234

Panne bei der Verhütung - ist er total am durchdrehen

Magnum


641
728
Zitat von Felica:
Da ich die reguläre Pille nie genommen habe, in meiner Freizeit aber Fußball spiele, ist Dein Beitrag insgesamt überflüssig ...

Es ist eher ein Wink mit dem Zaunpfahl.

08.06.2021 15:47 • #91


Felica

Felica


2967
3
2878
Zitat von Magnum:
Es ist eher ein Wink mit dem Zaunpfahl.

Mit der Blockhütte

08.06.2021 15:49 • x 1 #92



Panne bei der Verhütung - ist er total am durchdrehen

x 3


Landlady_bb

Landlady_bb


1875
4
2591
Lichtmast.
So, und was ist nun mit der "Verhütungspanne"? @kg467 , was machst du, wenn deine "Verhütungspanne" wirklich zum "Verkehrsunfall" geführt hat?

08.06.2021 15:53 • #93


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7121
3
14920
Zitat von Yoda563:
Was man in diesem Thread jedenfalls schön sehen kann - wie sehr Verhütung nach wie vor das Problem der Frau ist: Pille, Pille danach, auf ein Kond. bestehen, Testen, ggf. Abtreibung... nur mal so.

Tja. Nur mal so: Es ist tatsächlich immer noch die Frau, die schwanger wird und damit zurecht kommen muss, wenn es ungewünscht ist. Deshalb sehe ich es nicht als "Problem", sondern als Selbstschutz.

Vor allem dann, wenn ich beliebige Kurzzeitbekanntschaften mit in mein Bett nehme. Nein, das meine ich nicht abwertend - aber warum sowas ohne Schutz passiert, will mir nicht in den Kopf. Zumal es auch genügend auf diesem Weg übertragbare Krankheiten gibt.

Ich gebe Dir nur insofern recht, als dass mann in der von der TE geschilderten Situation nicht rumjammern darf, wenn er ungewollt Vater wird. Hätte er mal lieber ein Gummi benutzt...

08.06.2021 15:57 • x 8 #94


Wurstmopped

Wurstmopped


4438
1
6147
Daher ist es kindisch den Beischläfer am Nasenring durch die Manege führen zu wollen.
Die Hauptlast liegt bei der TE und da sollte sie sich eher Gedanken machen, wie sie mit einer ungewollten Schwangerschaft umgehen will.
Das entlässt den Mann nicht Baus der Verantwortung, die kann er aber auf den Zahlvater reduzieren.

08.06.2021 16:13 • #95


Arnika

Arnika


3601
4
5452
Zitat von Magnum:
Frauen erklären Frauen die Pille. Das ist so, als ob ein Trainer der Mannschaft erklären muß, warum Tore notwendig sind, um zu gewinnen.

Na, wenn schon der Vergleich, dann ist es so, wie wenn ein Sportler anderen Sportlern erklärt, wie das Dopingmittel im Körper funktioniert und womit zu rechnen ist. Passender wäre wohl der Vergleich mit Männern, die die blaue Pille schlucken. Da gibts wohl auch nicht wenige, die meinen, wurscht, Hauptsache es funktioniert.

08.06.2021 16:16 • x 2 #96


Landlady_bb

Landlady_bb


1875
4
2591
Zitat von Wurstmopped:
die kann er aber auf den Zahlvater reduzieren.

Muss er aber nicht, denn sie kann die Schwangerschaft auch abbrechen lassen.

08.06.2021 16:46 • x 1 #97


Arnika

Arnika


3601
4
5452
@Wurstmopped Wer führt ihn durch die Manege? Und frau könnte sehr wohl genauso das Kind dem Vater in die Hand drücken, sich dann aus dem Staub machen, max. Kindesunterhalt überweisen und er kann schauen, wie er das die nächsten 25 Jahre geregelt bekommt. Nur machen das halt die wenigsten. Und bevor sich das nicht ändert, bleibt hier nicht nur die Verantwortung, sondern auch die Entscheidung über Schwangerschaft und Kind in der Hoheit der Frau. Oder von mir aus schwangerem Transmann. Ich würde halt alles tun, um nicht mit irgendeinem Fremden ein Kind zu machen. Aber schon gar nicht würde ich mir von irgendeinem Internet-Fuzzi eine Geschlechtskrankheit einfangen wollen. Kann mir kaum vorstellen, dass 6 ohne Gummi für sie soviel gailer ist, als dass das nur irgendwie dafür steht.

08.06.2021 17:15 • x 2 #98


Wurstmopped

Wurstmopped


4438
1
6147
Zitat von Arnika:
Und frau könnte sehr wohl genauso das Kind dem Vater in die Hand drücken, sich dann aus dem Staub machen, max. Kindesunterhalt überweisen und er kann schauen, wie er das die nächsten 25 Jahre geregelt

Theoretisch ja, wenn er das Kind unbedingt wollte, sie aber nicht.
Aber danach sieht es ja nicht aus?
Und dann bliebe noch die Frage, ob sie das Kind für ihn austragen wollte.

09.06.2021 06:30 • #99


Heffalump

Heffalump


15607
21656
Zitat von VictoriaSiempre:
als dass mann in der von der TE geschilderten Situation nicht rumjammern darf, wenn er ungewollt Vater wird. Hätte er mal lieber ein Gummi benutzt...

Kann mir vorstellen, das man über Verhütung sprach - und sie sagte, ich nehm die Pille .. was insofern bedeutet, das er ihr glaubte, bevor er aufsprang

Er gutgläubig, sie ... nachlässig bei der Einnahme derselben... Ergebnis mögliche Schwangerschaft

09.06.2021 06:43 • #100


Arnika

Arnika


3601
4
5452
@Wurstmopped Na, da haben wirs. Es will ja auch nicht jede Schwangere das Kind unbedingt, trotzdem bleibt ihr im Normalfall nichts anderes übrig, außer sie bricht ab oder gibt es weg. Und dann ist sie bei manchen auch die Böse. Wieso es der Kindsvater nicht nahm, wird ja selten gefragt. So gesehen verstehe ich die TE also schon, wenn sie da nicht springt, nur weil er grad darüber reden will.

Aber wie beide so dermaßen larifari sein konnten, erschließt sich mir immer noch nicht. Da gehören ja zwei dazu. Und falls sie es drauf angelegt haben sollte, ist der Typ halt wirklich ein Vollhorst, dass er da selbst nicht mehr Verantwortung dafür übernahm, mit wem er Kinder in die Welt setzt und ob er sich bei ihr nicht was eingefangen hat. Geht sicher auch nicht testen, und steckt dann die Nächste an.

09.06.2021 09:07 • x 2 #101


Wurstmopped

Wurstmopped


4438
1
6147
Zitat von Arnika:
So gesehen verstehe ich die TE also schon, wenn sie da nicht springt, nur weil er grad darüber reden will.

Aber was hilft es, sie ist ja, wie Du selbst schreibst eh die "doofe"...

09.06.2021 09:15 • #102


Arnika

Arnika


3601
4
5452
@Wurstmopped Eben. Nur als solche muss sie ihm gegenüber halt auch nur bedingt was. Ich hätte ihn ja ohnehin vor vollendete Tatsachen gestellt, und zwar dann, wenn ich klar sehe. Er darf seine Meinung kundtun, aber auch nicht mehr. Mir wärs zB vollkommen schnurz, wie er zu Abtreibung steht. Das kann er mir gern berichten, aber ist mein Körper, mein Leben, meine Entscheidung. Und genau das scheint unseren Bub ja grad irre zu machen, weil er keinerlei Kontrolle darüber hat, ob der Vater wird oder nicht und wenn ja, in welcher Form. Auch da hat er ja nur bedingt mitzureden. Aber gut, hätte er sich früher überlegen müssen. Die TE scheints ja eher cool zu nehmen, zumindest wirkt es so.

09.06.2021 09:24 • #103


DarkestSun

DarkestSun


37
73
@kg467
Liebe kg467,

ich drücke dir die Daumen, dass der Test negativ ist und du damit an die Erfahrung mit dem Typen einen Haken machen kannst. Seine Art mit dir umzugehen klingt für mich alles andere als schön und gesund.

Alles Liebe

09.06.2021 09:38 • #104


Landlady_bb

Landlady_bb


1875
4
2591
@kg467 , ich habe inzwischen mal diese beiden Themen von dir gelesen:

dating-und-die-erste-diskussion-t64177.html

chaos-in-der-kennenlernphase-hat-jemand-einen-rat-t64277.html

Der betreffende Mann ist offenbar derselbe wie hier.
Für mich verstärkt sich der Eindruck, dass du dich mehr in ihn verliebt hast als er sich in dich, du ihn aber um jeden Preis an dich binden - um nicht zu sagen: an dich ketten - willst, und sei es mit einer Schwangerschaft oder einer erfundenen Story drumherum.

Aus seiner Sicht hat er jetzt wirklich Grund genug durchzudrehen. Denn er möchte von dir längst nicht so viel wie du von ihm. Wenn, dann nur S., nur unverbindlich, keine Partnerschaft.
Und wer mit jemandem schon keine Partnerschaft möchte, der wird erst recht nicht scharf darauf sein, sich durch die Verantwortung für ein gemeinsames Kind doch noch auf Jahre aneinander zu binden.

@kg467 , schaff Klarheit bzw. teile ihm mit, dass du nicht schwanger bist. Egal ob's stimmt oder nicht. Und dann lass ihn sein Ding machen und mach du deins.

09.06.2021 09:38 • x 1 #105



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag