisaberuncool:
Das ist wirklich sehr hilfreich, alles. Ganz lieben Dank dir. In eine Klinik ist mir wegen der Kinder nicht m├Âglich. Keine Sorge, denen geht es soweit gut. Ich rede kurz, warum ich gerade nicht so funktioniere, bin f├╝r die Kinder da, die sind aber auch schon im fr├╝hen Teenie - Alter. Ich muss mich halt echt zusammenrei├čen. Energie aufbringen, die ich nicht habe. Mein Gejammere geht mir so auf den Zeiger.. Ich kenne mich so gar nicht.


Tagesklinik? Zumindest mal auf die Liste setzen lassen. Dauert da leider auch immer etwas.

03.10.2020 19:56 • #11


Dasisaberuncool

Dasisaberuncool


72
2
49
Ich f├╝hle mich aber, als wenn ich nur noch jammere, ehrlich. Vorher und nachher mit anzusehen, tut schon arg weh. Ich habe wirklich gar kein Selbstbewusstsein mehr.

03.10.2020 20:01 • x 1 #12


Dasisaberuncool

Dasisaberuncool


72
2
49
Kannste direkt mal streichen. Finanziell.. Egal, n├Ąchstes Thema. ^^
Da ich gerade ein totales Beziehungsburnout habe, kann ich nicht mal arbeiten. Mir ist sogar zu viel, wegen Hunger aufstehen und mir etwas zu essen machen zu m├╝ssen. Ich bin von einem Klo - Gang genervt. Richtig schlimm, gerade.

03.10.2020 20:03 • x 1 #13


Wasabix

Wasabix


943
2
1041
Zitat von Dasisaberuncool:
Ich wei├č nicht mehr weiter. Ich war bis vor ein paar Wochen mit einem Narzissten liiert und nun bin ich einfach nur noch ein Schatten meiner selbst und wei├č einfach nicht, wie ich aus diesem Zustand herauskommen soll. Nebeninfo: Wir waren 5 Jahre in einer on - off. Beziehung und ja, er ist definitiv ein Narzisst. Er erf├╝llt jedes Kriterium. Ich bin seit Wochen absolut energielos, kann nicht mehr richtig schlafen, immer voller Unruhe, dass ich mich kaputt knibbel, an den Fingerkuppen, st├Ąndig paranoid, dass er sich meldet und weil ich innerlich so kaputt bin, ich dann gar ...


So aus der Ferne....gibt's bei dir eine psychiatrische Tagesklinik?
Du brauchst jetzt einen Schutzraum, so h├Ârt sich das f├╝r mich an.

Als ich vor etlichen Wochen wie ein Schatten meiner selbst im Leben stand ( nach Trennung mit mega anstrengender on-off -story, hat man mir dort sehr geholfen.
Wartezeit war nur 2 Wochen. Kann auch schneller gehen.
(Die Kirchen bieten auch Gespr├Ąche in schweren Situationen an. )

Frag mal deinen Hausarzt, der wei├č das und kann dich in sone Klinik ├╝berweisen.

Werde nun n├Ąchste Woche entlassen, nach 5 Wochen.
Es hat sehr sehr geholfen. Die fangen dich auf, du musst dich nicht verstecken, kannst dich einfach mal h├Ąngen lassen.

Ich war so fertig, wie du grade klingst.
Ohne Hilfe ging bei mir nichts mehr.
Alles Liebe, senta55

03.10.2020 20:09 • x 1 #14


Zweizelg├Ąnger

Zweizelg├Ąnger


2498
11
2426
Zitat von Cathlyn:
Tagesklinik? Zumindest mal auf die Liste setzen lassen. Dauert da leider auch immer etwas.

Psychatrien (Akutkliniken) haben daf├╝r auch ambulante M├Âglichkeiten.
Da musst du nur mal anrufen und einen ersten Termin ausmachen oder einfach hingegen.
Familienhilfe gibt's auch noch. Das geht einigerma├čen schnell und die haben auch Psychologen.

03.10.2020 20:10 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag