230

Wie geht es nach der Affäre weiter?

irgendwann2

383
3
195
Mich würde interessieren, wie es euch nach der Affäre ergangen ist. Sowohl die Affärenführer, die Betrogenen, die verlassen wurden oder verlassen haben.
Wie ist es euch danach ergangen? Konntet ihr verzeihen, loslassen, einen neuen Anfang machen? Habt ihr euch getrennt? Wie ist eure Beziehung, falls es die noch gibt, heute? Habt ihr es vielleicht nochmal miteinander versucht, aber es hat doch nicht gereicht?
Über eure Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.

19.09.2021 13:04 • #1


Puschel8

Puschel8


548
4
1066
Ich hätte die Affäre verziehen, seine Unfähigkeit sich für mich zu entscheiden konnte ich irgendwann nicht mehr verzeihen.

Ich möchte mein Leben nicht mehr mit ihm teilen.

Ich glaube, das kommt ganz sehr auf den Umstand der Affäre an und was in der Zeit nach dem Aufflug passiert ist.

19.09.2021 13:13 • x 7 #2



Wie geht es nach der Affäre weiter?

x 3


irgendwann2


383
3
195
Zitat von Puschel8:
Ich hätte die Affäre verziehen, seine Unfähigkeit sich für mich zu entscheiden konnte ich irgendwann nicht mehr verzeihen. Ich möchte mein Leben ...

Hast du dich dann sofort getrennt? Oder habt ihr es nochmal miteinander versucht?

19.09.2021 13:16 • #3


Felica

Felica


5772
4
5796
Ich war eine Affärenfrau. Mein AM hat versucht, die Affäre mehrmals zu beenden.
Nach dem letzten Mal Anfang des Jahres bin ich aufgewacht und kümmere mich seitdem um die Fortsetzung meiner Ehe. Bisher Tendenz positiv, mit viel Gespräche und Tränen.
AM kämpft zeitgleich um die Fortsetzung der Affäre und verspricht das Blaue vom Himmel. Das bringt mich aber nicht von meinem Weg ab, der ganz klar heißt: Ehe

19.09.2021 13:18 • x 7 #4


Puschel8

Puschel8


548
4
1066
Zitat von irgendwann2:
Hast du dich dann sofort getrennt? Oder habt ihr es nochmal miteinander versucht?

Weder das eine noch das andere.
Sofort trennen wollte ich nicht. Um es aber nocheinmal zu versuchen, hätte er es auch versuchen wollen müssen. Er war aber nicht bereit, die Affäre aufzugeben. Hat mich über Monate warm gehalten.

Irgendwann hab ich das dann begriffen.
Es war ein Prozess! Ein harter und langer Weg, meinem Herzen das beizubringen, was mein Verstand schon lange wusste.

19.09.2021 13:19 • x 2 #5


irgendwann2


383
3
195
Zitat von Puschel8:
Weder das eine noch das andere. Sofort trennen wollte ich nicht. Um es aber nocheinmal zu versuchen, hätte er es auch versuchen wollen müssen. Er ...

Ist er dann mit der AF zusammen geblieben?

19.09.2021 13:36 • #6


Butterblume63


6265
1
14527
Lies dir den Thread von @WeissesPapier ,der berichtete über Jahre hinweg.

19.09.2021 13:43 • #7


Lavidaloca

Lavidaloca


509
1685
Möchtest du wissen, ob eine betrogene EF den Gatten rausschmeißt? Möchtest du so einen Lolli als Partner? Der sich nicht entscheiden kann und dessen Frau ihm das abnehmen muss?

19.09.2021 14:26 • x 3 #8


irgendwann2


383
3
195
Zitat von Butterblume63:
Lies dir den Thread von @WeissesPapier ,der berichtete über Jahre hinweg.

Sehr interessant, auch aus der Sicht eines Mannes mal die Geschichte zu hören.

19.09.2021 17:23 • x 1 #9


irgendwann2


383
3
195
Zitat von Lavidaloca:
Möchtest du wissen, ob eine betrogene EF den Gatten rausschmeißt? Möchtest du so einen Lolli als Partner? Der sich nicht entscheiden kann und ...

Ne, ich möchte wissen wie es den Menschen hier mit ihren Geschichten ergangen ist. Wer wen wann rausschmeißt ist nicht wirklich wichtig für mich.

19.09.2021 17:25 • #10


irgendwann2


383
3
195
Zitat von Felica:
Ich war eine Affärenfrau. Mein AM hat versucht, die Affäre mehrmals zu beenden. Nach dem letzten Mal Anfang des Jahres bin ich aufgewacht und ...

Hast du dann deinem Mann die Wahrheit gesagt?

19.09.2021 17:27 • x 1 #11


Blumenvase

Blumenvase


29
18
Ich war zwar selbst nicht involviert, aber meine beste Freundin hatte eine Affäre. Und da das über ein Jahr lang häufig Thema bei uns war (weil sie die Situation natürlich extrem belastet hat), möchte ich mich trotzdem dazu äußern.
Besagte Freundin meinte immer, dass sie sofort die Scheidung einreichen würde, wenn ihr Mann fremdgehen würde. War dann recht ironisch als sie selbst fremdgegangen ist .
Fazit der ganzen Geschichte ist auf jeden Fall, dass sie trotzdem die Scheidung einreichen wollte, einfach weil sie sich selbst moralisch so schuldig fühlt und nicht glaubt, weitermachen zu können, immerhin gab es ja Gründe für ihre Entscheidung die Affäre anzufangen.
Auf jeden Fall habe ich ihr dann geholfen sich über https://scheidung.link/scheidungsanwalt online zu informieren, kann ich nur empfehlen, so haben wir nämlich herausgefunden, dass sie gar nicht sofort den Scheidungsantrag einreichen kann (es gibt sooo mega viel zu beachten!)

Was auch immer du letztendlich tun wirst, ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

19.09.2021 18:33 • #12


tina1955


5664
11759
Affäre meines Ex ist aufgeflogen, habe mich ohne Diskussion oder ein Wort darüber mit ihm zu wechseln, bin umgehend ausgezogen.

19.09.2021 18:39 • x 3 #13


irgendwann2


383
3
195
Zitat von Blumenvase:
Ich war zwar selbst nicht involviert, aber meine beste Freundin hatte eine Affäre. Und da das über ein Jahr lang häufig Thema bei uns war (weil ...

Ist deine Freundin denn dann mit dem AM zusammen gekommen

19.09.2021 19:05 • #14


E-Claire

E-Claire


3621
8550
emotionale-affaere-beide-verheiratet-t65363.html

Der letzte Thread von @irgendwann2

Kleine Anmerkung es gibt offensichtlich immer nur 1-Zeilen-Antworten und es werden sehr plakative provokante Fragen gestellt, ohne auch nur im Ansatz selbst etwas beizutragen.

Ich bin mir sicher @irgendwann2 leidet, aber es scheint, daß sie leider einen neuen Thread aufmacht, als in dem alten mal ein bißchen teilzunehmen.

19.09.2021 19:16 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag